Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Träume im Wachzustand

Träume im Wachzustand
#1
10.06.2016, 07:45
Hallo, Danke für die Freischaltung.

Eins vorweg: ich kenn mich mit Träumen usw. nicht aus, habe mich noch nie näher damit beschäftigt. Ich habe versucht, meine Frage zu googlen, bin leider nicht fündig geworden, deswegen versuche ich es mal hier im Forum.

Also. Es geht um meine Tochter. Sie ist 8, überdurchscnittlich intelligent und bekommt seit ein paar wochen ritalin (sie ist nicht hyperaktiv, das hat andere Gründe und nein, glücklich bin ich damit nicht gerade). gestern habe ich sie gefragt, wie sie sich seither fühlt, ob es ihr besser geht, was anders ist usw. Sie erzählte mir, dass sie seitdem ihre wachträume besser im griff hat. ich hörte davon das erste mal. es ist wohl so, dass sie tagsüber träumt - allerdings scheinen es keine aktiv und bewusst erdachten tagträume zu sein, sondern genau wie die träume nachts inkl. emotionen und gefühlen die man dabei hat, plötzlicher ortswechsel, figurenwechsel... sie hat mir dann diese träume erzählt und allein die art, wie sie davon gesprochen hat (flüssig, detailreich bzw. passagen, an die sie sich nicht erinnern konnte hat sie auch klar benannt usw) lassen mich das irgendwie glauben. sie hat sich da in dem moment nichts aus dem finger gesogen, das klingt sonst anders. sie sagt, sie hat keinen einfluss auf diese träume und sie seien von der struktur, also vom aufbau immer recht ähnlich. wie ein film der abläuft.
seit dem ritalin kann sie aber nebenbei etwas anderes tun z.b. aufgaben in mathe lösen, zuhören, schreiben. so dass es sie nicht mehr so arg stört.
hat jemand so was schonmal gehört? klingt doch echt schräg. ich kann mir nichtmal vorstellen, dass das gehirn zu 2 derart komplexen dingen gleichzeitig fähig ist.
augenroll

bin mal gespannt auf einige Meinungen

Grüße Lina
Zitieren
RE: Träume im Wachzustand
#2
10.06.2016, 09:33
Hallo Lina!

Diese 'Wachträume' klingen für mich nach Tagträumen, die jeder Mensch hat, jedoch vielleicht in unterschiedlicher Ausprägung. Anstatt des Begriffes 'Tagtraum' fielen mir noch Phänomene wie 'Kopfkino', Flashbacks und Ähnliches ein. Ich kenne es zum Beispiel auch, dass man alles andere als anwesend im Hier und Jetzt ist und beinahe in anderen Sphären schwebt. Das ist manchmal sehr anstrengend und hält in der Tat von anderen Aktivitäten ab.

Ich denke also, dass das Gehirn auf jeden Fall zu so etwas in der Lage ist, da ich es in gewisser Weise selbst erlebe. Es gibt außerdem viele Persönlichkeitsausprägungen und auch klinische Störungsbilder, bei welchen solche 'Parallelwelten' für die Betroffenen Alltag sind - im Guten sowie auch im Schlechten. Ich weiß nicht, wieso deine Tochter das Ritalin bekommt (das wäre vielleicht noch gut zu wissen im Hinblick auf die 'Wachträume'), jedenfalls klingt es im ersten Moment gut, dass sie sich scheinbar besser damit fühlt, auch wenn die Gabe von Medikamenten, wie du auch schon anmerkst, nicht immer die schönste Lösung ist, manchmal aber dennoch notwendig ist.

Am Rande der Zeit sind keine Wege
Nur lautlose Bewegungen, die uns wiegen

Zitieren
RE: Träume im Wachzustand
#3
10.06.2016, 10:07
danke für deine Antwort. Tagträume sind für mich, bewusste Fantasiewelten, daneben gibt es noch zustände in denen die gedanken abschweifen, die umwelt ausgeblendet wird und man im prinzip nachdenkt, ohne zu denken - falls das verständlich ist.
Das klang für mich in ihrer beschreibung anders. Sie selbst kann sich in den träumen steuern, die figuren und umwelt aber nicht. Sie kann diese auch klar von der realität abgrenzen. Sie ist sich dessen bewusst, erzählt also auch nie von gegebenheiten, die nie stattgefunden haben o.ä.

das ritalin bekommt sie ,weil sie hochsensibel ist. das heißt ihre sinne sind sehr stark ausgeprägt. hören, fühlen, riechen, schmecken, sehen, emotionen. sie bekommt es als dämpfer, da der alltag damit belastend ist momentan. sie denkt und verarbeitet sehr schnell, erkennt abstrakte zusammenhäne usw. Ihre ganze geistige entwicklung ist etwas beschleunigt (sprechen mit 8 monaten, ganze sätze mit 12 monaten, lesen und rechnen mit 3 usw.). In der Schule ist das halt nachteilig -> geistige unterforderung + sensorische überforderung und daraus resultierend mangelnde impulskontrolle, obwohl sie ein ruhiger, ernster, kreativer und friedliebender mensch ist, kommt es dann zu überschussreaktionen.

Seit dem ritalin laufen die träume wohl im hintergrund und sie muss sich nicht daran vorbei konzentrieren. Sie kann sie wohl auch recht schnell nach vorne holen, wenn sie möchte. Das medikament macht sie müde, aber fitter und schneller? (ihre aussage). geschlafen hat sie noch nie viel - nichtmal als baby.
Zitieren
RE: Träume im Wachzustand
#4
10.06.2016, 10:22
Hallo Lina,

deine Tochter scheint wirklich überaus kreativ zu sein. Die detailreiche Erzählungen ihrer Wachträume ist denke ich ein Ausdruck davon. Sie hat dies wohl schon lange (unbewußt) geübt und kann sich ein visuelles Umfeld erschaffen was sie nicht steuern kann. Dieses nicht steuern ist wohl ein Ausdruck der Freiheit ihres Freigeistes. Könnte sie diese steuern so würden die Traumszenen ihrem bewußten Willen unterliegen und nicht mehr frei sein. ich sehe es als eine Gabe die in unserer heutigen Gesellschaft nicht ausreichend Platz findet.

Wie denkst du denn eigentlich über diese Träume deiner Tochter? Ist es was gutes und evtl. auch nützliches oder würdest du sie am liebsten ganz entfernen? Was macht es mit dir wenn sie dir davon erzählt?

Liebe Grüße
CBD
Wer die ganze Nacht geschlafen hat, darf sich tagsüber auch mal ausruhen.
Zitieren
RE: Träume im Wachzustand
#5
10.06.2016, 10:28
Hallo ComeBackDreamer,

solang diese Tagträume keinen negativen Einfluss auf die Realität haben gibt es keinen Grund diese zu entfernen, zu verbieten oder sonstwas. Ich würde sie eher dahingehend ermutigen, sie aufzuschreiben, ein Büchlein draus zu basteln oder so. Auch wenn sie abstrakt sind, kann man sie bestimmt später mal als Grundlage für kreatives Schreiben verwenden.

Was macht es mit mir? Mich hat es ehrlich gesagt etwas erschreckt. Klingt ja nicht gerade normal und gesund big Ich habe ihr einfach zugehört und sie ernst genommen und mich auf die Suche nach einer Erklärung begeben.

Grüße Lina
Zitieren
RE: Träume im Wachzustand
#6
10.06.2016, 10:35
(10.06.2016, 10:28)Lina schrieb: solang diese Tagträume keinen negativen Einfluss auf die Realität haben gibt es keinen Grund diese zu entfernen, zu verbieten oder sonstwas. Ich würde sie eher dahingehend ermutigen, sie aufzuschreiben, ein Büchlein draus zu basteln oder so. Auch wenn sie abstrakt sind, kann man sie bestimmt später mal als Grundlage für kreatives Schreiben verwenden.

Klingt nach einer sehr guten Lösung.

(10.06.2016, 10:28)Lina schrieb: Was macht es mit mir? Mich hat es ehrlich gesagt etwas erschreckt. Klingt ja nicht gerade normal und gesund big Ich habe ihr einfach zugehört und sie ernst genommen und mich auf die Suche nach einer Erklärung begeben.

Dann hast du dich ja völlig normal verhalten biggrin
Es ist auf jeden Fall außergewöhnlich, was nicht heißen muß dass es nicht gesund ist. Wer entscheidet schon darüber was gesund und ungesund ist huh
Wer die ganze Nacht geschlafen hat, darf sich tagsüber auch mal ausruhen.
Zitieren
RE: Träume im Wachzustand
#7
10.06.2016, 10:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.06.2016, 11:17 von Don Rinatos.)
Hi Lina, ich habe auch einpaar Gedanken dazu:


Der Einsatz von Methylphenidat führt zu erhöhtem Signalaufkommen am Rezeptor, die Kinder werden durch Medikament noch mehr stimuliert und angeregt, was paradoxerweise zur Beruhigung und besserer Konzentration führt.

Das, was deine Tochter geistig auf dem Kasten hat, übersteigt die Realität, die Realität muss durch Ritalin verstärkt werden, schmackhaft gemacht werden. Dann wird sie für das Kind interessanter.
Die geistige Kraft muss aber noch in einen Einklang mit der Persönlichkeit des Kindes kommen. Es ist wirklich nicht einfach, da die kindliche Persönlichkeit sehr dynamisch ist. Hilfreich kann ein zusätzlicher Kanal, eine Verbindung zw. der geistigen Welt und der Realität sein. Z.B. die Musik: Musik kann deiner Tochter helfen ein spontaner Ausdruck der inneren Welt zu zeigen, zu übersetzen, anders zu erleben, mit anderen Menschen diese Schwingung zu teilen. Spielt sie ein Musikinstrument?
Eine Bezugsperson kann auch so ein Kanal sein. Wenn die Bezugsperson mit dem Kind zusammen meditieren, in die geistige Welt eintauchen. Ich denke dabei speziell an die bilaterale Meditation, an „Morphing“ http://www.klartraumforum.de/forum/showt...#pid206632

Hier ist ein Ausschnitt aus dem Klartraum "Taina"

http://www.klartraumforum.de/forum/showt...7#pid30997

Zitat:Der König dachte nach und schenkte Taina schließlich sein Vertrauen. Das Mädchen setzte sich ihm gegenüber und diesmal waren ihren Augen weit geöffnet. Lange schaute sie den König gerade an und er konnte sich selbst auf einmal in ihr erkennen. Er sah in seine eigenen Augen dieses Haus und Dorf, andere Dörfer und die Hauptstadt seines Königreiches, sowie andere Reiche und Länder. „Weiter, flieg weiter!“ – hörte er Taina’s Stimme im Hintergrund. Und er flog mit ihr weiter. Über die hohen Berge und die rote Wüste, über die Eisgegend und die Weite des Meeres...


Die Erwachseneperson soll sich aber damit schon vorher vertraut machen, da Übersensible Kinder sehr schnell im Geiste sind und es ist wenig erfreulich denen dann hinterher zu rennen big

LG
Don
Alles begann mit einem Tod


Zitieren
RE: Träume im Wachzustand
#8
10.06.2016, 11:24
Hallo Don Rinatos

Danke für den Link, werde ich mir heute Abend mal näher durchlesen. Ich habe nicht den Eindruck, dass es sie beruhigt, es pusht sie eher, ich nehme sie intensiver wahr. Ihre Persönlichkeit ist nicht ganz greifbar, meinte die Psychiaterin ebenfalls. Sie lässt sich nicht in die Karten schauen.
Sie spielt übrigens 2 Musikintstrumente und damits nicht so langweilig ist halt in unterschiedlichen Notenschlüsseln, sie singt viel, malt bastelt, sie liebt gedichte usw. alles schöngeistige eben, alltag ist da eher uninteressant, sie ist ein meister des geordneten chaos.

Wäre schön, wenn sie lernen könnte ihre kreativität zu bündeln, dann kann sie bestimmt einen weg finden etwas zu erschaffen, statt sich zu verzetteln.

LG
Zitieren
RE: Träume im Wachzustand
#9
10.06.2016, 20:25
So ein wunderbares Kind braucht ein Ticket nach Kastalien statt Ritalin! Das Ritalin aber nicht wegwerfen, das könnte noch als Klartraumhilfsmittel für jemand dienen, der nicht so genial ist wie dieses Kind biggrin
Zitieren
RE: Träume im Wachzustand
#10
11.06.2016, 08:15 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.06.2016, 08:17 von insomnia.)
Sehr spannendes Thema!

Ich denke, dass das Verhalten deiner Tochter völlig normal ist. Sie ist hochsensibel, das bedeutet, dass sie alles um sie herum intensiver wahrnimmt. Das wachträumen ist ein Weg sich aus der Reizüberflutung herauszuziehen und es aushalten zu können. Ich finde das gut, dass sie etwas für sich gefunden hat was ihr da gut tut. Sie ist sehr clever und hat eine enorme Fantasie , deshalb ist diese Welt such so komplex. Das Problem ist wohl, dass sie dadurch das reale Leben nicht mehr geregelt bekommt.
Daran würde ich ansetzen. Also das Gleichgewicht zwischen Wegträumen und Alltag leben wieder gerade rücken. Vielleicht gelingt das irgendwann auch ohne Ritalin.

Meine Grosse ist auch sehr sensibel, ich würde sogar meinen hochsensibel aber das ist keine bestätigte Sache sondern mein Eindruck. Als Kleinkind ist sie vor Reizüberflutung förmlich weggerannt - besonders im Kindergarten war sie immer wie auf der Flucht. Wir haben ganz viel geübt wie sie sich davor schützen und wie sie sich aus so Situationen rausziehen kann (aber auch wieder zurück finden) , eine tolle Erzieherin hat uns dabei unterstützt.

Wenn du magst können wir uns über PN austauschen.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wilden im Wachzustand ichbinmehr 85 3.531 05.01.2019, 16:01
Letzter Beitrag: ichbinmehr
  REM im Wachzustand? benedikt 5 2.085 19.08.2004, 23:24
Letzter Beitrag: klartraumMike
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: