Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wieso spüre ich im Traum meine Wachkörperbewegungen ?

Wieso spüre ich im Traum meine Wachkörperbewegungen ?
#1
03.03.2014, 23:44
Hi liebes Forum.

Ich habe ein Problem.
Mir ist schon sehr oft passiert, dass ich plötzlich (zeitlich nicht zuordbar) während ich träume merke, dass sich mein körper bewegt. Das lässt mich an der "Echtheit" meines Traumes zweifeln und mir kommt oft der gedanke, dass ich gerade eigentlich wach bin mir aber nur gedanken mache.

Ist man während der REM-Phase nicht in schlafstarre und sollte sich gar nicht bewegen ?

Wieso bekomme ich das überhaupt mit ? (ist ja mächtig becknackt andauernd aus dem traum gerissen zu werden, weil man merkt, dass man sich bewegt)

könnte es auch sein, dass ich den wechsel von tiefschlafphase in die REM Phase erlebe, und diese Gedanken Hypnagoge Bilder sind ? ( dann dürfte ich davor aber nichts geträumt haben, was mit den Gedanken und vorstellungen zu tun hat - es ist aber so).

Ich würde mich echt sehr über hilfreiche Antworten freuen, da das ein echtes Problem ist. Ich kann das Phänomen besonders 1-2 stunden vor meinem gewöhnlichen Aufwachen vernehmen.

Liebe Grüße
Richard
Zitieren
RE: Wieso spüre ich im Traum meine Wachkörperbewegungen ?
#2
04.03.2014, 12:59
Hypnagoge Bilder sind üblicherweise sehr kurz, einzelne Bilder oder kurze Szenen ohne großen Zusammenhang (Wer andere Erfahrungen gemacht hat möge widersprechen). Man kann sie eigentlich ziemlich deutlich von einem "richtigen" Traum unterscheiden. Außerdem ist nicht zu erwarten, dass sie beim Übergang von Tiefschlaf zu REM-Schlaf auftreten, sondern, wenn überhaupt mitten im Schlaf, im S1-Schlaf. Ein schneller bzw. direkter Übergang vin S3 zu REM ist ohnehin untypisch. Wie kommst du denn auf die Idee?

Man kann wohl nicht immer eine klare Grenze zwischen "Vorstellungen" und einem Traum ziehen. Beides kann beim bewussten Einschlafen bzw. bei langsamem Aufwachen ineinander übergehen.

Die Schlafstarre während REM-Phasen muss nicht absolut sein. Zuckungen und sehr (sehr) kleine Bewegungen können vereinzelt vorkommen. Die Paralyse kann auch völlig aussetzen (was dann aber auf eine Krankheit hindeuten würde). Allerdings kann man auch während NREM-Schlaf klar träumen, wo Bewegungen üblicher sind. Vorallem in leichtem Schlaf kann man davon auch aufwachen.

Ich hatte solche Erfahrungen eigentlich nur morgens und nach mehreren Stunden Mittagaschlaf. Dabei spüre ich aber in erster Linie überhaupt erst, dass ich noch einen physischen Körper habe, nicht dass er sich bewegt. Die Erinnerung, wo und wie ich liege und das Gefühl des Untergrunds werden dabei stärker und führen zu mehr oder weniger langsamem Erwachen. Wobei ich es auch schon mal geschafft habe, trotz des Körpergefühls noch ein bisschen im Traum zu bleiben. Ich konnte meinen physischen Körper ein Stück weit ignorieren und habe so meinen Traumkörper wieder deutlicher gespürt. Aber da habe ich meinen physischen Körper auh nicht bewegt. Keine Ahnung ob das mit deinen Erfahrungen vergleichbar ist. Vielleicht hilft es ja irgendwie.
Du hast einen phänomenalen Körper.
Zitieren
RE: Wieso spüre ich im Traum meine Wachkörperbewegungen ?
#3
04.03.2014, 22:11 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.03.2014, 22:15 von Knollenbold.)
Es könnte auch sein, dass du ala "Falsches Erwachen" diese Empfindungen einfach nur träumst bigwink
Zitieren
RE: Wieso spüre ich im Traum meine Wachkörperbewegungen ?
#4
04.03.2014, 22:45
Nein es ist kein falsches erwachen. Definitiv nicht. Die Bewegungen sind nicht klein sondern mehr wie ein von rechts nach links welzen. Es ist meistens von rechtsnach linls, weil ich immer auf meiner ersten Seite einschlafe. Sorry habe mit dem Handy geschrieben.
Zitieren
RE: Wieso spüre ich im Traum meine Wachkörperbewegungen ?
#5
05.03.2014, 05:14
Die Schlafparalyse ist, glaube ich, nie vollkommen da, da ich ja im Schlaf ordentlich atmen muss und es sogar schon erlebt habe, wie sich Menschen im Schlaf plötzlich richtig umgedreht und sogar recht laut geredet haben.
Zitieren
RE: Wieso spüre ich im Traum meine Wachkörperbewegungen ?
#6
05.03.2014, 08:20 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.03.2014, 08:36 von Knollenbold.)
(04.03.2014, 22:45)Obstsalat schrieb: Nein es ist kein falsches erwachen. Definitiv nicht. Die Bewegungen sind nicht klein sondern mehr wie ein von rechts nach links welzen. Es ist meistens von rechtsnach linls, weil ich immer auf meiner ersten Seite einschlafe. Sorry habe mit dem Handy geschrieben.

Spricht ja trotzdem nicht dagegen, dass du das ganze nur träumen könntest...dass du es ein paar mal erlebt hast und jetzt die meiste Zeit erträumst.

Die Schlafparalyse dauert ja nich den ganzen Schlaf über an, und sie betrfft nicht Atmung und Augen. Wie steeph schon schrieb, träumt man außerdem auch außerhalb der REM-Phase und somit außerhalb der Schlafparalyse.

Wachst du davon auf, oder unterbricht es nur die Trauminhalte, oder warum stört dich das?
Zitieren
RE: Wieso spüre ich im Traum meine Wachkörperbewegungen ?
#7
05.03.2014, 17:42
Ich vermute auch, dass Du nicht Deinen physischen Körper wahrnimmt. Ich kenne das Gefühl von Bewegung, finde es aber nicht wirklich irritierend, so lange ich meine Aufmerksamkeit nicht zu sehr darauf richte.
Der große Klartraum-Workshop - auf Facebook und bei Bücher.de

Dreamweavers Klartraumwelt
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wieso erst mit Klartraumtechniken anfangen wenn man eine gute Traumerinnerung hat? Xorda 7 4.239 13.05.2017, 19:00
Letzter Beitrag: Xorda
  Wieso funktioniert die DILD Technik? Smila 3 2.927 16.09.2016, 00:20
Letzter Beitrag: Peter Trimus
  Wie "spüre" ich, dass es ein Klartraum ist? Chr!$toph 7 4.726 15.12.2007, 20:24
Letzter Beitrag: Rhetor
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: