Klartraumforum

Normale Version: Gibt es sowas wie Übermenschen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
In der Natur ist es überall zu beobachten, dass es ein Kommen und Gehen gibt. Hoch und Tiefs. Wie sogar auch an künstlich erschaffenen Realitäten wie zB an der Börse die Fieberkurven usw.
So ist es bei allen Dingen, denen man sich entwicklungstechnisch widmet. Ich kenne es aus dem Marathon-Laufsport, wo man bewusst länger Pausen einplant, Leistungstiefs quasi provoziert, um daraus verbessert voranzukommen. Ganz nach dem Evolutionsprinzip der Anpassung. Warum sollte es bei Gehirnaktivitäten (Hirn ist doch auch ein Muskel) anders funktionieren als bei körperlichem Training?
Aber ...
Wie kann es dann sein, dass es zB hier im Forum welche gibt, die täglich Klarträumen können und von Trockenphasen komplett verschont bleiben? Oder ist am Ende Klarträumen keine Disziplin? Und hat eben nichts mit dem Gehirn zu tun, sondern (der Aktivierung von) Bewusstsein? Und steht am Ende Bewusstsein eben außerhalb von der Natur, obwohl es eben alles beseelt?

Was meint ihr dazu?
Bitte nicht besoffen im Philosophiebereich posten! Und das um diese Uhrzeit.
die frage ist doch eher: gibt es sowas wie untermenschen? biggrin
und was ist mit dazwischenmenschen? :p
(15.02.2015, 10:01)Tim Sop schrieb: [ -> ]Hirn ist doch auch ein Muskel

Bewegt sich Dein Gehirn, zieht sich zusammen und dehnt sich wieder aus? biggrin

(15.02.2015, 10:01)Tim Sop schrieb: [ -> ]Oder ist am Ende Klarträumen keine Disziplin? Und hat eben nichts mit dem Gehirn zu tun, sondern (der Aktivierung von) Bewusstsein?

Bewusstsein - Erkenntnis - Entwicklung ? Scheint mir plausibel...je unbewusster und unreflektierter jemand lebt, um so weniger Erkenntnis/ Entwicklung ist möglich.
(15.02.2015, 11:02)ricky_ho schrieb: [ -> ]Bitte nicht besoffen im Philosophiebereich posten! Und das um diese Uhrzeit.

angry Von Ironie noch nie was gehört? Wollte doch nur die Meinung anderer hören, was sie davon halten, dass es Leute gibt, die problemlos (oder auch nicht problemlos) jede Nacht zu ihren KTs kommen.
Sollte man doch herauslesen können. Könnt ihr nicht ernsthaft glauben, so wie es dasteht. Da hätte ich doch mehr Gespür erwartet bigwink . Daher ja auch der Smile mit der Zunge nebst dem Betreff. Denn die Headline sollte nur ein "Leserfang" sein, was mir ja auch im Negativen gelungen ist.

Und das mit dem Gehirn ... nun ja shy . Ich meinte bloß damit, dass es auch trainierbar ist, eben Gehirnjogging oder was weiß ich. Aber an manchen Tagen fällt einem das Denken schwer und an anderen hat man Migräne, dann wiederum löst man leicht Rätsel etc. Doch durch kontinuierliche Denkarbeit merkt man sich Dinge leichter und schon wissen.

Dann wiederum gibt es eben Menschen die behaupten (und ich glaube es ihnen ja auch), sie würden tagein tagaus klar träumen. Daher auch am Ende die Frage, ob es wirklich Hirnarbeit ist und nicht eher eine Bewusstseinssache. Obwohl die meisten ja auch immer wieder von der Unbewusstheit hinuntergezogen werden.

Aber wenn man mal nicht ganz konventionell und sachlich bleibt wird man anscheinend ordentlich auseinandergenommen biggrin .
(15.02.2015, 16:38)Tim Sop schrieb: [ -> ]Ich meinte bloß damit, dass es auch trainierbar ist, eben Gehirnjogging oder was weiß ich.
das ist finde ich eine gute frage. ohne ironie.
Ist schon gut. Ich geh weinen cry .
Es gibt Leute die Träumen oft luzid trotz das se eher Unbewusst sind und dann gibt es die, welche sehr bewusst sind und oft luzid träumen und dann gibts noch die, die sind stellenweise ziemlich bewusst und an anderen Stellen richtig blind und träumen viel luzid.
Soll heißen, die Richtung der luziden Träume spielt auch ne große Rolle.

Bewusst sein ist aktives Wissen von Innen, denke nicht das dies von Natur getrent werden kann, es ist eine bestimmter Aspekt von Natur.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, geht es dir um natürliche Klarträumer. Würde dich dieser Thread weiterbringen?

http://www.klartraumforum.de/forum/showt...?tid=10027
Danke DasNetzInDir und Pygar, sowas kann ich gebrauchen und bringt mich weiter thumbsu .
Ja es gibt sowas wie Untermenschen... die DagiBee Fans... Nein Spaß beiseite meiner Meinung nach ist es mit dem Klarträumen genauso wie im Wachleben ... man hat Tage an denen man fit ist und sehr reflektiert denkt und es gibt Tage, an denen man total dumm denkt und träge und müde ist
Es gibt sie - aber nur noch vier!

[attachment=2046]









der war schlecht
edit: so schlecht das mir erst jetzt auffällt, dass das ja Obermenschen und keine Übermenschen wären.
Ich entschuldige mich für diesen beschämenden Beitrag.
Ich denke, dass gute Klarträumer deshalb keine Übermenschen sind. Sie haben halt eine Differenzierungsgabe bezüglich Realitätseinstufung, die ein durchschnittlicher Mensch im Hier und Jetzt so eher weniger ausgeprägt hat.
bitte keine alten Threads trollen big