Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wie bleibt MILD erfolgreich?

Wie bleibt MILD erfolgreich?
#1
16.01.2006, 19:10
Hallöchen...

...ich habe wieder mal viel geträumt, doch luzid war ich in keinem der Fantasiemixturen. WILD schreitet langsam voran, bisher leider immer noch ohne Erfolg, doch MILD prallt so glaube ich einfach nur noch an mir ab, ich frage mich nicht mal mehr, ob ich träumte, obwohl ich fleißig RCs und Dauer-RC-Aneinanderreihungen (höhere Bewusstseinsstufe) mache. Ich kenne diese MILD-Immunität schon von vielen Phasen, doch was ich mich und auch euch frage ist in der Überschrift nun enthalten( Also wie schwächt der MILD-Effekt nicht ab?). Ich danke für mögliche Antworten.
Es gibt keine dummen Fragen, es gibt nur Dumme, die fragen.
Zitieren
Re: Wie bleibt MILD erfolgreich?
#2
16.01.2006, 20:09
@gottespashkin
zu einem zeitpunkt hatte ich mir überlegt was mein repräsentationssystem ist.auf dieser ebene bin ich dann logischerweise eher ansprechbar.

also bin ich ein eher visuell, auditiv, oder kinästhetisch veranlagter mensch. die gustatorischen und olfaktorischen können wir eher vernachlässigen, in diesem zshang.

wenn du weißt was für ein typ du bist, dann gehe mit dieser ebene in den traum.

die "visuellen" lieben mild. bilder, bilder, bilder.

die bilder erwachen bei einem auditiv veranlagten besser mit klängen.

ein kinästhet wird von gefühlen getragen.

männer sind häufiger auditiv, frauen eher kinästhetisch veranlagt.
ein musiker ist eher auditiv veranlagt.

ich hoffe ich konnte dir was aufzeigen idea
vlcht sagt dir das was , vlcht habe ich dich angesprochen crying
ich hoffe du kannst das nachempfinden. glare


welche der drei aussagen spricht dich an? schon hast du einen hinweis
auf das was du bist, wenn du es nicht schon ohnehin wei0t. und wie kannst du das für dich umsetzen, wäre die nächste frage.
hoffe ich konnt mich umständlich genug ausdrücken

lg wilko
Zitieren
Re: Wie bleibt MILD erfolgreich?
#3
16.01.2006, 20:22

Zitat:ich frage mich nicht mal mehr, ob ich träumte, obwohl ich fleißig RCs und Dauer-RC-Aneinanderreihungen (höhere Bewusstseinsstufe) mache.


Fleißig RCs machen ist gut, hilft aber nur, wenn du dich konditionierst, bei jedem einzelnen RC ernsthaft und tiefgründig die kritische Frage zu stellen.
Wenn jetzt noch Zweifel bestehen (angenommen, du hast den 5-Finger RC gemacht), dann häng noch einen weiteren RC dran, so dass du eine eindeutige Antwort auf deine Frage findest.

Ich weis selber, dass es schwierig ist, RCs tiefgründig auszuführen.
Man hat sich die RCs ja zur Gewohnheit gemacht. Trotzdem musst man verhindern, dass der RC selbst automatisch abläuft.
Man stelle sich einfach bei jedem RC vor, es sei der Erste usw. usf.

Um eine höhere Bewusstseinsstufe zu erlangen, kann es auch hilfreich sein, ein Idol aufzusuchen. Kann z.B. Buddha sein oder Jesus oder wer auch sonst.
Kommt drauf an, welche Personen du mit Klarheit assoziierst.

Hoffe Dir weitergeholfen zu haben.
KT!
Gar nichts...
Zitieren
Re: Wie bleibt MILD erfolgreich?
#4
16.01.2006, 20:22
Das mit dem Repräsentationssystem finde ich sehr gut. Ich merke z.B., dass, wenn ich mir Musik vorstelle oder im Kopf improvisiere, ich mich sehr gut darauf fokussieren kann, schnell einschlafe oder gut wirkende Assoziationen bilde.
Zitieren
Re: Wie bleibt MILD erfolgreich?
#5
16.01.2006, 22:16
Ich habe auch so meine Probleme mit MILD... Klarträume scheinen sich völlig unabhängig davon einzustellen (oder öfter nicht einzustellen), ob ich beim Einschlafen MILD "praktiziert" habe, oder nicht.

Auch wennn ich nachts aufwache und dann (ohne WBTB, also nur kurz wach) wieder MILD mache, hilft es normalerweise nicht. Von den vielen Malen, wo ich das probiert habe, hatte ich nru einmal einen Klartraum. Wenn man dagegen stellt, dass ich nach kurzem Aufwachen und Weiterschlafen ohne MILD schon öfter einen Klarträumen hatte, könnte man sogar darauf kommen, dass es kontraproduktiv sein könnte.

Ich mache MILD im Grunde genau so, wie LaBerge es beschrieben hat, bzw. wie es auch im Internet überall steht. Beim Einschlafen formuliere ich in Gedanken meine Vorsatz, klar zu träumen wieder und wieder, entweder bis ich einschlafe, oder das Gefühl habe, es reicht jetzt.

Ich finde da sehr verwunderlich, zumal LaBerge schreibt, was für einen enormen Fortschritt die Studenten in seiner Studie mit MILD gemacht haben und natürlich auch seine eigenen Erfahrungen. Ich wüsste auch gerne, was ich falsch mache, bzw. was ich an meiner MILD-Technik verbessern kann.
Zitieren
Re: Wie bleibt MILD erfolgreich?
#6
17.01.2006, 06:55
Naja, der Vorsatz sollte ja nicht lauten, dass du klarträumen wirst, sondern dass du im Traum dich daran erinnern wirst, dass du dir vor nicht allzu langer Zeit klar gemacht hast, dass du in einem Traum landen wirst. Deshalb soll man dieses Erleben ja auch im Kopf durchspielen, damit die Assoziation und der Erinnerungsvorsatz wirklich sitzen.
LaBerge schlägt zusätzlich ja das Intention- und Erinnerungstraining vor. Dazu einfach 5 oder so variable und dynamische Zeitpunkte suchen, an denen man RC macht und sich an sein Vorhaben erinnert, einen RC zu machen. Wenn man alle 5 durch hat, kann man sich auch während des Tages neue überlegen.
Zitieren
Re: Wie bleibt MILD erfolgreich?
#7
17.01.2006, 08:57

Auch Hallöchen happy ,

bevor ich WILD begonnen habe, hatte ich mit MILD oder MILD-ähnlichen Verfahren sehr gute Erfolge. Wie Wilko schon sagt, jeder sollte seine starken Seiten kennen und ausnutzen. Bei mir war es die visuelle Richtung, ich kann mir sehr gut Bilder vorstellen, das Hören fällt mir imaginär dagegen am Schwersten neutral

Also ich hab das so gemacht: Nachts aufgewacht/aufgeweckt, Träume erinnert und dann den längsten oder schönsten oder auch zuletzt gehabten Traum mit Traumzeichen "spicken" - wo hätte ich luzide werden müssen! Dann ging ich den gewählten Traum nochmal langsam in Traumgeschwindigkeit durch, worüber ich oft(nicht immer) einschlief und ein KT folgte. Die KT aus diesem Verfahren entstanden selten aufgrund der gesetzten Traumzeichen, aber mir hat es genügt, dass sie überhaupt kamen.

Ich habe diese Methode dann Ende des jahres aufgegeben, weil meine Traumqualität sehr nachließ. Ich schien nur noch fetzenweise Mixturen aus diversen Szenen ohne Zusammenhänge zu träumen - da hab ich dann die Lust dran verloren und was anderes begonnen.

Diese obige Technik habe ich nicht lange gemacht, aber zum Schluss hat sie ca.80% gebracht - ohne meine Traumebbe hätte ich es vllt. weiter ausgebaut,

viele Grüße, Laura

Klarträumer sind Stehaufmännchen
Zitieren
Re: Wie bleibt MILD erfolgreich?
#8
17.01.2006, 15:04
Danke im Nachraus, ich versuche nun mal eine Woche keine RCs zu machen, Lauras Idee hat mich angesprochen, ansonsten mache ich dann verstärkt visuelle RCs. Ich fange nun an.
Es gibt keine dummen Fragen, es gibt nur Dumme, die fragen.
Zitieren
Re: Wie bleibt MILD erfolgreich?
#9
17.01.2006, 15:54
Von mir auch vielen Dank für die Hinweise.

Mir war nicht klar, dass es so einen großen Unterschied ausmacht, ich dachte, ich hätte nur die Formulierung etwas verkürzt, ohne den Sinn zu verändern.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  MILD Tri-Luzid[Felix] 0 1.120 17.08.2018, 18:15
Letzter Beitrag: Tri-Luzid[Felix]
  Probleme bei WBTB/MILD Kombination sacred 12 6.958 05.12.2014, 20:06
Letzter Beitrag: Tim Sop
  MILD - Prospecive Memory Training extended Pygar 10 13.246 29.11.2011, 20:00
Letzter Beitrag: NEC
  MILD vor dem Einschlafen chilly 20 12.199 04.02.2011, 21:54
Letzter Beitrag: XELA
  MILD: Suggestion und Visualisierung gleichzeitig? Yac 21 10.690 06.09.2010, 15:12
Letzter Beitrag: Traumklar
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: