Themabewertung:
  • 16 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

WILD(Tagtraummethode)» WILD anfänger bitte lesen.

RE: WILD(Tagtraummethode)
#46
19.05.2012, 02:23
Nur konsequent weitermachen! Hypnagoge Bilder sind die direkte Vorstufe in den Klartraum biggrin
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#47
21.05.2012, 09:55
Hiho,

gerade mal versucht zu WILDen, Freistunden sollen ja gut genutzt sein biggrin. Leider eingeschlafen >.< ^^.
Ich hab mir folgende Methode überlegt:
Ich hab nen countdown-timer gefunden, den ich einstellen kann, sodass er jede minute 2 kurze pieps von sich gibt um mich immer wieder aufzuwecken. Mein PC ist an meine STereoanlage angeschlossen, auf ihr hab ich dann nen 10-Minuten Sleeptimer eingestellt... Anscheinend sind 10 minuten zu wenig^^. Demnächst nochmal probieren und 20 minuten einstellen...

was haltet ihr von der Idee ?

Gruß
Recently part of the universe.

- RC -
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#48
21.05.2012, 10:22
bin mir nicht sicher, dieser pieps weckt einen doch bestimmt auf. mich würde es auch psychisch völlig ablenken immer im hinterkopf sitzen zu haben, dass gleich wieder ein pieps kommt. das verhindert bestimmt die entspannung es bewusstseins.

aber musst du ausprobieren
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#49
21.05.2012, 10:29
(21.05.2012, 09:55)LucidPhoenix schrieb: was haltet ihr von der Idee ?

Klingt so auf den ersten Blick ein wenig nach Rhythm Napping, kann das sein?
ॐ मणिपद्मे हूँ
Du bist ein guter Klarträumer, das Klarträumen fällt dir leicht

Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#50
21.05.2012, 10:32
Zitat:mich würde es auch psychisch völlig ablenken immer im hinterkopf sitzen zu haben, dass gleich wieder ein pieps kommt. das verhindert bestimmt die entspannung es bewusstseins.


Geht mir genauso. Vor allem wenn die Abstände zu kurz sind, macht mich das so unruhig, dass ich das Einschlafen vergessen kann.


@LucidPhoenix: Pygar sagt es schon, ich sehe in deinem Beitrag auch grad den Zusammenhang zur Tagtraummethode nicht. Vielleicht kannst du mal genauer drauf eingehen, ob du das speziell auf die hier beschriebene WILD-Variante anwendest oder allgemein(im letzteren Fall würde sich der Rhythm-Napping-Thread besser eignen) big
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Der Traumstrom kennt kein Leid. (02/15, K1)
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#51
21.05.2012, 13:29
Oh, danke für den Hinweis; Ich bin noch nicht lange dabei und komme gerade erst in die Begrifflichkeiten rein biggrin. Rhythm Napping wäre wohl eher was ich meine....hört sich auch interessant an, ich denke ich werde das mal probieren.

Ich habe momentan das Problem, dass ich diesen "halbwach"-Zustand nicht zusatdne bringe, also den Tagtraum selbstständig werden lassen und ihn zu beobachten bzw. immer mal wieder "aufzutauchen". Ich schlafe einfach irgendwann ein. Hat vielleicht jemand passende "Tagübungen" parat? Meditieren soll laut dem TE ja helfen biggrin
Recently part of the universe.

- RC -
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#52
22.05.2012, 01:03
Ja, zloj hatte Meditation empfohlen, Don hat da auch gute Kenntnisse und Erfolge. Andere passende Tagübungen wüsste ich grad nicht. Wenn du sehr müde bist, könntest du ja mal versuchen im Sitzen einzuschlafen(wie Don im Schaukelstuhl bigwink ). Oder, was du auch testen könntest ist, dass du mit laufender Musik einschläfst. Hilft mir persönlich sehr um den bewussten Halbschlafzustand zu trainieren bzw. auszudehnen.
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Der Traumstrom kennt kein Leid. (02/15, K1)
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#53
Wink  02.06.2012, 07:23
Ich bedanke mich nun auch rechtherzlich bei zloj auf diese Weise für die sehr gute Aufklärungsarbeit zu diesem Thema.

thumbsu
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#54
03.06.2012, 11:08 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.06.2012, 19:25 von Laura.)
big

Meinerseits nichts dagegen, wenn sich mal ein bunter Dank dieser Größe untermischt. Auf Dauer allerdings oder wenns um thematische Erläuterungen geht, besonders im Hinblick auf gutes Verständnis und angenehme Lesbarkeit, --> nicht geeignet.
Klarträumer sind Stehaufmännchen
Der Traumstrom kennt kein Leid. (02/15, K1)
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#55
27.07.2012, 22:30 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.07.2012, 22:45 von Sefja.)
Gerade hab ich diesen Thread gefunden. Echt super erklärt, Zloj! Danke dafür. biggrin

(21.03.2012, 09:57)zloj schrieb: naja ich muss wahrscheinklich nicht erklären wie tagträumen funktioniert. wie auch am tag versinkt ihr nach und nach in diese geschichte. eure ganze aufmerksamkeit richtet sich nur darauf und schon nach wenigen minuten werden einige dinge in dieser geschichte unbewusst passieren. personen, orte, dinge tauchen auf, die ihr euch garnicht bewusst vorgestellt habt. wichtig ist es nur nicht zu erschrecken wenn man das bemerkt, denn dann löst sich das ganze wieder auf. man muss es sozusagen gleichgültig beobachten. trotzdem wird es immer wieder vorkommen dass ihr merkt dass dinge sich verselbstständigen und nachdem ihr es merkt verschwimmen die dinge wieder und euer bewusstsein wacht scheinbar wieder komplett auf.


Das hab ich selbst auch schon oft beim Tagträumen aber auch beim Einschlafen bemerkt.
Und GENAU das, hat bei mir einmal einen WILD-Erfolg zur Folge gehabt. tongue
Ich hab getagträumt und auf einmal merkte ich, dass ich alles verändert hatte und ich Erdkundeunterricht in der Schule vor Augen sah. Als mir dies klar wurde, wunderte ich mich und ich wurde plötzlich in das Geschehen hineingesogen. biggrin

(21.03.2012, 09:57)zloj schrieb: wenn das passiert macht ihr einfach sturr weiter. denkt den tagtraum einfach ab der stelle weiter an die ihr euch noch erinnert und nach kurzer zeit werden die gedanken wieder zu bildern. solang man sich dabei nicht irgendwie extrem aufregt, erschreckt o. ä. und sich somit komplett aufweckt, ist das bemerken von unbewussten dingen garnicht so schlimm. wenn man wieder anfängt tagzuträumen dauert es nämlich nicht mehr so lange wie beim ersten mal, es wird mit jedem mal immer schneller passieren.

die auftauchhilfe in diesem fall ist der tagtraum, besser gesagt der versuch die geschichte weiter zu führen. wenn die story sich verselbstständigt, unbewusste dinge auftauchen, man sie bemerkt und das ganze bild verschwimmt, ist das genau der auftauch augenblick in der grafik. wenn man die story dann weiter tagträumt taucht man wieder unter, wieder tauchen immer mehr unbewusste dinge auf., bis man sie bemerkt und wieder auftaucht.

Ich finde diese Tagtraum-Methode einfach super. Das mit dem Auf- und Abtauchen hast du ja schon oft erklärt und ist echt Übungssache.
Was hab ich mich früher damit abgequält, stundenlang, ohne mich groß zu bewegen, auf die Schlafparalyse oder hypnagoge Bilder zu warten. Ich finde auch, dass so Techniken, wie die Zähltechnik beim WILDen eher kontraproduktiv ist. Bei mir zumindest. Ich denke, das sollte man eher machen, wenn man verdammt müde ist und innerhalb weniger Minuten wieder einschläft.
Dann kamst du, Zloj, und hast x-mal WILD erklärt und da hörte ich dann von der Auf- und Abtauchtechnik. Aber bei allen Versuchen bin ich entweder zu wach geworden oder eingetrübt - außer das eine Mal, wo ich in den Tagtraum reingesogen wurde, das war aber auch kein beabsichtigter WILD-Versuch war.

Wie man dann in den Traum gelangt, kann wohl auch sehr unterschiedlich sein oder?
Wobei es beim WILDen ja auch die Technik gibt, sich aus seinem Körper auszurollen, herauszuschweben. Das fand ich aber immer etwas seltsam und hat bei mir sowieso nie geklappt. Da finde ich es viel viel logischer bewusst mitzuerleben, wie der Traum um einen herum aus Tagträumen und hypnagogen Bildern entsteht.

Jedenfalls ... Tagtraum als Auftauchhilfe, scheint mir die beste WILD-Technik. Deine ausführliche Erklärung hat mir richtig Lust gemacht, WILD noch eine Chance zu geben.^^
"Zum Herzen führen keine lauten Straßen, sondern nur stille Wege."
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#56
28.07.2012, 08:00
aber auch das bedarf sehr sehr viel training. ich kann nur immer wieder betonen wie wichtig das ist. man wird nicht von heute auf morgen den ganzen prozess beim einschlafen beobachten können. daher empfehle ich auch das training am tag, entspannuingsübungen und meditation. diese übungen sollen neue nervenverbindungen im gehirn entstehen lassen und ich wette das ist der grund dafür warum es einem mit der zeit immer einfacher fällt den bildern zu folgen ohne einzutrüben.


der traumübergang selbst kann auf verschiedenste weise erfolgen. bei mir auf folgende weise: er kann fliesend sein, von hypnagogen bildern in den traum, ohne dass man wirklich merkt wann der traum nun angefangen hat und wann nicht.
oder die hypnagogen bilder verschwinden, wenn der richtige zeitpunkt erreicht ist und es fangen vibrationen an oder andere körperempfindungen. wenn ich die vibrationen o. ä. spüre weis ich, dass ich sogut wie im traum bin, wenn sie aufhören, kann ich ein bild visualisieren und in den traum einsteigen oder ich stehe in der dunkelheit einfach aus meinem traumbett auf(ausrollen oder rausschweben würde naürlich auch gehen). aber das ist in dem augenblick auch egal, weil ich in dem augenblick schon im traum bin, ich kann anfangen wie ich möchte.
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#57
02.08.2012, 17:01
Ich bedanke mich auch herzlich für den Thread hier biggrin

Diese Tagtraummethode entspricht genau dem, was ich manchmal unbewusst gemacht habe. Wenn ich Nachts wach wurde, auf die Seite drehen und verschlafen nach der letzten Traumerinnerung suchen tongue So bin ich schon ein paar mal in einen Klartraum eingestiegen und seitdem ich die Beschreibung hier gefunden habe übe ich auch Abends und achte mehr auf meine Tagträume. Jeden Abend fällt es mir etwas leichter bewusst dabei zu bleiben biggrin
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#58
15.08.2012, 13:29
Heya,
Ich versuch mich seit einigen Tagen wieder am WILDen und probiers vor allem mal mit Mittagsschläfchen. Zum einen fällt mir erstmal auf, dass ich kaum hypnagoge Bilder sehe. Zu Anfang sind es ein paar, aber es werden weniger mit der Zeit. Irgendwann trübe ich dann weg. Weiß jemand vielleicht übungen um konzentriert zu bleiben oder ist da am besten die "learning by doing" technik biggrin?

Gruß
LP
Recently part of the universe.

- RC -
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#59
15.08.2012, 21:13
versuchs mit konzentrationsmeditation. musst aber regelmässig über längere zeit machen.
Zitieren
RE: WILD(Tagtraummethode)
#60
15.08.2012, 22:20 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.08.2012, 22:24 von Sefja.)
Juhu, heute hat es geklappt! Obwohl ich nicht mal damit gerechnet habe! tongue
Bin gestern um 4 ins Bett, um 9 Uhr morgens wurde ich geweckt -.-, stand für ne Weile auf und entschied dann mich um halb 11 nochmal hinzulegen, weil ich so müde war. War im Prinzip ein WBTB.^^
Ich hab heute morgen, wie ich es eigentlich immer beim einschlafen tue, getagträumt und plötzlich bemerkte ich, dass ich bereits einen ganz anderen Tagtraum träumte, als geplant und mir wurde schlagartig klar, dass ich den gar nicht beabsichtigt und geplant hatte, ihn nicht einmal begonnen hatte. Da wurde ich voll krass in den Tagtraum hineingesogen und stand auf einmal in einem richtigen Traum. biggrin

Die WILD-Tagtraummethode habe ich letztens öfter mal versucht. Aber immer bin ich beim Tagträumen eingeschlafen, schnell davongetrübt, ohne groß noch mitzubekommen, wie das UB eingreift.
Ich bin ganz erstaunt, dass ich heute wohl und zufälligerweise beim richtigen Punkt "aufgewacht" bin. biggrin

Ich nehme dieses Ereignis heute mal einfach als Erfolg an und probier es weiter. Motiviert bin ich. biggrin
"Zum Herzen führen keine lauten Straßen, sondern nur stille Wege."
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  WILD oder doch WILD nur geträumt? Rider 3 3.627 22.11.2003, 19:02
Letzter Beitrag: Rider
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: