Klartraumforum

Normale Version: Allgemeine Fragen, die keinen anderen Thread verdient haben
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
Da der Original-Thread sehr lang geworden war, und deshalb bereits bei vielen Usern der entsprechende Fehler auftrat, dass neue Beiträge nicht mehr aufrufbar waren, wurde hier der Eröffnungsbeitrag und alle Postings ab der letzten gestellten Frage abgetrennt und der Rest auf den Dachboden verschoben: restlicher Original-Thread

Rhetor

Originalbeitrag siehe unten:







So, nachdem ich seitens eines Moderators grünes Licht bekommen hab (und ein wenig Inspiration hierfür im Musiker-Board geschnappt habe tongue ), hier nun ein Thread, der für weniger umfangreiche Fragen (vor allem von Anfängern auf dem Gebiet) gedacht ist, die dann mit jeweils einem Beitrag auch "abgehandelt" sind, sodass der nächste auch gleich mit einer Frage daherkommen kann. pleased

"Kann auch ich Klarträume erlernen?"
- "Aber ja!"

Nun gut, ein wenig umfangreicher dürfen die Fragen dann auch sein skeptic Nur Diskussionen sollten nicht unbedingt zustande kommen.


(festgepinnt von Rhetor)
Edit: natürlich auch gern gesehen sind hilfreiche Links.
(12.02.2014, 02:56)Peter Trimus schrieb: [ -> ]Ich denke, dass irgendwelche Änderungen von außen durchaus das Traumleben zum Teil beeinträchtigen können, weil der Organismus sich auf einen bestimmten Schlafrhythmus erst wieder neu einstellen muss und dann erst die Träume wieder besser im Gehirn abgespeichert werden.

Denk ich auch.

So, jetzt hab ich mal eine Frage, ich bin mir nicht sicher ob das einen eigenen Tread verdient hätte oder ob sie schoneinaml gestellt wurde, also stelle ich sie mal einfach hier:
Also, ich beschäftige mich tagsüber viel mit dem Klarträumen, was sich auch in meinem Träumen zeigt, z.B:
Gstern habe ich geträumt, ich hätte eine Verwarnung hier im Forum bekommen weil ich Spell beleidigt hätte in einem Beitrag tongue
Und vorgestern habe ich geträumt, das ich geträumt habe, dann aufgewacht bin, und meinem Vater davon erzählt habe dass ich schonwieder im traum nicht auf die Idee gekommen bin, einen RC zu machen und habe mich darüber aufgeregt.
Als ich dann (im WL) aufgewacht bin, musste ich schmunzeln, das ist ja fast schon so, als wolle mich mein UB auf dem Arm nehmen biggrin
Und das alles, obwohl ich im WL mindestens einmal in einer halben stunde, wenn nicht jede 5 Minuten einen RC mache. Wieso fällt mir das dann nicht im Traum ein? Habe ich nicht kein kritisches Bewusstsein genug?
Wahrscheinlich machst du die Rc's nicht ausführlich genug. Rc's sind dann am besten ausgeführt, wenn man zusätzlich sehr kritisch dabei ist und sich immer die kritische Frage stellt: Träum ich oder bin ich wach?

Du brauchst nicht so oft Rc's zu machen. Es reicht, wenn du ungefähr zehn mal am Tag Rc's machst und das mit einem kritischen Bewusstsein und der eben erwähnten kritischen Frage bei jedem RC.

Wenn man sich bereits ein sehr kritisches Bewusstsein angewöhnt hat und dies auch in den Traumzustand übergeht, braucht man die Rc's auch nicht mehr. Die Rc's sind eine zusätzliche Hilfe zum kritischen Bewusstsein.
Zitat:Gstern habe ich geträumt, ich hätte eine Verwarnung hier im Forum bekommen weil ich Spell beleidigt hätte in einem Beitrag
biggrin

Zitat:Und vorgestern habe ich geträumt, das ich geträumt habe, dann aufgewacht bin, und meinem Vater davon erzählt habe dass ich schonwieder im traum nicht auf die Idee gekommen bin, einen RC zu machen und habe mich darüber aufgeregt.
Das sind doch schon gute Startbedingungen. Es dauert natürlich immer etwas, bis man Angewohnheiten, die man sich antrainiert, sich festigen.

Und Andrés Tipp ist auch gut; man kann RCs unterschiedlich kritisch machen. Vielleicht auch gleich Fragen anhängen wie: "Woran an meiner Umgebung könnte ich denn auch erkennen, dass ich träume?" oder "Was würde ich jetzt tun, wenn es ein Traum wäre?"
Ok, danke, dann versuch ich mal etwas kritischer zu werden biggrin thumbsu
Für mich ist das ein Zeichen, dass sich dein Unterbewusstsein mit dem Klarträumen beschäftigt. Einerseits gut! Allerdings sucht das Unterbewusstsein auch manchmal nach Lücken im System, wie es einen Klartraum verhindern kann. Warum auch immer?!

Traum: Ich arbeite in der KiTa und sage: Alle Kinder die jetzt einmal überlegen, ob sie wach sind oder träumen, bekommen ein Gummibärchen.

Traum: Ich unterhalte mich mit einer Frau über das Klarträumen und wir machen beide den Nasen RCs. Sie zeigt mir ihr Traumtagebuch. Trotzdem erkenne ich nicht, dass ich träume.

Solche Träume, passierten mir oft, als ich gerade dabei war, mich wieder intensiver mit dem Klarträumen zu beschäftigen. Ich gehe mal davon aus, dass du auf dem richtigen Weg bist.
Egal was passiert - einfach nicht aufgeben!
So, damit man kein "Thread-Bumping" mehr betreiben muss, um den letzten Beitrag zu sehen, habe ich den Großteil dieses Mega-Threads "archiviert".
(Siehe auch Erster Beitrag: http://www.klartraumforum.de/forum/showt...d=73#pid73 )
(26.05.2014, 18:34)ichbinmehr schrieb: [ -> ]Ich unterhalte mich mit einer Frau über das Klarträumen und wir machen beide den Nasen RCs . Sie zeigt mir ihr Traumtagebuch. Trotzdem erkenne ich nicht, dass ich träume.
Also hat der Nasen-RC nicht funktioniert?

(26.05.2014, 22:39)Rhetor schrieb: [ -> ]So, damit man kein "Thread-Bumping" mehr betreiben muss, um den letzten Beitrag zu sehen, habe ich den Großteil dieses Mega-Threads "archiviert".
(Siehe auch Erster Beitrag: http://www.klartraumforum.de/forum/showt...d=73#pid73 )

thumbsu
Hallo,
ich hatte seit einer Woche Träume,die deutliche Logikfehler enthielten.Jedoch merkte ich mir diese Träume gut und ich erinnere mich immer noch an diese Träume.
Ich habe meist nur DILD versucht,jedoch nur mit Trübträumen als Ergebnis.Dann hatte ich wieder WILD versucht.Ich habe Musik gehört und mich darauf konzentriert.Nach 15 Minuten konnte ich die Musik immer noch hören,doch sie klang so,als würde ich sie in einer Halle abspielen.
Auch noch interessant ist,dass meine Hände,Füße und Beine eingeschlafen waren.Zuerst dachte ich es wäre die Schlafparalyse,doch es war sie nicht.
Ich habe nun die Frage:
Wann merkt man die Schlafparalyse denn wirklich?
Zitat:Nach 15 Minuten konnte ich die Musik immer noch hören,doch sie klang so,als würde ich sie in einer Halle abspielen.

Wenn ich hypnagoges Träumen machen möchte, höre ich auch oft Musik und lasse mich davon immer tiefer tragen(bis sich die bewussten Inhalte mit unbewussten mischen). In dieser Tiefe wird die Musik dann bei mir ebenfalls hallenartig, ein deutliches Merkmal, dass ich mich im fortgeschrittenen Einschlafvorgang befinde big Daher würde ich meinen, dass du schon ziemlich weit(traumnah) warst. Hast du dann einfach aufgehört?

Zur Schlafparalyse kann ich dir nichts weiter sagen, ich spüre sie überwiegend gar nicht(achte aber auch nicht drauf). Zum Wilden muss man das ja auch nicht unbedingt bigwink
Hier gibts aber ganz gute Beschreibungen
http://www.klartraumforum.de/forum/showt...2#pid12092
http://www.klartraumforum.de/forum/showt...7#pid91307
http://www.klartraumforum.de/forum/showt...2#pid92532
Das wird aber, glaube ich, eine spezielle Musik sein, die dich tiefer trägt. Zum Beispiel Karlheinz Stockhausens Geräuschemusik könnte sich da gut eignen, meine ich.
Ich habe Welcome Home von Radical Face gehört.
Außerdem wurde ich aufgehalten von meinen Meerschweinchen.
Versuche es wieder mit Wbtb und WILD.
Keine Ahnung, ob das jetzt nen eigenen Thread verdient.. :D
Frage: Was mache ich falsch?
Das Ding ist, ich möchte unbedingt mal das Gefühl gehabt haben, einen KT erlebt zu haben. Ich bin dabei aber relativ faul, alles was ich dafür tue, ist mich auf das KT-Erleben beim normalen Schlafengehen zu fokussieren. Ich bin mir nicht sicher, ob man das, was ich da versuche zu praktizieren, WILD nennen kann. Ich leg mich hin und versuche dabei, bewusst einzuschlafen.. Ich denke dabei vor allem daran, dass mein Bewusstsein wach bleiben soll. Im Endeffekt schlaf ich dann ein und wenn ich morgens aufstehe, kann ich mich nicht mal an den normalen Traum in der Nacht erinnern.
Was mache ich falsch und gibt es irgendwas, was mich als Anfänger zum Klarträumer machen lässt? :D
(04.06.2015, 22:51)Yakumi schrieb: [ -> ]Was mache ich falsch und gibt es irgendwas, was mich als Anfänger zum Klarträumer machen lässt? biggrin

Hör auf, "faul" zu sein. Von nix kommt nix.
WILD am Abend ist schon für Profis herausfordernd, für Anfänger/Neulinge ohne KT-Erfahrung schlicht Quatsch. Mach entweder WBTB+WILD oder WBTB+SSILD oder DILD(+MILD). Trainier Dir kritisches Bewußtsein an. Die Abkürzungen findes Du im KT-Wiki erklärt. Lies Dich gründlich ein und/oder kauf Dir eins der guten bekannten Klartraumbücher.

Viel Erfolg!
Seiten: 1 2 3