Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die personifizierte Klarheit: Lew Sid» Gedankenspiele mit der eigenen Klarheit

Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#1
16.08.2016, 19:51
Hallo Leute,

herzlich Willkommen in MANIACs komischen Regenbogenland! biggrin

heute kam mir auf der Arbeit eine Idee, die echt weird anmutet, aber unglaublichen Spaß bereitet hat. Mit zunehmender Entfernung zur eigenen Kindheit geht den meisten Menschen die Fantasie mehr und mehr flöten und auch der Drang zu spielen stirbt einen einsamen und langsamen Tod zwischen Alltagsstress und wachsendem Spießertum. Warum eigentlich? Findet das irgendwer denn ernsthaft gut?

Als ich einen langweiligen Gang zu erledigen hatte, erinnerte ich mich spontan an meine unsichtbaren Freunde von früher und die damit einhergehende Fähigkeit, detailgetreu zu visualisieren und mich ganz der eigenen Fantasie hinzugeben. Außerdem fielen mir ziemlich zeitgleich das Tulpathema und die Möglichkeit, sogenannte Wachposten im Traum einzusetzen ein, und langsam wuchs in mir die Idee, die eigene Klarheit einfach mal spielerisch zu personifizieren. Why not?

Was soll oder kann das bringen?!?!1?!1:


-Spaß halt!
-Klarheit bei Tag, Nacht und im Schlaf
-Unterstützung bei All Day Awareness und Traumyoga möglich
-Stärkung der eigenen Fantasie und Kreativität
-Verbesserung der eigenen Vorstellungskraft
-Training des Arbeitsgedächtnisses, Erinnerung an RCs
-IchProjektionen / Perspektivwechsel
-Stabi
und sicherlich noch weiteren special shit...


How it works:


Ich überlegte mir also, wie meine Klarheit denn so aussehen soll und hatte schnell ein Wesen vor Augen. Stellt euch ein graubraunes Flughörnchen mit bauschigem Affenschwanz vor, welches einen fuchsähnlichen Kopf und auch ein bisschen das Aussehen des Pokemons Evoli hat. Vor allem die Ohren! Seine Augen sind groß und oft leuchtend blau, so als ob darin ein helles elektrisches Meer toben würde.
Dieses Wesen der Klarheit ist außerdem nicht immer greifbar und deshalb manchmal nur als Schemen zu erkennen.

Natürlich reicht das Definieren des Aussehens nicht aus. Das Klarheitswesen, also meine eigene Klarheit in Person, brauchte einen Namen. Ein Donnern ging mir durch den Kopf und "Lew Sid!" erschien mir in grellen Buchstaben vor`m inneren Auge. "Lu Sid", das hört sich gut und treffend an, oder?

Kaum hatte Lew Sid Namen und Aussehen verpasst bekommen, tauchte es dank meiner restvorhandenen Fantasie auch als schemenhafte Vorstellung in meinem Tagesgeschehen auf. Ganz locker, wie das als Kind auch immer schon lief, wenn`s um chillige unsichtbare Freunde ging und genauso locker, wie die eigene Klarheit mal dann und wann den Autopilot am Tag verdrängt oder sich in den Trübtraum schleicht.

Lew Sid, also die Klarheit, bewegt sich saucool durch die Gegend. Immer elegant und so schnell, wie sie will, nimmt sie auf allen vieren Anlauf wie ein Eichhörnchen, breitet dann die Flügel aus und schwebt empor. Fliegt gern auch mal Loopings oder bleibt wie ein Kolibri in der Luft für kurze Zeit stehen. Lew Sid klettert aber auch gern und springt gezielt wie ein Affe von Gegenstand zu Gegenstand und mit Hilfe seines buschigen Schwanzes lässt es sich auch mal von einer Ampel baumeln.

Was auch noch cool an dieser personifizierten Klarheit ist, ist dass sie spontan auftaucht und wieder abhaut, wann sie will. Will ich Lew Sid bei mir haben, ist Lew Sid halt bei mir und fliegt und springt durch die Gegend. Wenn`s plötzlich an der Schulter juckt, wird das allein dadurch ausgelöst, dass Lew Sid mit seinen kleinen Krallen dort hängt, kapiert? Und wenn ich mal für mich sein will, haut Lew Sid ab, denn das Klarheitswesen hat schließlich auch seine eigenen Angelegenheiten zu regeln, bis es dann wieder irgendwann zu mir zurück kommt, sei es durch eine Einladung oder weil Lew Sid mich eben vermisst. So begleitet mich Lew Sid ab jetzt die ein oder andere Stunde oder wir surfen gemeinsam in den Hypnagogien. Und vielleicht kommt Lew Sid ja auch mal im Traum vorbei...


Und jetzt nochmal auf die ernste(re) Tour:

Diese Herangehensweise ist einfach ein spielerischer Vorstoß der eigenen Klarheit ins Tagesbewusstsein. Auch wenn hier und da vielleicht eine Assoziation mit dem Thema Tulpas besteht, ist diese Sache hier viel simpler. Lew Sid ist lediglich eine Art sichtbarer Gedanke an die Klarheit, halt `ne Visualisierung. Da ist kein Forcen nötig und diese personifizierte Klarheit wird sich auch nicht "in echt" materialisieren und ein Meet`n Greet zum anfassen veranstalten. Ist halt ein Spiel mit sich selbst.

Durch die Visualisierung und Beschäftigung mit Aussehen, Bewegung und dergleichen, ist man halt immer mal wieder klar und hat einfach ein wenig Spaß beim Tagträumen. Ich meine, wer von unseren Mitmenschen hat schon so`n cooles unsichtbares Klarheitswesen am Start, welches allerlei Schabernack treiben kann und eine willkommene Abwechslung zu Routine und Langeweile ist? Natürlich wird auch die eigene Fähigkeit zu visualisieren immer mehr verbessert und später kann man seine personifizierte Klarheit auch mal fragen, ob man mal durch ihre Augen schauen darf, und somit Ich-Projektion üben, was beim WILDen und VILDen ganz hilfreich sein kann. Außerdem kann so eine personifizierte Klarheit auch als Wachposten im Traum taugen bzw. als Traumhelfer wirken und den Traum stabilisieren. Wer RCs macht, den kann so ein Gedankenwesen wie Lew Sid auch einfach daran erinnern und allein sein spontanes Auftauchen ist Zeichen dafür, dass das Arbeitsgedächtnis trainiert wird. Und außerdem...


So, ich hoffe, ihr haltet mich jetzt alle für verrückt.

Viele Grüße
euer xMANIACx,
dessen Name nicht von ungefähr kommt.

PS. Was ich noch vergessen hatte: Lew Sid kann seine Größe verändern. Durch Gedankenkraft. Seine Normalgröße ist die eines Kapuzineräffchens, aber er kann auch schon mal die Größe eines Schäferhundes annehmen...big
"So funktioniert das auch mit einer regelmäßigen Traumwelt.
Schenkt den Orten mehr Beachtung und achtet auf die Gefühle, die sie auslösen, dann kommen sie immer wieder und ihr fühlt euch jede Nacht wie "zu Hause".
", Metropolis über das (Klar-)Traumgefühl

Zitieren
RE: Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#2
16.08.2016, 20:28
Ich halte dich ganz sicher nicht für verrückt.biggrin Ich hab ne ganze Familie von solchen Personen (hmm, klingt irgendwie verletzend), welche mich begleiten. Vor allem meine beiden THs( blödes Wort, passt garnicht Traumfreunde trifft es ehr tongue) begleiten mich ständig, diese hab ich allerdings nicht willentlich erschaffen, sondern sie waren irgendwann einmal plötzlich da. Die ein oder andere Korrektur hab ich zwar in den letzten Jahren vor genommen, aber insgesamt eigentlich wenig. Ob man die beiden als personifizierte Klarheit bezeichnen kann, bin ich mir allerdings nicht so sicher. bigwink

PS: Meine beiden sind Menschen und können alles mögliche.
Wunder beginnen dann, wenn wir unseren Träumen mehr Energie geben, als unseren Ängsten.
Zitieren
RE: Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#3
16.08.2016, 21:16
Hey Maniac,

ich halte dich definitiv für verrückt! Aber das ist ja gut so, denn irgendwo sind wir alle ein wenig verrückt, nicht wahr? bigwink

Tolle Idee mit Lew Sid, könnte mir auch vorstellen, soetwas man auszuprobieren... Kreative Sachen dieser Art passen doch gut zum Klarträumen im Allgemeinen. big

Am Rande der Zeit sind keine Wege
Nur lautlose Bewegungen, die uns wiegen

Zitieren
RE: Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#4
17.08.2016, 01:23
Ich danke euch beiden für das Feedback! big

@ Möterfan: Das klingt interessant. Wie meinst du das, dass sie einfach so aufgetaucht sind? Dadurch, dass du sie in den Träumen gesehen hast, waren sie plötzlich auch im Wachleben für dich realistisch wahrnehmbar?

@ Mrs. Mortisaga: Klar, tob dich aus! Freut mich, wenn ich dich dazu motivieren konnte.big Wenn du tatsächlich deine Klarheit gern irgendwann mal personifizieren möchtest und zufällig willst, dass sie wie ein wunderbares Fantasiewesen ausschaut, so wie Lew Sid, dann habe ich hier drei wirklich fantastische Deviantart-Seiten:
http://wood-splitter-lee.deviantart.com/gallery/
http://santani.deviantart.com/gallery/
http://rikercreatures.deviantart.com/gallery/

Lew Sid sieht übrigens aus wie `ne Mischung aus http://67.media.tumblr.com/f4632e8ecaffb...2_1280.jpg und http://wood-splitter-lee.deviantart.com/...-536426805. big
"So funktioniert das auch mit einer regelmäßigen Traumwelt.
Schenkt den Orten mehr Beachtung und achtet auf die Gefühle, die sie auslösen, dann kommen sie immer wieder und ihr fühlt euch jede Nacht wie "zu Hause".
", Metropolis über das (Klar-)Traumgefühl

Zitieren
RE: Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#5
17.08.2016, 02:17
Sogenannte unsichtbare Freunde habe ich auch. Hatte ich erstmals so direkt bewusst bereits um das 15. Lebensjahr herum. Meist hatten/haben sie Menschengestalt. Im alltäglichen eher trockenen Leben haben sie meine Stimmung durchwegs gewürzt. Bereits am Realgymnasium habe ich mit ihnen in der Phantasie Sachen gemacht, die es allgemein in der Wachrealität nicht gibt, zum Beispiel sind wir mit fliegenden Motorrädern durch die Fenster der Klassenräume aus und ein und in unmittelbarer Umgebung herumgeflogen. Diese Tagträumerei hat mir natürlich auch Einiges an alltäglicher Aufmerksamkeit gekostet, aber trotzdem war das mir wert, um den Alltag abwechslungsreicher zu gestalten. Im Gegensatz zu Mitmenschen der Außenwelt haben die mich immer unmittelbar verstanden und sind auf meine Befindlichkeiten immer eingegangen. Das einzig Eigenartige dabei: Im schlafenden Traumleben kann ich mich an keine Situation jetzt gerade erinnern, wo die Freunde vorgekommen wären.
Zitieren
RE: Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#6
17.08.2016, 09:23
(16.08.2016, 19:51)xMANIACx schrieb: Wenn`s plötzlich an der Schulter juckt, wird das allein dadurch ausgelöst, dass Lew Sid mit seinen kleinen Krallen dort hängt, kapiert?

Hallo xMANIACx,

danke für diesen erfrischenden und inspirierenden Thread. Ich bin schon lange dabei, mir einen Traum- und Klarheitshelfer zu konstruieren. Siehe etliche Beiträge hier im Forum. Über Katze und Onkel Ernst hat es irgendwie nicht geklappt. Dein Thread hat mich nun noch mal neu anfangen lassen... big

Über die Jahre ist tatsächlich viel verlorengegangen. Wenn ich mich erinnere wie meine Schwester früher über Jahre mit unseren imaginären Hunden gespielt haben und "Reisen" unternommen haben..... augenroll

Nun habe ich gestern Abend wieder mal einen neuen Anlauf genommen. Heute morgen einen bretonischen Vornamen ausgesucht und angefangen zu konstruieren....

Halte uns doch auf dem Laufenden, wie es bei Dir funktioniert... Maniac, der Name ist wohl Programm thumbsu

Gruess Nola
Nun, es ist nicht so wie es aussieht...
Zitieren
RE: Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#7
17.08.2016, 10:45
Hallo MANIAC, ich finde deine Idee auch ganz prima! und hatte sofort eine Figur vor Augen als ich deinen Beitrag las. Sie stammt aus meinem ersten Klartraum. Ich experimentiere sowieso gerne mit imaginären Figuren. Die letzte (ich glaube ungefähr zur gleichen Zeit entstanden wie Nolas Katze bigwink) ist aber bis jetzt relativ blass im Hintergrund geblieben und hat mit deiner Idee nun endlich ein genaueres Gesicht bekommen. Vielen Dank! thumbsu big das ist schön. Wobei ich allerdings die Rollen mit der Figur etwas anders aufteilen würde, die Klarheit liegt (möglichst) bei mir, und die Personifikation stelle ich mir dazu als Klarheitszeuge oder Beobachter vor.
cu Schuh big
Zitieren
RE: Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#8
17.08.2016, 12:25
Ich meine damit, dass ich die beiden nicht konstruiert habe. Sie waren einfach so da. Ich weiss nicht wie ich das erklären soll. Ich weiss nicht einmal mehr, ob die beiden erst im Traum oder im WL für mich "realistisch" waren. Ich glaube es war so, dass Kiki für mich zunächst in WL wahrnehmbar war und Manfred in Traum. Ich war damals erst 4, von daher weiss ich es nicht mehr genau. Ursprünglich war es damals nur Kiki, welche ich als "imaginäre" Freundin bezeichnet hab. Manfred war damals noch eine Albtraumfigur, aber mit der Zeit änderte sich das. Ich versuchte ihn besser zu verstehen und mit dem schrittweise erforschen, bildete sich irgendwann ein eigener Charaktere heraus. Zwar hat er schon immer gemacht was er wollte, aber als Traumfreund ist er bedeutend erträglicher, als als Albtraumfigur. biggrin
Wunder beginnen dann, wenn wir unseren Träumen mehr Energie geben, als unseren Ängsten.
Zitieren
RE: Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#9
18.08.2016, 01:11
Wow, danke an alle für das Feedback. big Gestern abend tauchte ich mit Lew Sid gemeinsam in die Traumwelt ab und dann verloren wir uns beim Fliegen in den Hypnagogien erst einmal nachhaltig. Während ich träumte, war er woanders unterwegs, aber beim kurzen Rumdösen am Morgen gab es da diese eine flache Traumszene, in der ich Lew Sid tatsächlich fliegen sah. big Lew Sid hat mich heute den ganzen Tag begleitet. Mal hat es sich im Augenwinkel blicken lassen, mal ein wenig Schabernack mit nervigen Leuten gemacht und mir so die Situation versüßt und außerdem habe ich heute gesehen, wie es isst: Dazu bildet es einen blauen Energieball um sich herum und zieht von irgendwoher so blaue, tröpfenförmige Energiebläschen da rein. Nachher werde ich wieder mit ihm in die Hypnagogien tauchen und schauen, ob es heute mit in den Traum kommen mag. bigwink

@ Peter Trimus:

Danke für den Einblick big
Zitat:Im Gegensatz zu Mitmenschen der Außenwelt haben die mich immer unmittelbar verstanden und sind auf meine Befindlichkeiten immer eingegangen.
Glaube ich gern. Hatte heute einen Moment auf Arbeit, in dem ich aus der Haut hätte fahren können. Ich dachte mir dann: "Gib mir bitte jetzt die Stärke, ruhig zu bleiben und mich nicht weiter zu ärgern, Sid!" und Lew Sid sagte mir mit seiner unnachamlichen irgendwie blechernden Schwingungs-Stimme daraufhin was nettes. Dieses Gedankenspiel half mir sofort und nachhaltig, so dass sich mein Ärger in eine beglückende Ruhe verwandelte.
Zitat:Das einzig Eigenartige dabei: Im schlafenden Traumleben kann ich mich an keine Situation jetzt gerade erinnern, wo die Freunde vorgekommen wären.
Hast du deine unsichtbaren Freunde denn in deine Träume eingeladen?

@ Nola:

Zitat:danke für diesen erfrischenden und inspirierenden Thread. Ich bin schon lange dabei, mir einen Traum- und Klarheitshelfer zu konstruieren. Siehe etliche Beiträge hier im Forum. Über Katze und Onkel Ernst hat es irgendwie nicht geklappt. Dein Thread hat mich nun noch mal neu anfangen lassen... Smile
Gern! Freut mich, dass er dich dazu inspiriert hat, mal wieder neu anzufangen. Vor allen Dingen der bretonische Vorname interessiert mich schon brennend und wenn du weiter bist mit deiner Planung, würde mich das natürlich auch interessieren, falls du das teilen willst.
Eine Katze wollte ich übrigens auch schonmal als Traumhelferlein. biggrin
Zitat:Halte uns doch auf dem Laufenden, wie es bei Dir funktioniert... Maniac, der Name ist wohl Programm Thumbs up
Na klar. Finde es selbst schon etwas witzig und komisch, dass ich Lew Sid so "ernst nehme". bigwink Wie gesagt ist es heute schon einer flachen Szene aufgetaucht und dass dieses einfach Gedankenspiel, in dem ich darum gebeten habe, dass es mich beruhigt, so einen tollen Erfolg gebracht hat, finde ich schon interessant und damit hätte ich gestern beim Planen noch gar nicht gerechnet. big

@ Schuhbewegtsich:
Freut mich echt, dass dieser Thread so motivierend ist. Hast du deinen ersten Klartraum hier aufgeschrieben? Finde es sehr interessant, zu erfahren, wie andere sich ihre Helfer und Begleiter sich so vorstellen. Dass du die Rollen etwas aufteilen willst, ist auch `ne tolle Idee. Ich denke, das kann in alle Richtungen Früchte tragen, egal ob`s jetzt die personifizierte Klarheit ist oder "nur" Beobachter und Wächter. Lew Sid soll ja irgendwie auch mal beides sein. big Tagsüber erinnert es mich u.a. dran, klar zu sein und im Traum fungiert es, wenn`s denn Lust hat, als Traumzeichen, Begleiter und stabilisiert fröhlich die Traumumgebung.

@ Möterfan:

So lange gibt`s deine Leute schon? big Geil! Und vor allem auch, dass Manfred, die Albtraumfigur, zu deinem Traumfreund wurde. Sind die zwei auch "trauminduzierend aktiv"? biggrin
"So funktioniert das auch mit einer regelmäßigen Traumwelt.
Schenkt den Orten mehr Beachtung und achtet auf die Gefühle, die sie auslösen, dann kommen sie immer wieder und ihr fühlt euch jede Nacht wie "zu Hause".
", Metropolis über das (Klar-)Traumgefühl

Zitieren
RE: Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#10
18.08.2016, 09:23
Schöne Idee und bestimmt macht es auch viel Spaß! Doch wie verhilft mir mein Klarheitswesen zum Klartraum? Ich müsste am Tage, wenn ich es in meinem Wachleben erscheinen lasse, einen RC machen, denn sonst ist es so wie mit meinen Katzen. Die sind oft in meinen Träumen, aber weil ich am Tage keine RCs mache, wenn ich ihnen begegne, werde ich auch im Traum nicht durch sie klar. Ich nehme als Klartraumhelfer mein kleines blaues Schweinchen, das ist mir mal in einer hypnagogen Phase erschien big
Life is just a long false awakening
Zitieren
RE: Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#11
18.08.2016, 09:44
Zitat:Doch wie verhilft mir mein Klarheitswesen zum Klartraum? Ich müsste am Tage, wenn ich es in meinem Wachleben erscheinen lasse, einen RC machen,

Ziel ist es ja, das Klarheitswesen zum Begleiter zu machen und klar lässt es sich, wie oben beschrieben, einfach mit RCs verknüpfen. Man kann aber auch einfach von ihm träumen wollen oder es visualisieren und mit ihm im hypnagogen Zustand surfen. big

Das mit deinem Schwein find ich ja irgendwie auch cool. Thumbs up
"So funktioniert das auch mit einer regelmäßigen Traumwelt.
Schenkt den Orten mehr Beachtung und achtet auf die Gefühle, die sie auslösen, dann kommen sie immer wieder und ihr fühlt euch jede Nacht wie "zu Hause".
", Metropolis über das (Klar-)Traumgefühl

Zitieren
RE: Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#12
18.08.2016, 18:52
@Maniac, das Wesen heisst "Erwann". Ich mag bretonische Namen seit ich diese Krimis von Jean-Luc Bannalec gelesen habe. Und ich brauchte einen Namen zu dem ich was neues assozzieren kann.. Bis jetzt klappt es ganz gut mit dem Tier, poste morgen mal ein Bild big

LG Nola
Nun, es ist nicht so wie es aussieht...
Zitieren
RE: Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#13
18.08.2016, 23:51
Wenn diese Wesen sowohl im Traum als auch im Wachleben wie hier beschrieben oft auftreten, handelt es sich vermutlich um enge Beziehungen sehr medial veranlagter Menschen zu eigenständigen Wesenheiten umliegender Welten, die als ständige Lebensbegleiter agieren und durch eine entsprechende Resonanz mit dem menschlichen Energiefeld positiv wechselwirken. Bei mir kommt das nur ansatzweise vor. Aber die Kontakte wechseln einander ab. Denn nach einer gewissen Zeit verabschiedet sich so ein Freund vorübergehend von mir, um sich vorerst einem neuen Aufgabengebiet zuzuwenden. Dafür öffnet sich wiederum eine Tür zu einem neuen Kontakt dieser Art.
Zitieren
RE: Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#14
19.08.2016, 06:36
http://www.klartraumforum.de/forum/showt...#pid188111

(18.08.2016, 01:11)xMANIACx schrieb: Hast du deinen ersten Klartraum hier aufgeschrieben? Finde es sehr interessant, zu erfahren, wie andere sich ihre Helfer und Begleiter sich so vorstellen.
Ich hatte ihn ins Logbuch geschrieben, aber nur kurz zusammengefasst (hier). Es fehlen einige Teile, es gab noch eine weitere Figur. Manchmal springen mir die Haare meiner Traumfiguren ins Auge, und je dunkler und länger, desto eher sehe ich darin den Tiefschlaf ausgedrückt, je kürzer und heller, desto eher das Wachwerden angezeigt. Mein imaginärer Freund „Joe“, der hat jetzt so halblanges, dunkleres Haar, für den Traum. Der Traumbeobachter, der selbst den Traum repräsentiert.

Dein Lew Sid ist einer (eine) zum lieb haben – so wie man auch die Klarheit liebt. Diesen Zusammenhang finde ich auch super an der Idee, das gibt Eros noch mal einen Kick big.
„Lew“ erinnert außerdem an den Namen Löwe, als Ausdruck von Stärke!

LG
Zitieren
RE: Die personifizierte Klarheit: Lew Sid
#15
19.08.2016, 11:39
Was Lew Sid jetzt neuerdings gern macht (ich habe es darum gebeten), ist mir tagsüber immer mal wieder zu sagen, dass ich träume. Das ganze ist ein spielerischer Dialog ohne Druck oder dergleichen.
Wie erwähnt, hat Lew Sid eine metallisch klingende Schwingungsstimme. Das ganze läuft dann so ab:

Lew Sid beobachtet mich oder springt auf meinen Kopf, krault mir durch die Haare und übermittelt mit seiner telepathischen Schwingungsstimme: "Du träumst!"
Ich sage dann oft lapidar (telepathisch): "Bestimmt, klar!"
Und Sid sagt dann ebenfalls oft: "Überprüf das ruhig. Wirst schon sehen!"
Ich prüfe das dann und sage tagsüber meist leicht ironisch: "Stimmt, hast Recht!"
Und Lew sagt: "Du träumst trotzdem!"
Woraufhin ich nochmal die Umgebung checke und Lew Sid kurz danke. bigwink

Hey @ Nola:

Schöner Name. Hab mal nachgeschlagen. "Der Bogenschütze", kommt von "iwa", also Eibe? Hat das einen direkten Bezug auf Charaktereigenschaften oder Aussehen des Wesens? Bin schon gespannt auf`s Bild. big


Hey @ Peter Trimus:

Interessante Theorie, auch wenn ich ein wenig zu nüchtern an sowas herangehe. Wie kommst du genau darauf? Du schreibst ja, dass das bei dir nur teilweise klappt, mit solchen "speziellen Wesen" in Kontakt zu treten, was im Umkehrschluss ja bedeutet, dass sich so ein Kontakt rapide von dem zu deinen unsichtbaren Freunden unterscheidet?

Und hey @ Schuhbewegtsich:

Hab mir den Traum gerade durchgelesen und mir gefiel die Beschreibung des Szenarios sehr. Dass du einige persönliche Komponenten rausgelassen hast, kann ich gut nachvollziehen, das tu ich auch, aber es tut der Beschreibung keinen Abbruch. Ich konnte mich gut in deine Lage bzw. den Traum hineinversetzen. Interessant, was du aus der Haarlänge deiner Traumfiguren schlussfolgerst. Das würde ja auch heißen, dass du, um zu stabilisieren, falls du sowas machst, dir einfach Traumfiguren mit ultralangen dunklen Haaren bzw. am besten Dreadlocks wünschen müsstest...big
"Joe" gefällt mir auch. Er wirkt wie ein lockerer Typ und das mag ich. Denn eine Herangehensweise ohne Zwänge finde ich immer begrüßenswert und das ermöglicht ja auch das Ausschöpfen eines größeren Erfahrungshorizontes.

Lew Sid hat sich übrigens gefreut, dass es ein Wesen zum liebhaben ist. bigwink Und ja, seine agile unkomplizierte Art macht es für mich zur für mich am besten passenden personfizierten Klarheit überhaupt.
Danke für den Hinweis, dass sein Name an Löwe erinnert. Habe mal eben nachgeschaut, und stimmt, der Vorname Lew kommt ja tatsächlich aus dem russischen und bedeutet Löwe. Und auf der Seite http://www.vornamensbedeutung.com/lew/ erscheinen weitere tolle Eigenschaften wie vorrausschauend, klug, fähig, hell... und genau so mag ich ja meine Klarheit auch.biggrin Und Sid hat soweit ich das sehe, keine nähere tiefreichende Bedeutung, aber trotzdem interessant, weil der Name mir ja einfach so als Abwandelung von "Luzid" "erschienen" ist.
"So funktioniert das auch mit einer regelmäßigen Traumwelt.
Schenkt den Orten mehr Beachtung und achtet auf die Gefühle, die sie auslösen, dann kommen sie immer wieder und ihr fühlt euch jede Nacht wie "zu Hause".
", Metropolis über das (Klar-)Traumgefühl

Zitieren
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: