Klartraumforum

Normale Version: Reality Checks vergessen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Oh man! Wieder was tolles gelernt. Ich hatte immer Schwierigkeiten, während der Arbeit Reality Checks zu machen, weil ich da ja so viel Stress hatte. Viele Jahre lang! Ich übe ja schon lange das Klarträumen. Zu Hause habe ich es oft geschafft, auch noch auf dem Weg zur Arbeit, aber spätestens, wenn ich auf der Arbeit durch die Tür gegangen bin, habe ich mich nicht mehr daran erinnert, dass ich RCs machen wollte. Und nun habe ich erkannt, dass ich meinen Rolle als Erzieherin so wichtig nehme, dass ich mir nicht erlaube dort, RCs zu machen. Haha. Und ich habe mich so oft geärgert, dass ich die RCs vergesse. Das ist verrückt.
Mir hat ein selbstgemalter Kreis auf dem Handrücken immer geholfen mich an die RCs zu erinnern.
Aber die Einsicht, dass du deinen Beruf so derart ernst nimmst, dass du sogar die RCs nicht zulässt, bringt dich ja wieder weiter.
Jap. Ich habe mir manchmal mit ner Handy App geholfen, die mich per Vibration erinnert. Oder mit einem Vibrationsband. Töne gehen halt nicht auf der Arbeit. Aber mir gings hier hauptsächlich um die Erkenntnis, dass ich mich im Job zu ernst genommen habe.
(11.06.2017, 20:58)ichbinmehr schrieb: [ -> ]Aber mir gings hier hauptsächlich um die Erkenntnis, dass ich mich im Job zu ernst genommen habe.

Hmm, in Deinem Fall mag das zutreffen.
Aber falls ich zum Beispiel mal operiert werden müsste, wäre es mir schon recht, wenn die betreffenden Chirurgen ihren Job derartig ernst nehmen würden, dass sie nicht mitten unter der OP plötzlich anfangen, ihre Finger zu zählen, sich die Nase zuzuhalten oder in die Luft zu hopsen. grin
(12.06.2017, 05:55)Rhetor schrieb: [ -> ]
(11.06.2017, 20:58)ichbinmehr schrieb: [ -> ]Aber mir gings hier hauptsächlich um die Erkenntnis, dass ich mich im Job zu ernst genommen habe.

Hmm, in Deinem Fall mag das zutreffen.
Aber falls ich zum Beispiel mal operiert werden müsste, wäre es mir schon recht, wenn die betreffenden Chirurgen ihren Job derartig ernst nehmen würden, dass sie nicht mitten unter der OP plötzlich anfangen, ihre Finger zu zählen, sich die Nase zuzuhalten oder in die Luft zu hopsen. grin

Musste gerade laut lachen! :-D
Haha. Naja man muss halt Prioritäten setzten. biggrin
Rhetor schrieb:

(11.06.2017 21:58)ichbinmehr schrieb:
Aber mir gings hier hauptsächlich um die Erkenntnis, dass ich mich im Job zu ernst genommen habe.


Hmm, in Deinem Fall mag das zutreffen.
Aber falls ich zum Beispiel mal operiert werden müsste, wäre es mir schon recht, wenn die betreffenden Chirurgen ihren Job derartig ernst nehmen würden, dass sie nicht mitten unter der OP plötzlich anfangen, ihre Finger zu zählen, sich die Nase zuzuhalten oder in die Luft zu hopsen. grin


Also so kurze Sachen werden da nichts machen. Solange niemand den Patienten aus dem Fenster wirft in der Hoffnung, dass dieser dann durch die Luft saust, ist Alles im grünen Bereich, finde ich. biggrin