Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Unser Universum scheint eine Art Hologramm auf einem höherem Level zu sein!» Illusion, aber doch völlig real!

Unser Universum scheint eine Art Hologramm auf einem höherem Level zu sein!
#1
05.08.2014, 00:33
Ich habe vor eine paar Tagen den 2ten Teil der Doku "Der Stoff aus dem der Kosmos ist" auf Arte gesehen und bin ziemlich zum Ende der Sendung über eine Betrachtung neuer Erkenntnisse zu schwarzen Löcher gestolpert, deren Inhalt sehr interessant ist.
Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, es scheint keine Illusion zu sein, dass Materie in gewisser Weise Hologrammen ähnlich ist, wenn auch auf einem ganz anderem Level.
Wenn auch die daraus abgeleiteten Schlussfolgerungen (da ich mich schon intensiv mit der Quantenphysik beschäftigt habe) nicht überraschend sind, so sind doch die Aspekte dazu höchst interessant. idea

In diesem Zusammenhang wird natürlich gleich von der Realität als Illusion gesprochen, was die Sache zwar schon trifft, aber im Grunde auch irgendwie wieder nicht. Denn schließlich besitzt diese "Illusion" ja mehr als wenig Relevanz für uns alle und ist somit auch wiederum keine Illusion. Denn sie ist unabwendbare Realität und beeinflusst uns immens.

Was geht euch zu folgendem Video und der Thematik durch den Kopf?

Klarträumen heißt nicht unbedingt, dass man die Traumwelten versteht, in denen man sich befindet!
Spaß zu haben, heißt viel zu oft -> Schlechtes zu ignorieren.thumbsd
Bietet Albträumen die Stirn! Grabt Fakern das Wasser ab! Geht keinen PseudoErleuchtungen auf den Leim! Reflektiert! Lernt! Findet den Flow! thumbsu

Infowiese für Realitychecker und -checkerinnen http://dasnetzindir.blogspot.de
Zitieren
RE: Unser Universum scheint eine Art Hologramm auf einem höherem Level zu sein!
#2
05.08.2014, 09:34
interessant...
Oneironaut und Klartraumforscher Abenteuer eines Traumfahrers
Zitieren
RE: Unser Universum scheint eine Art Hologramm auf einem höherem Level zu sein!
#3
05.08.2014, 10:08
Es ist interessant, dass die Physiker scheinbar immer mehr zu der Überzeugung gelangen, dass letztendlich Information die Grundlage der Welt ist. Das ist ja z.B. auch die Kernaussage von Anton Zeilinger (der mit den Teleportationsexperimenten):



Es gibt auch plausible Interpretationen der diversen Quanternphänomene, die darauf beruhen, dass es hier im Endeffekt um Information geht, z.B. bei der Verschränkung (Einsteins Spuk, auch ein Buch von Zeilinger).

Wenn man davon ausgeht, dass die physische Welt nicht die letzte Wirklichkeit ist, ist es im Grunde vielleicht sogar logisch und zwangsläufig so, dass man bei der immer tiefergehenden Untersuchung dieser physischen Welt irgendwann bei irgendeiner Art von Informationsbegriff landen muss, d.h. dass letztlich alles auf Information zurückgeführt werden kann. Würden wir beispielsweise in einer Computersimulation leben und unsere Umwelt untersuchen, dann könnten wir wohl irgendwann auf Bits stossen sowie auf gewisse Regeln, wie diese Bits sich verändern. Aber wir kämen nicht darüber hinaus, wir würden nie etwas konkretes über den Computer oder seine Programmierer sagen können - ausser diese würden uns entsprechende Information zukommen lassen. Die Information ist sozusagen das Bindeglied.

Was die Frage nach dem Illusionscharakter der Welt angeht, finde ich dass manche östliche Metaphysiker, insbesondere die Buddhisten, das schon ganz einleuchtend erläutert haben. Sie sagen, dass nichts in der von uns wahrgenommenen Welt unabhängig, d.h. aus sich heraus, existiert. Nichts kommt wirkliche Existenz zu, die Dinge haben keine Substanz, sie sind in dem Sinne Illusionen. Daraus dürfe man aber nicht schliessen, dass diese Welt gar nicht existierte oder irrelevant wäre, ganz im Gegenteil, es ist die Welt in der wir leben und sie hat auch einen Sinn. Auch die nicht unabhängig existierende Welt existiert und gehört zur Realität, und für uns Menschen in unserem jetzigen Bewusstseinszustand ist sie unsere Umwelt in der wir leben. Aber der Glaube, dass die Dinge unabhängig existieren und das, was wir wahrnehmen, mit der Realität identisch ist, führt halt zu diversen Problemen und Widersprüchen.

An der Doku finde ich dann noch bemerkenswert, dass die Physiker dort direkt wieder irgendwas von der "tatsächlichen Wirklichkeit" erzählen und meinen, diese wäre eine riesige Kugel, die das Universum umgibt und deren zweidimensionale Oberfläche als Hologramm projiziert wird. Es kommt mir so vor als könnten sie einfach nicht akzeptieren, dass es für die Physik möglicherweise über die Information nicht hinausgeht. Ich glaube nicht, dass Information in irgendeiner Weise an einen Ort gebunden ist und man darum nun den Ort, wo die "wirkliche" Information gespeichert ist, irgendwo im Raum lokalisieren kann. Das zeigt ja z.B. auch die Verschränkung (EPR). Aber vielleicht hab ich das auch nur falsch verstanden, jedenfalls kommt mir die Vorstellung, dass die ganze Information auf der Oberfläche einer riesigen Kugel, die uns umgibt, gespeichert ist, eher absurd vor, und ich verstehe auch nicht, wozu man so ein Bild benötigt, wenn man davon ausgeht, dass Information die Grundlage ist. Information braucht, um in unsere Welt wirksam zu sein, keine grosse 2-dimensionale Fläche, auf der sie gespeichert ist.
„I learned long ago, never to wrestle with a pig. You both get dirty, and besides, the pig likes it.“ - George Bernhard Shaw
„Do not feed the troll.“ - Internet
Zitieren
RE: Unser Universum scheint eine Art Hologramm auf einem höherem Level zu sein!
#4
05.08.2014, 17:24
Das ist ein Bild aus der String-Theorie. Die String-Theorie baut darauf auf, daß Information nicht verlorengehen kann. Daraus ergibt sich das Problem am Ereignishorizont von Schwarzen Löchern, hinter welchem Information verloren ginge – was der String-Theorie nach nicht sein kann. Hawking postulierte, daß ein Objekt, daß in ein schwarzes Loch fällt, die Oberfläche verwirbeln und so eine Signatur hinterlassen würde, um dieses Problem zu umschiffen. Demnach würden Vorgänge am Rande des schwarzen Loches tatsächlich die Vorgänge im Inneren genau beschreiben.

Den Schritt, daß die (nicht beobachtbaren) Vorgänge im Inneren nur eine Abbildung des Äußeren sind, verstehe ich nicht ganz. Liegt es daran, daß die Information nun auf der Oberfläche abgelegt und daher nicht im Inneren ist?

Da die Vorgänge im Inneren eines schwarzen Loches so gar nicht mit denen außerhalb zu vergleichen sind, ist die Analogie auf unser Universum als Abbild der tatsächlichen Information unseres Universums als Verwirbelung auf einer zweidimensionalen Fläche gewagt, aber interessant: Ist dann irgendetwas in einen äußeren Ereignishorizont eingetaucht, zerstört worden und nur als Information auf der Oberfläche zurückgeblieben, die unser Universum beschreibt? Wie/Wo befände sich dieses Objekt innerhalb der String-Theorie? Über die plakativen «The Universe is a Hologram»-Artikel hinaus habe ich da bisher wenig zu gefunden. Gibt es dazu Modelle oder ist das bloß ein Gedankenexperiment zum Hawkingschen Ansatz von Informations-nicht-Verlust in schwarzen Löchern?
Zitieren
RE: Unser Universum scheint eine Art Hologramm auf einem höherem Level zu sein!
#5
08.08.2014, 22:05 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.08.2014, 22:09 von DasNetzInDir.)
(05.08.2014, 17:24)Glassmoon schrieb: Ist dann irgendetwas in einen äußeren Ereignishorizont eingetaucht, zerstört worden und nur als Information auf der Oberfläche zurückgeblieben, die unser Universum beschreibt? Wie/Wo befände sich dieses Objekt innerhalb der String-Theorie? Über die plakativen «The Universe is a Hologram»-Artikel hinaus habe ich da bisher wenig zu gefunden. Gibt es dazu Modelle oder ist das bloß ein Gedankenexperiment zum Hawkingschen Ansatz von Informations-nicht-Verlust in schwarzen Löchern?

Sehr interessante Fragen. Ganzheitliche Interpretationen und detaillierte Hintergründe, bleibt das Video ja leider schuldig.

So wie er es formuliert, vermute ich es müsse schon ein explizites Modell geben, denn er meint ja neuste Erkenntnisse. Oder hat Hawking, sein Gedankengänge dazu erst in den letzter Zeit formuliert?
Klarträumen heißt nicht unbedingt, dass man die Traumwelten versteht, in denen man sich befindet!
Spaß zu haben, heißt viel zu oft -> Schlechtes zu ignorieren.thumbsd
Bietet Albträumen die Stirn! Grabt Fakern das Wasser ab! Geht keinen PseudoErleuchtungen auf den Leim! Reflektiert! Lernt! Findet den Flow! thumbsu

Infowiese für Realitychecker und -checkerinnen http://dasnetzindir.blogspot.de
Zitieren
RE: Unser Universum scheint eine Art Hologramm auf einem höherem Level zu sein!
#6
11.08.2014, 11:33
BBC-Doku "Was ist Realität?", nix dolles, aber passend zum Thema (Holografisches Universum ab ca. Min 30).

Ich denke, dass mit dem Hologramm ist letztlich nur eine Analogie und es läuft auf die (wie ich finde nicht so sensationelle) Feststellung hinaus, dass das Universum nicht dreidimensional sein muss, nur weil es uns so erscheint.

Hawking brauchte halt zwei Dimensionen zur Speicherung der Information dreidimensionaler Objekte auf dem Ereignishorizont, und dann kam es zu Spekulationen darüber, dass ja vielleicht das ganze Universum auch so eine Projektion ist. Und in den populären TV-Dokus wird dann halt daraus "Das Universum ist ein Hologramm" als neueste Erkenntnis der Wissenschaft.
„I learned long ago, never to wrestle with a pig. You both get dirty, and besides, the pig likes it.“ - George Bernhard Shaw
„Do not feed the troll.“ - Internet
Zitieren
RE: Unser Universum scheint eine Art Hologramm auf einem höherem Level zu sein!
#7
23.11.2014, 23:10
Das mit den schwarzen Löchern ist sehr interessant. Was wohl passiert wenn etwas da rein kommt zB ein planet. Als man versuche mit den teilchenbeschleuniger gemacht hatte kam es ja auch in den Nachrichten das so vielleicht ein schwarzes Loch entsteht und unseren Planeten aufsaugt. Das Universum soll ja unendlich sein das würde dann auch bedeuten dass es unendliche Möglichkeiten gibt. Vielleicht zieht ein schwarzes Loch das was hineinkommt in eine andere Dimension ? Es könnte auch real sein das es eine fünfte dimension gibt im Universum. Warum heisst es schwarzes Loch ? Wir haben eine dreidimensionale warnehmung. Das bedeutet dass ein schwarzes Loch im Weltall eine Kugel seien müsste.
Zitieren
RE: Unser Universum scheint eine Art Hologramm auf einem höherem Level zu sein!
#8
24.11.2014, 20:16
Solange mir das niemand schlüssig widerlegt, ist ein schwarzes Loch für mich nichts anderes als die ultimativ komprimierte Masse eines ausgebrannten sehr großen Sterns, d.h. alles, was da reinfällt wird ganz einfach rangeklatscht und Teil dieser Masse tongue
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen


Wenn ich nicht möchte, dass man mir widerspricht, behalte ich meine Meinung für mich.
Zitieren
RE: Unser Universum scheint eine Art Hologramm auf einem höherem Level zu sein!
#9
24.11.2014, 21:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.11.2014, 21:26 von spell bound.)
schlüssige widerlegung: raumzeit wird in der mitte zur singularität hin verkrümmt (vermutlich), gesetze der physik spielen ähnlich verrückt wie kurz vorm urknall (vermutlich), also nicht einfach nur ein haufen masse. aber was dann?

ps: googelt mal nicht nach black hole sondern nach dumb hole oder phononen. viel spaß.
Das Elend begann, als du dich selbst zum Feind erklären musstest.
Zitieren
RE: Unser Universum scheint eine Art Hologramm auf einem höherem Level zu sein!
#10
24.11.2014, 21:54
(24.11.2014, 21:25)spell bound schrieb: also nicht einfach nur ein haufen masse. aber was dann?

Pfff, ein Haufen Masse oder ein Haufen undefiniertes Irgendwas – da drehe ich die Hand nicht um bigwink

Aber danke für den Google-Tipp
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen


Wenn ich nicht möchte, dass man mir widerspricht, behalte ich meine Meinung für mich.
Zitieren
RE: Unser Universum scheint eine Art Hologramm auf einem höherem Level zu sein!
#11
27.11.2014, 00:12
(23.11.2014, 23:10)Benutzer45 schrieb: Als man versuche mit den teilchenbeschleuniger gemacht hatte kam es ja auch in den Nachrichten das so vielleicht ein schwarzes Loch entsteht und unseren Planeten aufsaugt.

Schwarze Löcher ja, die könnten entstehen, allerdings hat das keine Einfluss auf unseren Planeten. Es mussten sich sogar eine Wissenschaftskomission damit beschäftigen, weil in Panik geratene Bürger glaubten, die Wissenschaftler am CERN würde die Welt bedrohen.

Aber jeder kann sich selbst überzeugen: hier gibt es eine Live-Kamera vom Cern big
(sowas hat uns immer unser Physik-Lehrer in der Schule gezeigt)
Gott sprach: "∇∙E = ϱ/ϵ_0, ∇xE = -∂_t (B) , ∇∙B = 0, ∇xB = µ_0 * j + ϵ_0 * µ_0 * ∂_t (E) " Und es ward Licht. Was lernen wir daraus: Selbst Gott kannte schon SI Einheiten ...
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bewusstsein und Ereignishorizonte im Universum Ver366 9 1.379 03.04.2018, 21:39
Letzter Beitrag: Ver366
  Neue Ideen für unser Bildungssystem ichbinmehr 5 1.034 20.01.2018, 22:30
Letzter Beitrag: ichbinmehr
  Seltsames Telefonat neben einem schwarzen Loch. Blafe 3 1.662 22.06.2016, 16:35
Letzter Beitrag: Blafe
  Könnte nicht das Wachleben auch nur ein Traum sein? Lucidream7 16 5.260 04.12.2014, 22:20
Letzter Beitrag: J2eal)ream
  Unser Bewusstsein und die Kraft der Gedanken Tarek701 25 16.157 29.07.2012, 10:37
Letzter Beitrag: lain
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: