Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wenn man die Erinnerungen nicht mehr auseinanderhalten kann

Wenn man die Erinnerungen nicht mehr auseinanderhalten kann
#1
06.04.2014, 19:40
Tja lang nix mehr geschrieben hier... Vielleicht ein Grund wieso es KT-Technisch grad nicht so gut lauft...
Naja anyways

Ich habe in letzter Zeit eine ziemlich Klartraum-arme Phase, dafür konnte ich mich mehr oder weniger auf meine (mittlerweile gute) Traumerinnerung konzentrieren.
Ich habe aber immer öfter festgestellt, dass ich bei manchen Erinnerungen nicht mehr wirklich feststellen kann, ob sie real oder nur erträumt sind.
Zum Beispiel fallen mir nach dem Aufwachen öfters Szenen ein, die ich erst nach langem Nachdenken als (nicht) real einstufen kann.
Manchmal gelingt es mir auch gar nicht.
Passiert mitunter auch mitten am Tag.

Habt ihr so etwas auch schon erlebt? Wie seid ihr damit umgegangen, hat es sich dadurch irgendwie geändert?

Soll ich diese Szenen auch in mein TTB schreiben, wenn sie sich als real herausstellen bzw. ich sie nicht einstufen kann?

LG

M
Das könnte bereits ein Traum sein - willst du nicht gleich einen RC machen? bigwink
Zitieren
RE: Wenn man die Erinnerungen nicht mehr auseinanderhalten kann
#2
06.04.2014, 19:52
Auch ich habe schon geträumt, ich habe zum Beispiel erfahren, dass ein Großonkel von mir verstorben ist. Als ich dann aufgewacht bin, habe ich vorerst nicht gewusst, ob es tatsächlich geschehen ist oder nicht. Dem war dann nicht so.
Zitieren
RE: Wenn man die Erinnerungen nicht mehr auseinanderhalten kann
#3
06.04.2014, 19:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.04.2014, 20:57 von SprechenderSalat.)
so dramatische sachen meine ich weniger^^

Wenn ich mich aufsetze und meine Traumerinnerung aufschreibe
Und dann einfach Bilder im Kopf habe, z.B. ein unwichtiges Gespräch mit einem Freund.
Dann denke ich nach und finde heraus, dass dieses Gespräch 2;10;30 Tage zurückliegt oder dass ich es heute,gestern oder wann auch immer geträumt habe.
Es sind nie so extreme Dinge wie bei dir, eher Kleinigkeiten.

Edit: obwohl ich manchnal auch träume habe, in denen ich irgendwas schlimmes erlebe und mir beim aufwachen zuerst nicht sicher bin ob das real war oder nicht.

Aber es sind meistens eher kleine, unwichtige Erinnerungen die ich irgendwie nirgends zuordnen kann, mir aber mitunter den ganzen tag darüber den kopf zerbreche^^
Das könnte bereits ein Traum sein - willst du nicht gleich einen RC machen? bigwink
Zitieren
RE: Wenn man die Erinnerungen nicht mehr auseinanderhalten kann
#4
07.04.2014, 07:18
Ich weiß so in ungefähr, was du meinst. Der Haken daran ist aber, dass ich das damals ein paarmal hatte und ich damals noch nichts vom Klarträumen wusste. Deswegen war mir das damals nicht so wichtig. Heute sieht das anders aus.

Also wenn mir so was wieder passiert, schreibe ich dir hier im Thread darüber und wie ich damit umgegangen bin. Mich interessiert das nämlich auch, wenn sich Realität und Traum anfangen zu vermischen.
Zitieren
RE: Wenn man die Erinnerungen nicht mehr auseinanderhalten kann
#5
07.04.2014, 09:14
(07.04.2014, 07:18)André schrieb: Mich interessiert das nämlich auch, wenn sich Realität und Traum anfangen zu vermischen.

So drastisch würde ich das nicht sehen. Meine Theorie dazu ist, dass einem über den Tag hinweg Erinnerungen aus Träumen auftauchen können. Da diese dann meist zusammenhangslos im Raum rumstehen, hat man dann leichte Schwierigkeiten, sie einzuordnen.

Das Phänomen hatte ich auch schon ein paar mal. Ich ging so vor: Kann ich die Erinnerung in den Verlauf der letzten Tage sinnvoll einordnen ("Was davor, was danach gemacht?"). Gibt es klare Auswirkungen der Handlung auf deine jetzige Umgebung, die man beobachten kann? ("umgeworfener Blumentopf fehlt")

Liegt der Zeitpunkt, wo die Erinnerung stattgefunden haben soll, schon viel länger zurück und war auch nicht wichtig, würde ich mir nicht den Kopf zerbrechen. Ich persönlich tendiere eher Erinnerungen Träumen zuzuordnen, wenn ich Zweifel habe.
Ein TTB zu führen, hat mir geholfen, da ich die Erinnerung einem Teil eines Traumes zuordnen konnte und damit sogar den Traum vervollständigen konnte.

Ich denke schlimm wird es erst, wenn man felsenfest überzeugt ist, dass eine Erinnerung aus einem Traum zum Wachleben gehört (oder umgekehrt) ohne von Vornerein Zweifel zu haben oder wenn es wichtige Dinge betreffen.
Gott sprach: "∇∙E = ϱ/ϵ_0, ∇xE = -∂_t (B) , ∇∙B = 0, ∇xB = µ_0 * j + ϵ_0 * µ_0 * ∂_t (E) " Und es ward Licht. Was lernen wir daraus: Selbst Gott kannte schon SI Einheiten ...
Zitieren
RE: Wenn man die Erinnerungen nicht mehr auseinanderhalten kann
#6
08.04.2014, 22:35
Hallo ihr alle,
ich kenne das auch - 2 Grundlegende Kindheiterinnerungen stellten sich nach vielen Jahren als falsch herraus : die Scene, die ich immer im Kopf hatte und als wirkliche Erinnerung eingeordnet hatte war falsch. Meine Mutter klärte mich irgenwann darüber auf, als ich die geträumte Scene erzählte, die ich für real hielt.
Das war schon scarry. Waren 2 doch recht einschlägige Ereignisse (vielleicht gerade deswegen, die Verwirrung in meinem Hirn : das eine war eine fiese Kopfverletzung. Vom Unfall habe ich nur den Traum, aber ich erinnere mich noch sehr lebhaft an den Weg zum Arzt, was eig. schokierender war, da mir total viel Blut übers Geschicht lief O.o) und das andere Ereigniss war der Tod meines ersten Haustiers - an die reale Scene habe ich keine Erinnerung, stattdessen hat sich der Traum reingeschummelt

Na ja, und dann noch die klassiker beim falschen erwachen: ich träume ich wache auf und stelle meinen Wecker -> ich verschlafe, weil ich den Wecker nur im Traum neu gestellt habe -.- ARGH das ist mir jetzt schon zich mal passiert, gehört aber vll. auch schon in die Richtung.
~ Die Wahrheiten von heute sind die Irrtümer von morgen ~
Zitieren
RE: Wenn man die Erinnerungen nicht mehr auseinanderhalten kann
#7
14.04.2016, 19:29
Gerade wollte ich eine Frage zum nicht mehr auseinanderhalten können von Traum/Gedanken im Wachleben stellen - so fand ich diesen Thread.

War mir gestern nämlich garnicht mehr sicher, ob ich von zwei Leuten aus dem Forum geträumt habe oder ob das nur Wachleben-Gedanken waren, die ich jetzt nicht mehr einordnen kann augenroll Lösung wirds wohl nicht geben - ist allerdings auch nicht so wichtig biggrin

Genau wie Dyunna kenne ich es auch, dass sich Kindheitserinnerungen als Träume entpuppt haben bzw. Träume sein müssen. Bei mir waren es "Erinnerungen" ans Krankenhaus, als ich ungefähr 4 Jahre alt war. Ich hatte da eine Augen-OP.

Erinnerung/Traum 1:
Ich befinde mich in einem großen Warteraum, an zwei (evtl. drei) Wänden waren Sitzgelegenheiten und hinter uns ne Treppe, die in ein weiteres Stockwerk führt. Die Wände waren rot gestrichen und ich hatte (glaub ich) ne seltsame Brille auf (gibts in Realität!).

-> Info meiner Mutter: Krankenhäuser haben NIE rote Wände. Und dort, wo ich operiert wurde, gabs sowas nicht (sie war damals ja dabei!) bigwink

Erinnerung/Traum 2:
Ich lag in meinem (Krankenhaus-)Zimmer, hatte Verbände auf den Augen und konnte so nix sehen.

-> Info meiner Mutter: Ich hatte nie Verbände auf den Augen! Die anderen Kinder ja, aber ich nicht huh (-> beidseitige OP, vielleicht deshalb)
Viele Grüße,
sleepyhead
Zitieren
RE: Wenn man die Erinnerungen nicht mehr auseinanderhalten kann
#8
14.04.2016, 22:22
(14.04.2016, 19:29)sleepyhead schrieb: Gerade wollte ich eine Frage zum nicht mehr auseinanderhalten können von Traum/Gedanken im Wachleben stellen - so fand ich diesen Thread.

Finde ich erfreulich, dass jemand das Forum mal so benutzt, wie es sich eigentlich gehören sollte thumbsu

=> Der Thread wird "geadelt", d.h. in den seriöseren Fragebereich verschoben.
Zitieren
RE: Wenn man die Erinnerungen nicht mehr auseinanderhalten kann
#9
15.04.2016, 05:57
Ich hatte mal einen Traum dass ich nach der Schule eine Geburtstagswinlasung bekommen hab. Das kam mir nachher so real vor, dass ich in meinem Ranzen gucken müsste ob da eine Einladung war oder nicht
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wache immer auf wenn ich einen Klartraum habe makster 56 48.803 30.10.2018, 19:20
Letzter Beitrag: AlarmKurt
  Erinnerungen an das Wachleben Akasha 12 8.926 09.07.2014, 17:49
Letzter Beitrag: Jakob
  Entoptische Phänomene und mehr spell bound 27 35.554 26.06.2014, 09:41
Letzter Beitrag: Don Rinatos
  Plötzliche Erinnerungen an vergangene Träume? Conmander69 8 5.773 25.11.2013, 10:07
Letzter Beitrag: Metropolis
  Kann man unerwünschte Erinnerungen im KT eliminieren? Goldfinch 13 9.269 03.10.2012, 22:02
Letzter Beitrag: CaptainJack
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: