Themabewertung:
  • 6 Bewertung(en) - 3.83 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Entspannungstechniken

Re: Entspanungstechniken
#16
01.07.2008, 15:03
Ich würde gerne mal die Auswirkungen von verschiedenen Massagen auf die Klartraumaktivität untersuchen, d.h. vor dem Schlafengehen oder in der WBTB-Phase eine Massage bekommen und dabei oder gleich danach wegpennen.

Hierfür eignen sich, soweit ich weiß:

Lomi Lomi Nui, eine von hawaiianischen Schamanen entwickelte Massage. Die Dauer der Massage beträgt zwischen 1-2 Stunden, die sanften Striche ermöglichen evtl. auch den Einsatz für RN. Als ich einen Kurs in Lomi Lomi gemacht habe, bin ich bei der Massage immer ganz gut in einen Zwischenzustand geraten.

Tao-Massage, eine energeitsch/sinnliche Ganzkörpermassage (Tutorial gibt's bei Amazon als DVD). Basiert auf der taoistischen Energielehre. Ich habe damit wenig Erfahrung, nur als ich sie einmal gegeben habe war der Kommentar: "Ich gehe wie auf Wolken".

Tantra-Massage, wie Tao-Massage. Wenn sie mit Yoni/Lingam-Massage verbunden wird können psychedelische Erfahrungen auftreten. Der Einfluss dieser Effekte auf die Traumaktivität wäre erforschenswert.

Psychic Massage, eine meditative Massageform. Leider habe ich keine näheren Infos dazu.
ॐ मणिपद्मे हूँ
Du bist ein guter Klarträumer, das Klarträumen fällt dir leicht

Zitieren
RE: Entspanungstechniken
#17
29.05.2009, 14:04 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.05.2009, 21:09 von quantenengel.)
Hallöchen,


ich hab neulich mal die Atemtechnik, die KraKraRabe beschrieben hat ausprobiert. Ich kenne zwar die Bauchatmung, aber mir war neu, dass man zwischen ein- und ausatmen und umgekehrt 3 Sekunden warten soll.

Ich fand diese Technik zwar ein bißchen anstrengend, aber der Effekt danach war ziemlich krass. Ich kam mir vor, als hätte ich eine Sauerstoffüberdosis! Danach bin ich ein bißchen hin- und her geschaukelt, ich nehme an, das war sowas wie hypnagoge Phase.
Leider bin ich dann weggeratzt und hatte auch leider keinen Klartraum.

Aber danke für den Tip, ich werde das jetzt öfter machen!!biggrin
Zitieren
RE: Entspanungstechniken
#18
28.07.2009, 16:43
Die Energiestrudel-technik:

Stelle dir vor in deinem Körper befindet sich ein Strudel aus Energie, der alles was er berührt erwärmt. Lasse den Strudel durch den ganzen Körper kreisen. Zu jedem Körperteil, bis dein gesamter Körper warm und schwer ist. Lasse dann noch einmal den Strudel mit hilfe deiner Gedanken durch deinen Körper kreisen.
Hat bei mir sehr gut gewirkt.bigwink
"Wir machen uns stark für Kreativität und den menschlichen Geist, der einfach nicht bereit ist, sich der Sklaverei zu beugen."
Zitieren
RE: Entspanungstechniken
#19
29.07.2009, 07:25
Bei Choa Kok Sui habe ich ähnliche Atemtechniken gefunden:

die 6-3-6-3-Atmung:
6sec Einatmen,
3 halten
6 aus
3 halten

analog 7.3.7.3. Atmung.

Oder aus dem Yoga:
8 ein
16 halten
4 aus
ॐ मणिपद्मे हूँ
Du bist ein guter Klarträumer, das Klarträumen fällt dir leicht

Zitieren
RE: Entspanungstechniken
#20
17.08.2009, 20:59
Ich weiß zwar nicht ob es schon gesagt wurde,aber egal:
*irgendwas hinkopier*
1. Progressive Muskelentspannung
Man liegt bequem auf dem Rücken, und entspannt einen Muskel nach dem anderen, beginnend bei den Füßen und Beinen. Helfend ist dabei ein kurzes intensives Anspannen der Muskeln, und anschließend ein “Loslassen” und tiefes Entspannen. Der Weg geht über die Füße, Beine, Becken, Rumpf und Rücken, Hände, Arme, Brustkorb bis zum Hals, dann den Kiefer und die Augen bis zur Schädelplatte. Nach dieser Prozedur sollte der Körper sich schön warm und schwer anfühlen. Man kann diese Schritte auch mehrmals wiederholen, um wirklich vollkommen entspannt zu werden.

2. Umgekehrtes Blinzeln
In diesem sehr entspannten Zustand kommt diese Technik ins Spiel. Öffnen Sie die Augen alle fünf Sekunden für einen Augenblick und nehmen Sie kurz wahr was sie sehen können. Wenn es dunkel ist macht das auch nichts, es funktioniert trotzdem. Das Aufschlagen der Augen sollte nur kurz sein, so als würde man im täglichen Leben Blinzeln – nur umgekehrt. Diese Technik macht sehr schnell sehr müde, und nach zwei bis fünf Minuten sollten die Augenlider schon so schwer sein, daß man sie kaum noch aufbekommt.

MFG Fl[/b]eischi biggrin
Zitieren
RE: Entspannungstechniken
#21
02.06.2011, 18:32
Also einen Tipp zum direkten Entspannen habe ich nicht aber wenn ich die Atmungstechnik oder Blinzeltechnik benutze lausche ich öfters dem Vogelgezwitscher oder dem prasselnden Regen.
Mir zumindest hilft es aber ich weiß ja nicht wer vögel mag bigwink
Zitieren
RE: Entspannungstechniken
#22
02.04.2012, 12:17
Eine Frage zum Anfangspost:
Wie soll man länger auf einen Punkt starren, ohne zu blinzeln?
Da brennen doch die Augen?
Klarträume: 8
Zitieren
RE: Entspannungstechniken
#23
02.04.2012, 14:21
Bei mir nicht. Im Notfall blinzel eben so viel, wie gerade nötig ist.
"Von den Sternen kommen wir, zu den Sternen gehen wir. Das Leben ist nur eine Reise in die Fremde." Danzelot von Silbendrechsler
Zitieren
RE: Entspannungstechniken
#24
04.06.2013, 16:25
5-4-3-2-1-Übung

Bin vor kurzem auf die sogenannte 5-4-3-2-1-Übung gestoßen und möchte sie kurz vorstellen.
Die Übung kommt ursprünglich aus der Traumatherapie und wurde von Yvonne Dolan entwickelt.

hier meine zusammenfassung

5-4-3-2-1-Übungsablauf
-Finde eine angenehme Position für dein Körper
-Suche dann einen Punkt im Raum, auf dem du dein Blick ruhen lässt.
-Sage dir laut oder in Gedanken was du Über deine Sinne wahrnimmst.

5 mal: Ich sehe ... ! → 5 mal: Ich höre ... ! → 5 mal: Ich spüre ... !
4 mal: Ich sehe ... ! → 4 mal: Ich höre ... ! → 4 mal: Ich spüre ... !
3 mal: Ich sehe ... ! → 3 mal: Ich höre ... ! → 3 mal: Ich spüre ... !
2 mal: Ich sehe ... ! → 2 mal: Ich höre ... ! → 2 mal: Ich spüre ... !
1 mal: Ich sehe ... ! → 1 mal: Ich höre ... ! → 1 mal: Ich spüre ... !

Hinweise zur Ausführung:
-Eine bestimmte Position ist nicht erforderlich.
-Während der Übung darf man sich bewegen um das Wohlbefinden zu erhalten.
-Es ist in Ordnung, immer wieder die selben Wahrnehmungen zu benennen.
-Während der Übung darf man blinzeln.
-Die Übung kann auch im Dunkeln bzw. mit geschlossenen Augen durchgeführt werden; dazu dann einfach die Wahrnehmungen die man sieht beschreiben.
-Wenn man mit der Reihenfolge durcheinander kommt, kann man einfach an einer beliebigen Stelle fortfahren oder die Übung beenden.


Links:

http://www.traumatherapie.de/users/bamba...atext.html hier wird die Übung, Funktion und Einsatzmöglichkeiten umfangreich erklärt, im letzten drittel der Seite werden auch Variationen vorgestellt.

http://www.depressiv-leben.de/5-4-3-2-1-...lashbacks/ hier ein kürzerer Überblick

http://www.youtube.com/watch?v=yxVog_ILr04 hier ca. zwischen Minute 14 und 19 in einer Sendung zum Thema mentales Training
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Question Wie wichtig sind Entspannungstechniken für das Klarträumen? LucidDreaming 4 3.192 12.10.2010, 18:58
Letzter Beitrag: dreamfactory
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: