Klartraumforum

Normale Version: Traum-EGO muss sich beweisen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Traumreport 01.11.-02.11.2017
Supplements: keine

TT:
Bin in einer Uni-Mensa und hole einen großen Stapel Pancakes bei der Küche ab. Setze sie mir auf dem Kopf, so wie es Afrikanische Frauen mit ihren Wasserkrügen tun, und werde im selben Moment klar.

KT:
Alles schaut auf mich. Ego sagt, jetzt bloß nicht blamieren! Ich gehe los und bin aufs Äußerste bemüht, die Pancakes NICHT vor den Augen Aller fallen zu lassen. Ich erinnere mich daran, wie Afrikanische Frauen sich bewegen und bewege mich genauso. Der Körper bewegt sich von selbst, mit einer mir unbekannten Geschmeidigkeit. Alles geht gut, doch dann kommt der Ausgang. Doppeltür, verschlossen!! Ich ändere den Traum und lasse die Türen sich von selbst öffnen. Als ich draußen bin, gehe ich um die Ecke, sodass mich keiner mehr von drinnen sehen kann und werde wach. Musste schon seit geraumer Zeit aufs Klo.  

Ist das Ego nicht bekloppt? Könnt ihr in Klarträumen euer Ego abschalten? Es ist mir schon öfter aufgefallen, dass es nicht immer nützlich ist. Hätte den Rest-Traum auch spaßiger gestalten können big 
Ich verstehe zwar nicht, was du mit Ego meinst, aber ich fand den Traum auf jeden Fall lustig.

Wieso hast du die Pancakes nicht einfach gegessen?

Du hättest dir die Pancakes im Traum mit verschiedenen Geschmacksrichtungen vorstellen können. Wäre bestimmt interessant gewesen.

Immerhin sind dir keine runter gefallen und es hat alles funktioniert.
(02.11.2017, 12:34)clearseven schrieb: [ -> ]Könnt ihr in Klarträumen euer Ego abschalten? Es ist mir schon öfter aufgefallen, dass es nicht immer nützlich ist. ...

Bewusst an- oder abgeschaltet bzw. hoch- oder runter reguliert habe ich mein Ego im Klartraum noch nicht, soweit ich mich erinnern kann.

Aber immerhin kann ich mich an verschiedenste Abstufungen von Ego-Getriebenheit erinnern. Das reicht bei mir von 0 bis 100, vom Buddha bis zum Gangsta-Rapper war bei mir schon alles dabei grin
(02.11.2017, 12:52)André schrieb: [ -> ]Ich verstehe zwar nicht, was du mit Ego meinst, aber ich fand den Traum auf jeden Fall lustig.

Mit Ego meine ich das sich beweisen müssen. Meine Seele muss sich nicht beweisen, vor niemandem, mein Ego schon. Daher frage ich mich, wieweit wir in Träumen mit unserem Ego noch verbunden sind? Ich erinnere mich an Träume, da war ich ummittelbar bei meiner Seele, ohne irgendwelche Ego-Allüren und andere wiederum sind Ego dominiert.

Ich hätte eigentlich gerne noch weiter geträumt, aber ich musste dringend wohin bigwink
Ach so meinst du das, clearseven.

Bei meinen Klarträumen war es immer so, dass alles geklappt hat, was ich mir im Klartraum vorgestellt habe.
Zitat:Alles schaut auf mich. Ego sagt, jetzt bloß nicht blamieren!
Wenn mir das in einem Traum passiert, stufe ich ihn nur als 'Semi-Lucid' ein. Das ergibt dann auch bei mir meistens immer sehr lustige und 'magische' Träume, fliegen und zaubern ist kein Problem, aber wenn ich dann aufwache, nerve ich mich, dass mir meine eigentlichen KT-Ziele nicht eingefallen sind. wall
Ist aber auch ein spannender Traum eigentlich. Du kannst ihn benutzen, um dir diesen Ego bewusst zu machen. Anscheint ist es für dich ein Thema ob andere doof gucken, wenn du etwas unangepasstes machst. Jetzt kann du das im Wachbewusstein beobachten, denn da wird das Thema ja auch irgendwo auftauchen und dich Fragen, wo die Ursache für diese Anpassung liegt. Vielleicht kommt eine Antwort, die die Gebundenheit an das Thema nachhaltig löscht.