Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Was ist Liebe?» Was versteht ihr unter "Liebe"?

RE: Was ist Liebe?
#16
31.05.2014, 12:37
(30.05.2014, 18:42)Mandala schrieb:
(30.05.2014, 12:32)Thousand schrieb: Menschen, die wirklich leiden - zum Beispiel unter Hunger, Krieg, Armut - haben nichts von diesen "Weisheiten".

Es scheint mir deswegen sinnvoll, sich zu fragen, wie universell anwendbar eine "Weisheit" ist, bevor man sich mit ihr anfreundet.

Diese Menschen haben sich ihre Lebensaufgaben ausgesucht, um zu wachsen, es ist die Entscheidung ihrer Seele und vielleicht wachsen sie schneller, als mancher comfort-zonen Zombie oder Couch potato. Sind wir nicht eigentlich die armen Sklaven der Comfort-Zone, die uns das Glück mit einer Glitzerscheinwelt vorgaukelt?

Autsch.
Zitieren
RE: Was ist Liebe?
#17
31.05.2014, 12:48
Zitat:Meine Katze bringt es eigentlich auf den Punkt, wenn sie sagt: Miau!

Ich finde, deine Katze ist sehr weise.

Bis jetzt die beste Beschreibung von Liebe in diesem Thread.tongue
Lebe jeden Moment so wie du ihn brauchst!
- - - - - - - - - - - - > Blog |  youtube

let's destroy another seismograph / injustifiable means / I dont think it matters
Zitieren
RE: Was ist Liebe?
#18
31.05.2014, 19:09 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.05.2014, 19:09 von Benita.)
Nicht, dass ich großer Nena-Fan wäre,
aber ich zitiere sie trotzdem mal (etwas frei und ein klein bisschen gekürzt) bigwink :

"Liebe will nicht,
Liebe kämpft nicht,
Liebe wird nicht,
Liebe IST.

Liebe sucht nicht,
Liebe fragt nicht,
Liebe soll nicht,
Liebe IST."

Liebe Grüße
Benita
Zitieren
RE: Was ist Liebe?
#19
31.05.2014, 20:22 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.05.2014, 20:39 von Zitrom.)
Wenn mir jemand so wichtig wie/wichtiger als ich ist.
(26.10.2013, 16:10)NEC schrieb: Ein Forum ohne Signaturen wäre wirklich viel übersichtlicher!

Zitieren
RE: Was ist Liebe?
#20
31.05.2014, 23:23 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.05.2014, 23:24 von Erik.)
(30.05.2014, 18:42)Mandala schrieb: Diese Menschen haben sich ihre Lebensaufgaben ausgesucht, um zu wachsen, es ist die Entscheidung ihrer Seele und vielleicht wachsen sie schneller, als mancher comfort-zonen Zombie oder Couch potato. Sind wir nicht eigentlich die armen Sklaven der Comfort-Zone, die uns das Glück mit einer Glitzerscheinwelt vorgaukelt?

Ja, wir armen, armen Seelen. Wer würde nicht jederzeit mit jemanden tauschen, der in Hunger, Armut, Krieg und Elend lebt?

Vielleicht mag materieller Besitz nicht alles im Leben sein, aber das, was einige Menschen auf diesem Planeten erleiden müssen, ist definitiv noch weniger! Wenn sich die Seelen dieser Menschen im Jenseits für ein solches Leben entschieden haben, dann sind sie dort bei der Beratung, Verzeihung, verarscht worden.

Deine Aussage klingt so, als hätten diese Menschen dieses Elend verdient, als sei ein solches Elend gerecht/ erstrebenswert.
Ich würde dir raten, noch einmal zu überlegen, ob nicht vielleicht du ein besonders letharges Exemplar eines "comfort - zonen Zombies" bist, das in einer entrückten Eso-Glitzerwelt lebt.


--------------------------------
So Entschuldigung, dass hier so rumrage. Das musste mal raus. Das soll auch nicht gegen Esoterik gehen, aber eine solche selbstbemitleidene Weltsicht ...

Da ich hier schon rumwüte, sehe ich mich moralisch gezwungen, auch noch etwas nicht destruktives zu schreiben, gerade bei dem eigentlichem Thema des Threads.

Liebe ist für mich wie Glück ein evolutionäres Erfolgskonzept, was einem aber, wenn man die Liebe erlebt, dann gerade vollkommen egal ist big
Und ich stimme der Katze zu: Miau!
Gott sprach: "∇∙E = ϱ/ϵ_0, ∇xE = -∂_t (B) , ∇∙B = 0, ∇xB = µ_0 * j + ϵ_0 * µ_0 * ∂_t (E) " Und es ward Licht. Was lernen wir daraus: Selbst Gott kannte schon SI Einheiten ...
Zitieren
RE: Was ist Liebe?
#21
01.06.2014, 00:34
Erik, ich glaube, dass jeder Mensch die gleiche Chance zum Glück hat. Meine Vermutung ist ein aus dem Inneren kommendes Glück und keins durch die Umwelt bestimmtes. Aber das lässt sich der Subjektivität sei dank leider nicht feststellen.
(26.10.2013, 16:10)NEC schrieb: Ein Forum ohne Signaturen wäre wirklich viel übersichtlicher!

Zitieren
RE: Was ist Liebe?
#22
01.06.2014, 09:38 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.06.2014, 09:50 von Mandala.)
Der Bauer
In einem Dorf in China, nicht ganz klein, aber auch nicht ganz groß, lebte ein Bauer - nicht arm, aber auch nicht reich, nicht sehr alt, aber auch nicht mehr jung, der besaß ein Pferd. Und weil er der einzige Bauer im Dorf war, der ein Pferd besaß, sagten die Leute im Dorf: "Oh, so ein schönes Pferd, hat der ein Glück!" Und der Bauer antwortete: "Wer weiß?!" bigwink

Eines Tages, eines ganz normalen Tages, keiner weiß genau weshalb, brach das Pferd des Bauern aus seiner Koppel aus...

http://www.institut-berlin.de/fileadmin/...hichte.pdf
We need to take our Dreams more Literally and the Events of waking Life more Symbolically. R. Moss
Zitieren
RE: Was ist Liebe?
#23
01.06.2014, 12:19
Mandala geht einfach von einem anderen Weltbild aus.
Es geht darum, dass man sich in seinem Weltbild, nach dem Tod des physischen Körpers aussuchen kann, ob und wo man reinkarniert um bestimmte Erfahrungen zu machen. Wenn man nicht an sowas glaubt, bzw. nicht mal von dieser Theorie weis, kann das natürlich sehr abfällig klingen, ich denke aber nicht, dass es so gemeint war.

Zur Liebe: Man sollte Liebe nicht mit Verliebtheit verwechseln. Was Glassmoon schreibt, ist für mich enttäuschte Verliebtheit. Wo Liebe ist, tritt diese Negativität nicht auf. In meiner Welt.
Zitieren
RE: Was ist Liebe?
#24
01.06.2014, 12:57
(31.05.2014, 23:23)Erik schrieb: Liebe ist für mich wie Glück ein evolutionäres Erfolgskonzept, was einem aber, wenn man die Liebe erlebt, dann gerade vollkommen egal ist big

schönes Statement - und ich teile natürlich auch deine Kritik!
Zitieren
RE: Was ist Liebe?
#25
01.06.2014, 13:24
ichbinmehr schrieb:Was Glassmoon schreibt, ist für mich enttäuschte Verliebtheit. Wo Liebe ist, tritt diese Negativität nicht auf.

Hmnö, viele Beziehungen scheinen auf diesen Prinzipien aufzubauen – welche dann als Liebe bezeichnet werden. Das kann sich durchaus prima ergänzen. In Bezug auf Liebe häufig geäußerte Sprüche wie
«Auf jeden Topf paßt ein Deckel,»
«Ohne Dich bin ich nicht vollständig,»
«Du bist mein Fels in der Brandung,»
«Du bist der/die/das Wichtigste in meinem Leben,»
«Du sollst es mal besser haben als ich,»
usw. usf. sind letztendlich Ausdruck der genannten Punkte. Euphemismen sind halt dazu da, schön zu klingen.
«Ich fühle mich einsam und leer, deshalb brauche ich Dich,»
«Übernimm die Verantwortung für meine Unzulänglichkeiten,»
«Ich bin wertlos, doch wenn ich Dich besitze, geht es mir besser,»
«Ich habe nicht erreicht was ich wollte, darum realisiere ich das nun durch Dich,»
klingen hingegen ziemlich blöd. Wie diese Dinge emotional empfunden werden ist eine ganz andere Sache.

Außerdem wollte ich einen Konter zum üblichen, verklärten Geschwurbel setzen bigwink

Für mich persönlich sind Freiheit und Vertrauen sehr wichtig in der Liebe. Dieser Mangel an Besitz- und Kontrollanspruch ist meiner Erfahrung nach eher problematisch. Auch ohne den Partner nicht einsam, voneinander unabhängig zu sein, den Partner erwartungsfrei anzunehmen, läßt sich nicht leicht realisieren. Vielen «fehlt» dann einfach etwas.
Zitieren
RE: Was ist Liebe?
#26
01.06.2014, 13:59
Ich stimme mit Glass insofern überein, als dass über Liebe viel zu verbrämte und so illusorische Vorstellungen in den Köpfen der Menschen umherschwirren. Vor allem, was Partnerschaften angeht.
Zitieren
RE: Was ist Liebe?
#27
01.06.2014, 14:06
undifferenziertheit ist gefährlich. liebe ist ein begriff, der gerne undiffernziert verwendet wird.
Das Elend begann, als du dich selbst zum Feind erklären musstest.
Zitieren
RE: Was ist Liebe?
#28
01.06.2014, 17:28
Ich glaube der Trick ist, die Verantwortung für sich und sein Handeln zu Übernehmen und sein Glück nicht vom Partner, Kind oder sonstigem Liebesobjekt abhängig zu machen.
Zitieren
RE: Was ist Liebe?
#29
01.06.2014, 17:37
Das sehe ich auch so. Sich als ganzes zu sehen, selbst wenn mal der Partner nicht dabei ist. Wenn man sich nur als ganzes sieht, wenn man beim Partner ist, ist das eine abhängige Liebe.
Zitieren
RE: Was ist Liebe?
#30
01.06.2014, 18:52 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.06.2014, 18:56 von DasNetzInDir.)
Liebe ist Resonanz. Auf subjektiver Ebene, aber noch erfüllender auf der universellen.
Dazu gehört Verständnis für einander, aber auch gut gemeinte fundierte Kritik.
Klarträumen heißt nicht unbedingt, dass man die Traumwelten versteht, in denen man sich befindet!
Spaß zu haben, heißt viel zu oft -> Schlechtes zu ignorieren.thumbsd
Bietet Albträumen die Stirn! Grabt Fakern das Wasser ab! Geht keinen PseudoErleuchtungen auf den Leim! Reflektiert! Lernt! Findet den Flow! thumbsu

Infowiese für Realitychecker und -checkerinnen http://dasnetzindir.blogspot.de
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Erfüllung in der Liebe Zett Zelett 12 4.056 16.03.2009, 20:38
Letzter Beitrag: LutziderTräumer
  Gibt es ewige Liebe? LutziderTräumer 38 9.280 20.09.2008, 21:32
Letzter Beitrag: mathchild
  Mutter-Liebe marc0 25 5.444 31.05.2008, 07:56
Letzter Beitrag: maxsensei
  Zitat über Liebe und Hass Jack 8 4.568 02.04.2008, 21:34
Letzter Beitrag: maxsensei
  Liebe Menschen und Klarträumer Nonius 2 1.338 31.12.2005, 00:36
Letzter Beitrag: Nonius
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: