Klartraumforum
Mentaltraining und Klartraumsport - Druckversion

+- Klartraumforum (https://www.klartraumforum.de/forum)
+-- Forum: Erlebnisse (https://www.klartraumforum.de/forum/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Forum: Sonstige Erlebnisse (https://www.klartraumforum.de/forum/forumdisplay.php?fid=14)
+--- Thema: Mentaltraining und Klartraumsport (/showthread.php?tid=17505)



Mentaltraining und Klartraumsport - ichbinmehr - 03.01.2019

Ich frage mich, ob man mit Mentaltraining irgendwie einen besseren Zugang zum Körper bekommen kann und bin neugierig, ob da jemand Ideen oder Erfahrungen hat. 

Kann man man durch Traum- oder Mentaltraining ein Körpertrauma auflösen?

Welche Erfahrungen habt ihr mit Mentaltraining bzw. Klartraumsport?

Welche interessanten Informationen, habt ihr über das Thema?

Ich hatte irgendwann mal Daniel Erlachers Buch gelesen,
und Paul Tholey soll, da ja auch gute Erfahrungen mit gemacht haben (Skateboard fahren).

Kennt ihr euch da genauer aus, wie die das gemacht haben?

Danke
blumen


RE: Mentaltraining und Klartraumsport - Meerfelix - 03.01.2019

zum skateboard fahren kann ich einen kleinen beitrag leisten. Ich habe das mal ausprobiert und habe einfach genau so fahren geübt. der witz dabei ist, dass wir das alles theoretisch schon können, nur gibt is in der wachwelt schmerzen, die miteinkalkuliert werden und im traum nicht. ich konnte mir danach gut vorstellen, dass es einfach ist die bewegung in der wachwelt umzusetzen, weil ich sie im traum kurz vorher etliche male erlebt habe. ich hab dafür keine praxisbelege, fühle mich nicht so skatermäßig. tholey ist wohl beleg genug.
ich mache regelmäßig in trübträumen klimmzüge, weil ich die in der wachwelt auch übe. dann mache ich manchmal mehr als ich in der wachwelt kann und freue mich riesig einen neuen rekord aufgestellt zu haben. dabei ist alles nur ein traum. oder ich mache muscle-ups, ein move, den ich im wachleben nicht kann, jedoch anstrebe.