Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Klarträumen ist nicht selten

RE: Klarträumen ist nicht selten
#16
14.09.2016, 20:23
Ich glaube auch, viele bilden sich ein sowas gehabt zu haben, nur weil sich Leute im Traum mal fragen: "Hm, das ist so absurd, vlt. träume ich nicht" würde ich nicht die Behauptung aufstellen, das Klarträumen verbreitet ist, kappa.
Zitieren
RE: Klarträumen ist nicht selten
#17
15.09.2016, 08:13 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.09.2016, 08:16 von tanjasin.)
(14.09.2016, 20:20)Baddacyl schrieb: Es gibt auch die Möglichkeit/Fähigkeit einen Traum zu erkennen und dadurch aufzuwachen. Es gibt einige die in ihren Träumen, wenns problematisch wird, einfach aufwachen können. Dies hat aber nichts mit Klartrtäumen zutun. Wie oben geschildert erinnert mich der Dialog mit dem:Was machst du dann?... Na Aufwachen... an eine solche Situation .

Ja, natürlich wacht man irgendwann von selbst auf, wenn der Traum nur schlimm genug wird, aber die bewusste Entscheidung aufzuwachen setzt vorraus, dass man zuvor klar geworden ist, also erkannt hat, dass es sich um einen Traum handelt.
Zitieren
RE: Klarträumen ist nicht selten
#18
15.09.2016, 17:10
(13.09.2016, 20:17)Baddacyl schrieb: Aufpassen! Nicht jeder der behauptet das Klarträumen zu können/kennen, tut dies auch tatsächlich. Viele meinen auch einfach nur das sie klarträumen können, weil sie etwas im Gespräch missverstehen und oft auch sowenig Ahnung davon haben, das sie ihr normales Träumen für Klarträumen halten.
Den Eindruck habe ich auch manchmal. Allerdings konnte ich dann nie genau fest machen, wieso. Das ist halt eine sehr einfache Antwort. Wenn jemand ohne Mühe regelmäßig klar träumt und seinen Klarträumen dann nicht mal große Bedeutung zuspricht, dann stimmt etwas mit dessen Aussage nicht. Sie kann ja nicht wahr sein. Also ist es entweder gelogen (unwahrscheinlich) oder es handelt sich um ein Missverständnis (weiß nicht wirklich, was ein richtiger Klartraum ist).

(14.09.2016, 00:34)Peter Trimus schrieb: Wie dem auch sei, es sollte halt immer wieder aufgefrischt werden, damit da keine Missverständnisse entstehen! Grundsätzlich ist jeder Traum, indem ich fix weiß, dass ich träume, ein Klartraum. Alle weiteren feinen Einstufungen sind nur zusätzliche Details.
Das handhabe ich allerdings auch so. Es ist einfach viel einfacher so, als weitere Kriterien, deren Zutreffen noch schlechter zu quantifizieren ist, miteinzubeziehen.
Du hast einen phänomenalen Körper.
Zitieren
RE: Klarträumen ist nicht selten
#19
15.09.2016, 18:03
(15.09.2016, 08:13)tanjasin schrieb:
(14.09.2016, 20:20)Baddacyl schrieb: Es gibt auch die Möglichkeit/Fähigkeit einen Traum zu erkennen und dadurch aufzuwachen. Es gibt einige die in ihren Träumen, wenns problematisch wird, einfach aufwachen können. Dies hat aber nichts mit Klartrtäumen zutun. Wie oben geschildert erinnert mich der Dialog mit dem:Was machst du dann?... Na Aufwachen... an eine solche Situation .

Ja, natürlich wacht man irgendwann von selbst auf, wenn der Traum nur schlimm genug wird, aber die bewusste Entscheidung aufzuwachen setzt vorraus, dass man zuvor klar geworden ist, also erkannt hat, dass es sich um einen Traum handelt.

Daneben gibt es auch ein unbewusstes erkennen des Traumzustands, wodurch ein aufwachen eingeleitet werden kann. Soll heissen: Es gibt viele die lediglich die Fähigkeit besitzen aus ihren Träumen erwachen zu können, ohne dass dies mit einer Bewusstseinsklarwerdung einhergeht.

Hakt einfach mal etwas mehr nach bei Leuten die behaupten das Klarträumen zu können und alles ganz easy wäre. Wenn diese Leute den Zustand der SP nicht kennen oder noch nie im Traum bewusst geflogen sind oder sonst nix zum Thema zu sagen haben. dann sollte das doch irgendwie stutzig machen. Ob die Person sich wirklich über den Unterschied eines Traums und Klartraum bewusst ist.

Ich meine es ist selbst bei freunden denen ich ganz genau erkläre was ein Klartraum ist, anzusehen wie wenig sie damit anfangen können. Einige sind direkt überfordert und wissen damit überhaupt nix anzufangen, andere halten es für humbug oder haben kein Interresse daran und andere wiederum glauben das damit normale Träume gemeint sind usw. neben den wenigen die dann natürlich tatsächlich wissen um was es geht...
Manche Leute schlafen nur deswegen so gut, weil sie so langweilige Träume haben.
Zitieren
RE: Klarträumen ist nicht selten
#20
15.09.2016, 20:54
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich jemand der sich nie mit dem Thema beschäftigt hat die Möglichkeiten erkennt die das Klarträumen bietet (Ausnahmen gibt es immer). Aber ich glaube das viele, besonders als Kind und bei Alpträumen, die Erfahrung gemacht haben den Traum als Traum zu erkennen.

Ich selbst hatte als Kind schreckliche Alpträume und habe währenddessen oft erkannt, dass ich in einem Traum bin und mich daraufhin natürlich sofort aufgeweckt. Woher sollte ich denn wissen, dass ich Einfluss auf den Traum nehmen kann? Ich habe es eher durch Zufall erfahren, als eine Reihe von falschen Erwachen eine Allternativstrategie erforderlich machten.
Zitieren
RE: Klarträumen ist nicht selten
#21
16.09.2016, 06:19
(15.09.2016, 20:54)tanjasin schrieb: Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sich jemand der sich nie mit dem Thema beschäftigt hat die Möglichkeiten erkennt die das Klarträumen bietet (Ausnahmen gibt es immer).
Demnach wäre ich eine der Ausnahmen. So kommt es mir aber eigendlich nicht vor. Viele hatten zwar schon als Kind Klarträume und dadurch schon Erfahrung damit, bevor die intensivere Beschäftigung mit dem Thema kam. Aber ich habe auch schon mit einigen gesprochen, die, so wie ich, nur die Idee brauchten, dass so etwas möglich ist, um das Interesse zu wecken.
Du hast einen phänomenalen Körper.
Zitieren
RE: Klarträumen ist nicht selten
#22
16.09.2016, 08:05
Mit den Ausnahmen meine ich eigendlich die Menschen, die in ihren Träume öfters klar werden, noch nie etwas vom Klarträumen gehört haben, und trotzdem irgendwie herausfinden was dieser Zustand an Möglichkeiten bietet.
Hätte es vielleicht etwas eindeutiger formulieren sollen.
Zitieren
RE: Klarträumen ist nicht selten
#23
17.09.2016, 00:50
Ich meine, dass es normal ist, dass Menschen Klarträume haben. Wenn man davon weiß, wie interessant es ist, kann es halt helfen, gewisse Tipps&Tricks schon anzuwenden, ohne das erst austesten zu müssen.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Warum das Klarträumen nicht klappt – zwei Thesen und Synthese ichbinmehr 5 4.754 31.10.2015, 10:55
Letzter Beitrag: ichbinmehr
  Früher Klarträume, jetzt nicht mehr (Klarträumen verlernt?) synapsis 33 16.051 28.03.2009, 18:33
Letzter Beitrag: Luzidträumer
  Großes Problem... kann nicht mehr richtig Klarträumen! talrasha83 3 3.452 25.09.2008, 22:22
Letzter Beitrag: talrasha83
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: