Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Die magischen Rauhnächte - Träume» 25. Dezember - 6. Januar

Die magischen Rauhnächte - Träume
#1
21.12.2013, 21:30 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.12.2013, 12:15 von Mandala.)
Bisher wurde hier noch nichts über die Rauhnächte geschrieben? Ungewöhnlich, dabei wird doch gerade den Träumen in den Rauhnächten besondere Beachtung geschenkt. Das wußte meine Großmutter schon und die wußte es von meiner Urgroßmutter und die von meiner Ururgroßmutter.... Am 21.12. also heute ist Wintersonnenwende und die Zeit scheint still zu stehen, es ist die dunkeltste Zeit des Jahre. Die Tage beginnen nicht sofort wieder länger zu werden, bedingt durch die ekliptische Bahn der Erde um die Sonne und dieser ZEit und die Träume in dieser Zeit kam früher eine besondere Bedeutung zu.

Deshalb bitte alle BESONDERS AUF DIE TRÄUME VOM MORGEN DES 25. DEZ. AN, BIS ZUM 6. JANUAR achten. Natürlich ist auch jetzt schon eine spannende Zeit. Heute am 21.12. um 17:11 Uhr war Wintersonnenwende. Je nach Auslegen sind alle Träume ab jetzt bis 6. Januar wichtig.

Die 12 Nächte oder Tage werden oft auch symbolische mit den Monaten des nächsten Jahres verknüpft. Das fängt mit dem Wetter an, und hört bei den Träumen auf, die dann auch für den jeweiligen Monat wichtig sein sollen. 25. steht demnach für Januar, 26. für den Februar usw.

Vielleicht kann man hier ein paar interessante Träume posten, die in den kommenden Raunächten geträumt werden. KTs und TTs beiderseits willkommen.

Das ist altes vorchristliches Wissen der Kelten und Germanen.
Sonnenstand in Stonehenge am 21. Dezember: http://en.es-static.us/upl/2011/12/Stone...1980s.jpeg

und noch ein nettes Bildchen: http://legends-and-whiskey.tumblr.com/image/3967608686



https://de.wikipedia.org/wiki/Rauhnacht
http://www.hexenwelt.de/hexen/rauhnaechte.htm
Zitieren
RE: Die magischen Raunächte - Träume
#2
22.12.2013, 11:33
Hey Mandala, interessanter Beitrag.

Zitat:Das wußte meine Großmutter schon und die wußte es von meiner Urgroßmutter und die von meiner Ururgroßmutter....

Zum Teil kannte ich das auch daher big

Nicht allerdings mit den Tag-Monat-Zuordnungen. Daraus könnte man sich doch einen schönen Traum-Kalender fürs neue Jahr basteln. Und dann schauen, was stimmt? Ich nehme mir mal vor, darauf zu achten, vielleicht gibts dabei ja was Neues zu entdecken für den Alltagstraum bigwink

Danke für die Anregung.
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Die Wahrheit macht frei
Zitieren
RE: Die magischen Raunächte - Träume
#3
25.12.2013, 14:01
(22.12.2013, 11:33)Laura schrieb: ...
Nicht allerdings mit den Tag-Monat-Zuordnungen. Daraus könnte man sich doch einen schönen Traum-Kalender fürs neue Jahr basteln. Und dann schauen, was stimmt? Ich nehme mir mal vor, darauf zu achten, vielleicht gibts dabei ja was Neues zu entdecken für den Alltagstraum bigwink

Danke für die Anregung.

Hallo Laura,

das finde ich super, dann könnte man auch mal überprüfen, was dran ist an diesem Brauch. Aber alleine das das eine sehr alte vorchristliche Tradition sein muß spricht für die Wichtigkeit der Träume in dieser Zeit.

Lg
Mandala
Zitieren
RE: Die magischen Rauhnächte - Träume
#4
25.12.2013, 15:35
Also wenn was dran ist, mache ich im Januar Urlaub in Island und werde schlechte Traumerinnerung haben ^^
Zitieren
RE: Die magischen Rauhnächte - Träume
#5
27.12.2013, 10:54 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.12.2013, 11:11 von Mandala.)
@Raipat, dass die Tage den Monaten entsprechen ist vielleicht auch eine nachträgliche Ergänzung. Dass die Zeit und die Träume wichtig sind, ergibt sich schon aus der Wortverwandschaft.

Weih (nachtszeit) ist verwand mit Geweih, das wiederum mit Geweihter, geweiht, weihen, Weihbischof ect. pp.

Wenn man sich diese Bilder zu Weihnachtsbräuchen z.B. aus Rumänien und dem Alpenraum anschaut, springt einem der vorchristlich Ursprung förmlich ins Auge. Und die shamanisch gewandeten Gestalten mit dem christlichen Priester zeugen von uralten Riten zur Wintersonnenwende. Sie sind geweihte, noch im ursprünglichen Sinne. Sie tragen Masken und die Geweihe auf dem Kopf um die bösen Geister zu vertreiben aus den dunklen Nächten beim Tiefstand der Sonne. Zeugnisse einer uralten Kultur und uralten Wissens vorchristlicher Zeit über den Lauf der Sonne und Gestirne, auch verewigt in Stonehenge, der Himmelsscheibe von Nebra ect..

Rumänien Krampus Gestalten:
http://turism.bzi.ro/public/upload/photo...rampus.jpg

Im Alpenraum sind es die Perchten, die den Winter vertreiben:
http://www.nockstoaperchten.at/perchten/...rchten.jpg
http://mkburton.files.wordpress.com/2007...ten_05.jpg

P.s. Die Bishopsmütze enthält das Kreuz anstelle des Geweihs.
Zitieren
RE: Die magischen Rauhnächte - Träume
#6
27.12.2013, 11:59
Die Perchten haben ihren Namen von der "Frau Perchta", die niemand anderes als die Frau Holle ist - die Totengöttin der Germanen, Hel.
Dass man die längste Nacht des Jahres mit dem Totenreich assoziiert, ist ja recht naheliegend.

Ich glaube nicht, dass es notwendigerweise eine wichtige Zeit ist - aber wenn man sich die Zeit dafür nimmt, kann man sie zu einer wichtigen Zeit machen. Ich hatte jedenfalls auch um Jahreswechsel oft interessante Träume, die gewissermaßen als Auftakt des kommenden Traumjahres fungierten.
Lebe jeden Moment so wie du ihn brauchst!
- - - - - - - - - - - - > Blog |  youtube

let's destroy another seismograph / injustifiable means / I dont think it matters
Zitieren
RE: Die magischen Rauhnächte - Träume
#7
20.12.2014, 10:12
Bumperstick
Bald ist es wieder soweit, nicht nur die Weihnachtszeit, sondern auch die Raunächte stehen vor der Tür und vielleicht hat der ein oder andere von euch besondere Träume in dieser Zeit.
We need to take our Dreams more Literally and the Events of waking Life more Symbolically. R. Moss
Zitieren
RE: Die magischen Raunächte - Träume
#8
20.12.2014, 12:19
Da bist du mir knapp zuvorgekommen. Auch ich hätte den Thread jetzt am Jahresende wieder hochgeholt bigwink

(22.12.2013, 11:33)Laura schrieb: Daraus könnte man sich doch einen schönen Traum-Kalender fürs neue Jahr basteln. Und dann schauen, was stimmt? Ich nehme mir mal vor, darauf zu achten, vielleicht gibts dabei ja was Neues zu entdecken für den Alltagstraum

So einen Kalender hatte ich mir zwar nicht gebastelt, aber dennoch Träume in den Rauhnächten gesammelt und im Jahresverlauf(Monate) verglichen.

Allerdings gab es nicht wirklich Übereinstimmungen. Ich würde für mich mal behaupten, dass besondere Träume, die jetzt wegweisend, präkognitiv usw. sind, unabhängig von den Rauhnächten auftreten. Wenn sie in diesen Nächten auftreten, dann wahrscheinlich nicht wegen der Jahreszeit sondern einfach, weil ich zu dem Zeitpunkt dafür aufnahmefähig bin. Sozusagen nach diesem Grundprinzip.

Alternativ, naja, könnte es natürlich auch sein, dass ich die wirklich wichtigen und aussagekräftigen Träume während des letzten Jahreswechsels einfach nicht erinnert hatte huh biggrin

So oder so, mein Fazit: Es hat nicht funktioniert...

Ob ich einen weiteren Anlauf mache, weiß ich noch nicht, mal sehen.

Wie liefs bei dir denn?
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Die Wahrheit macht frei
Zitieren
RE: Die magischen Rauhnächte - Träume
#9
24.12.2014, 22:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.12.2014, 22:18 von Mandala.)
Hallo Laura,

meine Traumerinnerung ist lau, deshalb kann ich da auch nicht viel zu beisteuern. Aber die natürlichen Zyklen des Lebens sind auch die Wintersonnenwende und die Rückkehr des Lichts, das egal in welcher Religion, ob heidnisch oder christlich in den nördlichen Breitengraden gefeiert wurde. Und die dunkelsten Zeit/Tage bieten sich an sich träumend auf das kommende Jahr vorzubereiten.

Aber in einem amerikanischen Forum hat ein Mitglied, das auf ihre Weise bestätigt. Sie führt sogar ein Tagebuch über die Tage und die korrospondierenden Monate des Folgejahre und findet den Zusammenhang in ihren Aufzeichnungen, bestätigt. Sie schreibt:

"..... I've been doing this for years and have posted about it before but never knew it's origins. I can speak from personal experience that there is a definite correspondence between the dreams on each day and the month in the following year. I also keep a journal of what I do each day of the Holy Nights and find that to also show events in the year to come."

LG
Mandala
We need to take our Dreams more Literally and the Events of waking Life more Symbolically. R. Moss
Zitieren
RE: Die magischen Rauhnächte - Träume
#10
31.12.2015, 15:07
der eine link oben funzt nimmer. dafür hab ich jetzt den hier gelesen:

http://www.rabenbaum.com/rauhnaechte.html
Das Elend begann, als du dich selbst zum Feind erklären musstest.
Zitieren
RE: Die magischen Rauhnächte - Träume
#11
30.12.2017, 12:20
Hier ein kleiner Reminder, dass wieder Rauhnachtzeit ist. Die Träume der letzen Nacht dürften dem Mai, die der nächsten Nacht den Juni symbolisieren.
Mann, was für ein Kindergarten hier! hug2


Zitieren
RE: Die magischen Rauhnächte - Träume
#12
30.12.2017, 12:40 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.12.2017, 12:41 von Liri.)
Joah, ich mach das auch grade. Wie schon seit vielen Jahren *mit Krückstock wedel* Wobei ich das nicht so tierisch genau auf die Ereignisse beziehe, die dann passieren werden, sondern ich nehm es als eine Art Stimmungsbild, wo ich grade so stehe, wo ich hinwill und was meine Sorgen sind.
Zitieren
RE: Die magischen Rauhnächte - Träume
#13
30.12.2017, 19:41
Schade, dass ich das zu spät entdeckt habe. Mir fehlen zwei Nächte, weil ich einmal zu müde war und einmal war der Traum zu verstörend (gefühlsmäßig), so dass ich mich im Halbschlaf nicht getraut habe, ihn zu notieren. Hm, das müsste dann der April sein.

Ich kenne die Rauhnächte vom Tarot, da zieht man in der Zeit jeden Tag eine Karte, die dann für einen Monat im folgenden Jahr steht. big
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wachträume als Tor zum magischen Selbst wilkomann 3 2.077 06.11.2008, 07:20
Letzter Beitrag: Pygar
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: