Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Endes Unendliche Geschichte und Klarträume

Endes Unendliche Geschichte und Klarträume
#1
29.10.2016, 08:37
Hi Leute

Ich habe nun zum zweiten Mal "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende durchgelesen. Jetzt fallen mir plötzlich einige Textstellen auf:

[SPOILER ALERT!]


S. 114 "Kurzum: Es handelt sich dabei um einen grossen Spiegel, versteht sich. Man sieht nicht sein Äusseres, sondern man sieht sein wahres inneres Wesen,
so wie es in Wirklichkeit beschaffen ist. Wer da hindurch will, der muss - um es mal so auszudrücken - in sich selbst hineingehen."
(Engywuck zu Atréju)

oder

S. 229 "Aber wo war er?
Er konnte nicht den geringsten Lichtschein sehen, aber was ihn umgab, war nicht mehr die frostige Finsternis der Speichers,
sondern ein samtenes, warmes Dunkel, in dem er sich geborgen und glücklich fühlte. Alle Angst und Beklemmung war von ihm abgefallen."
(Bastian)

[/SPOILER]

Das waren jetzt zwei davon. Konnte mich kaum entscheiden. bigwink
Es gibt noch viele andere solche für mich "provokative" Stellen, die
mich zur Frage zwingen:

War Ende ein Klarträumer?
Zitieren
RE: Endes Unendliche Geschichte und Klarträume
#2
29.10.2016, 10:43
Tolle Zitate!

Ich kenne auch so einige Geschichten, wo ich mich fragte, ob die Autoren vielleicht Klarträumer sind/waren. Möglich ist das durchaus. Allerdings kommt man auch ohne Klarträume auf derartige Ideen oder wird inspiriert. Aber gerade bei den klassischen Schreibgenies kann ich mir gut vorstellen, dass sie sich durch die ein oder anderen (Klar-)Träume haben inspirieren lassen. big
A U R A B Y T E S . D E      -   K a l e i d o s k o p    -    7 8   D o o r s   T a r o t k u r s    -    S p i e g e l s t a d t
"We understand so much, but the sky
behind those lights - mostly void, partially stars."

Welcome to Night Vale
Zitieren
RE: Endes Unendliche Geschichte und Klarträume
#3
29.10.2016, 11:10
REM-Wizard hat dazu einmal folgendes in Erfahrung gebracht:

(09.03.2014, 10:37)REM-Wizard schrieb: Michael Ende hat sich mit Klarträumen befasst, war aber wohl zumindest als er die unendliche Geschichte schrieb kein Klarträumer. Das geht aus seiner Korrespondenz mit Werner Zurfluh hervor.
Zitieren
RE: Endes Unendliche Geschichte und Klarträume
#4
29.10.2016, 18:23
Interessant! Mit Paul Tholey schliessen sich die Kreise so langsam. big
Möglicherweise hatte er Kts, ohne richtig zu wissen... nach Wikipedia gibt's das ja ab und an...
https://de.wikipedia.org/wiki/Klartraum#....C3.A4umen
Zitieren
RE: Endes Unendliche Geschichte und Klarträume
#5
29.10.2016, 18:34 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.10.2016, 18:37 von Viltrudis.)
Den Briefwechsel zwischen Michael Ende und Werner Zurfluh hätte ich jetzt auch erwähnt, wenn jemand anders den nicht so gepostet hätte.

Für den Background von Michael Ende ist auch noch der Vater, Edgar Ende, nicht zu vernachlässigen. Wer mit solchen Bildern aufwächst, kann ja nur ein Phantast werden.happy

Ahja, und nicht zu vergessen die Analyse der UG, einen der krassesten Wikipedia-Artikel wo gibt.
...in einer anderen Herde. pink
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Unendliche Geschichte ichbinmehr 6 389 20.11.2023, 01:48
Letzter Beitrag: Laura
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: