Themabewertung:
  • 5 Bewertung(en) - 4.4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen» Essentielle Basis für alle Klarträumer

RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#16
30.10.2014, 22:57
ach Leute, entweder man hat Scheisslaune oder man hat gute Laune. Oder zumindest neutrale. Und das ist eine freie eigene Entscheidung.
Man kann Freude am Leben haben oder nicht. Auch das ist ne eigene freie Entscheidung.
Und man braucht kein NLP, PUA, oder OT-4 zu sein biggrin
Zitieren
RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#17
30.10.2014, 23:01
Der Thread erinnert mich an diesen hier. Ich mag die Diskussion und find auch die Experimente interessant. Kommt mir fast wie ein Glaubenskrieg vor.


Beim Prinzipienkriegen nutz ich gerne die Technik des Wertequadrats (einfach mal googlen, falls nicht bekannt). Dazu stelle ich links und rechts die konkurrierenden Parteien dar. Unten steht dann jeweils der Unwert, der der Partei unterstellt wird, oben der dazugehörige positive Wert, den die Partei für sich in Anspruch nimmt.

Das könnte dann so aussehen (nur ein Versuch, könnt mich gerne auch kritisieren, falls ich die Meinungen falsch verstehe):


Kontrolle des Gefühlslebens -------------- Innere Impulse ernstnehmen/mit ihnen arbeiten


Missachtung von inneren Impulsen -------- eigene Gefühlslage ohnmächtig hinnehmen


Das könnte man evtl noch vereinfachen zu:

Schöpfungsmacht ------------- Beobachten/Kommen lassen


Übermäßige Kontrolliertheit ----- Ohnmacht
Zitieren
RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#18
30.10.2014, 23:40 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.10.2014, 23:58 von spell bound.)
war mir nicht klar, dass meiner position unterstellt wird, für ohnmacht einzustehen. wenn dem so sein sollte, kann ich nur noch einmal wiederholen, dass bewusstsein eine verändernde macht innehat. das funktioniert aber dann sozusagen als nebeneffekt.

und dass gute oder schlechte laune ne eigene freie entscheidung sei, - ka ob da noch ein besseres argument folgt, als die these ständig zu wiederholen ^^


ps: coole idee mit diesem wertequadrat, nischi!
Ich strebe eine Verbindung an zwischen Wissenschaft, Rationalität, Kreativität, und Intuition. Leider wird das oft als Gegensatz verstanden, weshalb kritische Fragen dann als störend wahrgenommen werden. Ich werde mich hier weniger beteiligen, weniger sinnlose Diskussionen führen, mehr Videos produzieren.
Bin weiterhin über PN zu erreichen.
Zitieren
RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#19
31.10.2014, 00:00
(30.10.2014, 23:40)spell bound schrieb: und dass gute oder schlechte laune ne eigene freie entscheidung sei, - ka ob da noch ein besseres argument folgt, als die these ständig zu wiederholen ^^

es folgt eine Demonstration: Ich hab mich gerade wieder dafür entschieden, eine super Laune zu haben und gehe jetzt freudestrahlend ins Bett cool
Zitieren
RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#20
31.10.2014, 00:54
Super! Das kann viel helfen! Nur darfst du halt nicht allzu enttäuscht sein, wenn es nicht immer so klappt!
Zitieren
RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#21
31.10.2014, 01:28
koks soll auch helfen. ne, peter? biggrin
Ich strebe eine Verbindung an zwischen Wissenschaft, Rationalität, Kreativität, und Intuition. Leider wird das oft als Gegensatz verstanden, weshalb kritische Fragen dann als störend wahrgenommen werden. Ich werde mich hier weniger beteiligen, weniger sinnlose Diskussionen führen, mehr Videos produzieren.
Bin weiterhin über PN zu erreichen.
Zitieren
RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#22
31.10.2014, 08:58
Ich hab den Eingangsthread mal aufmerksam gelesen und sehe einige Parallelen zu meiner Einstellung zum Leben. Ich war eigentlich schon seit ich denken kann immer eher positiv gestimmt und hab versucht alles positiv hinzudrehen. Warum soll ich mich z.B. über den arschigen Kunden aufregen, wenn mich das nur unnötige Energie kostet? Oder warum soll ich mich über eine dumme Entscheidung meinerseits ärgern, wenn ich sie eh nicht mehr ändern kann?

Zusätzlich wurde ich in meiner Meinung gestärkt durch Bücher von z.B. Thorsten Havener, Dale Carnegie usw. dort findet man ähnliche Ansätze und Experimente.
Ich bin der Meinung, dass eine solche Grundeinstellung sehr viel positives bewirken kann und auch das Leben dauerhaft positiv beeinflusst.
Allerdings würde ich mich persönlich nie vor den Spiegel stellen und mit mir selbst reden oder so :-P
Bisher läuft mein Leben auch fast perfekt, das mag vielleicht Glück sein, könnte aber auch mit an der Einstellung liegen, ich weiß es nicht...

Zum Thema des Pickups kann ich mich nicht wirklich äußern, da ich mich in solchen Plattformen nicht aufhalte und sowas für Unsinn halte.
Zum Einen bin ich der Meinung, dass mein kein Aufreissforum braucht um sein Selbstwertgefühl oder Selbstvertrauen zu stärken. Zum Anderen find ich es irgendwie krank, mit einem Plan, oder was das auch immer ist, Frauen abzuschleppen.
Wer das nötig hat, wird wahrscheinlich im Leben viel schwerer glücklich, weil er zB nie eine richtige Frau kennenlernt, sondern nur irgendwelche Partyschlampen die jeden Freitag in nem anderen Bett liegen...
Vielleicht bin ich da ja altmodisch, aber ich will keine Frau, die schon zig Lover vor mir hatte...

Und mal was ganz anderes...

Ich habe den Thread gelesen um die perfekte Grundeinstellung zum Klarträumen zu bekommen...ich sehe aber in kaum einem Satz irgendetwas zum Klarträumen erwähnt?
Wie gesagt, ich habe diese Einstellung weitestgehend, aber ich bin kein besonders guter Klarträumer...also wie kann ich meine Lebens-grundeinstellung aufs Klarträumen ummünzen?
Zitieren
RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#23
01.11.2014, 17:42
(30.10.2014, 23:40)spell bound schrieb: war mir nicht klar, dass meiner position unterstellt wird, für ohnmacht einzustehen. wenn dem so sein sollte, kann ich nur noch einmal wiederholen, dass bewusstsein eine verändernde macht innehat. das funktioniert aber dann sozusagen als nebeneffekt.

und dass gute oder schlechte laune ne eigene freie entscheidung sei, - ka ob da noch ein besseres argument folgt, als die these ständig zu wiederholen ^^



ps: coole idee mit diesem wertequadrat, nischi!


Hmm also explizit dir wurde das nicht unterstellt, aber im Startpodt hab ich das so rausgelesen. Von wegen sich dauernd von den inneren Stimme runterziehen lassen, ohne was dagegen tun zu können.

Danke für die Blumen, war selbst sehr fasziniert von der Methode, als ich davon zum ersten Mal bei Schulz von Thun gelesen hab. big
Zitieren
RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#24
03.11.2014, 17:22
Hallo...

Naja. Schade das die von mit geforderte Diskretion nicht respektiert wird. Mein zwanghaftes Verlangen mich zu rechtfertigen, zeugt von einer unangemessenen Verhaltensweise einiger. Anstatt näher auf das Thema einzugehen und nachzufragen, werde ich hier als Jemand dargestellt, der ich nicht bin oder sein will. Ich habe eine gesunde Vorstellung von ethischen Werten. Vielleicht ist das Maß dieser Werte nicht definiert, doch respektiere ich ALLE Menschen physisch sowie psychisch und das erwarte ich auch von Ihnen!

PU hat rein gar nichts mit der Methode zu tun! Es geht darum sich den Kopf frei zu machen, um sich ganz und gar dem Klarträumen hingeben zu können und nicht von Sorgen und Ängsten aufgehalten zu werden.
(31.10.2014, 08:58)Grilloo schrieb: Ich hab den Eingangsthread mal aufmerksam gelesen und sehe einige Parallelen zu meiner Einstellung zum Leben. Ich war eigentlich schon seit ich denken kann immer eher positiv gestimmt und hab versucht alles positiv hinzudrehen. Warum soll ich mich z.B. über den arschigen Kunden aufregen, wenn mich das nur unnötige Energie kostet? Oder warum soll ich mich über eine dumme Entscheidung meinerseits ärgern, wenn ich sie eh nicht mehr ändern kann?
Genau davon rede ich!

(31.10.2014, 08:58)Grilloo schrieb: Allerdings würde ich mich persönlich nie vor den Spiegel stellen und mit mir selbst reden oder so :-P
Das mache ich so auch nicht.

Es ist nicht nötig alle Techniken der Methodik anzuwenden. Ich persönlich habe mir eins, zwei rausgesucht die alleine schon helfen. Das ist aber von Person zu Person unterschiedlich. Doch, da bin ich mir sicher, ist für jeden etwas dabei.

(30.10.2014, 19:03)Raipat schrieb: Muss ich auch, bevor ich mich kritisch gegenüber Scientology äußere, erstmal dort auf Probe Mitglied werden? cool
Nochmal, PUA zu spielen ist bestimmt lustig, mach was Du magst - mit "Klarheit" hat das aber ziemlich wenig zu tun.

Und nimm meine Kritik bitte nicht persönlich. Sei ein Alpha und nimm's sportlich! wink4
Du kannst dich über alles kritisch äußern, was du möchtest (-> Soweit das die Verfassung deines Staates zulässt). Doch vielleicht sollte man bei seinen Äußerungen auf die korrekte Beweisführung achten. Normalerweise lernt man so etwas in der 9.-12.(13.) Klasse unter dem Thema "Erörterung". Vielleicht kannst du dich noch entsinnen.

Ich gebe dir Recht, dass PU nichts mit Klarträumen zu tun hat. Die Methode dagegen schon! Das habe ich oben schon beschrieben ...

Zitat:Und nimm meine Kritik bitte nicht persönlich. Sei ein Alpha und nimm's sportlich! wink4
Sowas kannst du dir auch sparen. Meine Position sollte nun geklärt sein...



Liebe Grüße
Christian
[Bild: aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa.png?t=1377526018]
Zitieren
RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#25
03.11.2014, 21:30
Zitat:ach Leute, entweder man hat Scheisslaune oder man hat gute Laune. Oder zumindest neutrale. Und das ist eine freie eigene Entscheidung.
Man kann Freude am Leben haben oder nicht. Auch das ist ne eigene freie Entscheidung.
Sorry, aber für mich ist das Bullshit.

Wenn ich krank im Bett liege, habe ich keine freie Entscheidung, ob ich glücklich bin oder nicht. Wenn ich depressiv bin, hab ich keine freie Entscheidung, ob ich glücklich bin oder nicht. Wenn mich das Leid von Bettlern, die halbnackt mitten auf der Straße sind, sehe, habe ich keine freie Entscheidung, ob ich (darüber) glücklich bin oder nicht.

Die Einstellung führt zu Selbstvorwürfen: "Du bist doch selber schuld, wenn es dir nicht gut geht! Stell dich doch nicht so an!"

Ein durch jahrelange Meditation abgeklärter Typ kann vielleicht das Leid sehen und trotzdem innerlich glücklich bleiben. Aber das ist eine Fähigkeit, die erworben ist, nicht etwas, das man einfach so entscheidet. Und wenn es nicht auch dazu führt, dass man diese innere Abgeklärtheit zum Wohl anderer einsetzt, dann ist das Glück imho auch nur vorgetäuscht - Glück hat für mich immer auch mit anderen Menschen (/Wesen) zu tun.

Offtopic, aber hey. Elemental stuff.

Zum Positiven Denken: Ich schätze mal, ich hab das viel trainiert, in der Zeit, als ich ins Klartraumforum kam. Und es ist eine nützliche Fähigkeit, Probleme spontan so umzuformulieren, dass man sie in einem positiveren Licht sieht. Das benutze ich auch im Alltag und im Bezug aufs Klarträumen, wenn sich eine Gelegenheit ergibt.

Die Grenze ist für mich erreicht, wenn das Umformulieren effektiv zum Selbstbetrug wird: Ich werde mir nicht suggerieren "Ich bin glücklich", wenn ich es nicht bin. Sich einzugestehen, wie man sich fühlt, auch wenn es nicht so gut ist, seine negativen Gefühle zu akzeptieren, hereinzulassen, das ist mir wichtiger. Man kann auch aus Leid und Schmerz lernen. Die Botschaft ist vielleicht unangenehm, aber es sind gute Lehrer.

Zitat:Es geht darum sich den Kopf frei zu machen, um sich ganz und gar dem Klarträumen hingeben zu können
Hmm, dann muss ich aber erst wissen, warum ich mich überhaupt ganz und gar etwas hingeben will. Ist das überhaupt so, oder ist das bereits ein kleiner Schwindel, um sich mehr mit einem Thema zu beschäftigen?^^ Wann ich früher glaubte, ich wäre total klartraumbegeistert, war es oft eher oberflächlich. Ich hab halt bewusst gedacht, da gibts coole Sachen zu erleben, aber unbewusst waren mir ganz andere Dinge wichtig.
Lebe jeden Moment so wie du ihn brauchst!
- - - - - - - - - - - - > Blog |  youtube

You are forcing your norms on everyone else: You are normal. I am a freak: I will make you freak out.
Zitieren
RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#26
03.11.2014, 22:48
Ich denke, die Prioritäten, warum Menschen gerne klarträumen, sind oft unterschiedlich. Manche wollen eventuell Dinge austesten, die im Wachleben nicht so funktionieren. Andere wollen vielleicht die Tiefen des Unbewussten primär erkungen. Und noch Andere nützen unter Umständen diese Möglichkeit, um andere Welten zu erkunden und teils in Kontakt mit Verstorbenen zu treten.
Zitieren
RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#27
04.11.2014, 10:18
@gnutl: Da stimme ich dir natürlich zu...wenn wirklich schlimme Dinge passieren oder es einem wirklich dreckig geht, wird es vermutlich schwer bis unmöglich eine positive Stimmung zu behalten. Ich denke, dass ist aber auch nicht Sinn der Sache. Manchmal muss man sich auch der schlechten Laune stellen. Depression schließe ich da aber klar aus, da es eine ERKRANKUNG ist!!! Und Erkrankungen kann man nicht einfach positiv denken...

Ich denke was Christian bzw der Post uns sagen wollen, ist, dass man einfach häufiger mal das Positive sehen sollte, als überall nur das Schlechte und Böse zu finden und aufhören sollte wegen jeder Kleinigkeit schlechte Laune zu bekomen.
Ich merke das in meinem aktuellen Beruf, dass es unglaublich viele Leute gibt, die wirklich ÜBERALL das Schlechte sehen.
Als kleines Beispiel: Ich arbeite bei einer Bank und wir geben am Weltspartag Geschenke und Kalender aus. Und es gab wirklich viele Kunden, die sich beschwert bzw. sogar richtig aufgeregt hatten, dass wir keine in Leder gebundenen Terminkalender hätten. Wenn man bedenkt, dass wir sechs verschiedene Kalender angeboten haben, ist das doch etwas krank. Anstatt sich über den kostenlosen Zusatzservice zu freuen, haben die direkt wieder was Negatives gesucht um zu meckern.
Zitieren
RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#28
04.11.2014, 11:04
Es gab bestimmt auch Kunden, die sich über die Kalender gefreut haben. Du darfst nicht immer nur das negative sehen.
„I learned long ago, never to wrestle with a pig. You both get dirty, and besides, the pig likes it.“ - George Bernhard Shaw
„Do not feed the troll.“ - Internet
Zitieren
RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#29
04.11.2014, 11:11 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.11.2014, 11:11 von spell bound.)
okay, das habt ihr davon. ich brauch einen +like button für ricky beitrag.
oder einen +loool button
Ich strebe eine Verbindung an zwischen Wissenschaft, Rationalität, Kreativität, und Intuition. Leider wird das oft als Gegensatz verstanden, weshalb kritische Fragen dann als störend wahrgenommen werden. Ich werde mich hier weniger beteiligen, weniger sinnlose Diskussionen führen, mehr Videos produzieren.
Bin weiterhin über PN zu erreichen.
Zitieren
RE: Grundeinstellung zum perfekten Klarträumen
#30
04.11.2014, 11:20
hahaha ricky jetzt hast du mich an den Eiern biggrin
und damit belass ichs auch denn ich hab mal in einer Signatur gelesen:
„Do not feed the troll.“ - Internet

bigwink))
Zitieren
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: