Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Thema Schlafparalyse» Eure Erfahrung ist gefragt

Thema Schlafparalyse
#1
07.03.2018, 19:39
Liebe Community,

Dieses Thema richtet sich an all die, die mit der Schlafparalyse vertraut sind, ich möchte gerne austauschen was man dabei empfindet, wie lange so eine Paralyse anhält und wie man im allgemeinen damit umgeht.

So weit ich zurückdenken kann falle ich regelmäßig in eine Schlafparalyse. Als Kleinkind schon habe ich damals den Horror darauf geschoben, wobei ich noch nicht einmal etwas mit dem Begriff anfangen konnte.
Daher ist mir der Zustand inzwischen vertraut.

Ich experimentiere mit dem Zustand, analysiere was ich empfinde, was ich tun kann und was nicht und möchte gerne wissen, ob ihr gleiche Erfahrungen / Empfindungen macht, oder ob das tatsächlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist.

Ich versuche so detailgetreu wie möglich darauf einzugehen und möchte gerne wissen, ob ihr ähnliche oder gar gleiche Erfahrungen gemacht habt.


1. Auftreten

Meist erwache ich Nachts und befinde mich direkt in der Paralyse. Ganz selten schlafe ich auch Abends ein, spüre wie sie "anflutet" und befinde mich dann im Zustand.

2. Visuelle Halluzinationen

Um diesen, meist unangenehmen, Erscheinungen aus dem Weg zu gehen, schließe ich meine Augen. So bleiben die visuellen Empfindungen weg und ich muss nicht befürchten irgendwelche Schatten, Wirbelstürme, Kreaturen oder Insekten zu sehen. Öffne ich stattdessen die Augen, sehe ich oftmals Dinge und fühle sie auch, wenn sie mich berühren - Brauche ich nicht, will ich nicht - Augen grundsätzlich geschlossen halten. 

3. Auditive Halluzinationen

Im Zustand der Schlafparalayse habe ich im allgemeinen das Gefühl alles "dumpf" zu hören, als hätte ich Watte im Ohr. Interessant ist, und ich möchte gerne wissen woran das liegt oder ob ihr ähnliches kennt: Sobald ich versuche meinen gelähmten Körper zu bewegen, höre ich ein Brummen in den Ohren, es klingt wie das rauschen des Blutes im Kopf, das man auch normal hört, wenn man versucht seine inneren Ohrmuskeln (oder was immer das ist) anzuspannen - schwer zu erklären, aber vielleicht weiß jemand was ich meine. Gleichzeitig vibriert mein Körper wenn ich versuche ihn zu bewegen. Wenn ich meinen Körper nicht versuche zu bewegen, erlischt dieses Geräusch und die Vibrationen.
Ansonsten höre ich, wenn ich schon teilweise im Traum bin, die Geräusche vom Traum.

4. Beweglichkeit

Mir ist vor kurzem aufgefallen, das ich neben den Augenlidern auch meine Füße bewegen kann, ansonsten ist alles starr und gelähmt. Wenn ich versuche eine Astralreise zu beginnen, kann ich manchmal meinen geistigen Arm oder mein geistiges Bein herausbewegen, manchmal spüre ich auch wie ich aus meinen Körper rolle, was aber sofort in einen Traum endet oder ich erwache. 

5. Dauer

Was mir unangenehm ist, ist die Dauer des Zustands, die manchmal sehr lange anhält. Es ist wie ein Kreislauf -> Ich bin in der Schlafparalyse, falle zurück in einen Traum, erwache aber sofort wieder und befinde mich wieder in der Schlafparalyse. Das kann sich manchmal sehr oft wiederholen. Ich vermute das ich tatsächlich im Tiefschlaf bin und ein Aufwachen gar nicht Möglich ist. Da hilft kein Luft anhalten oder anderes Atmen. Kennt ihr ähnliches?

6. Übergang in einen Traum

Manchmal schaffe ich den Übergang in einen Luziden Traum, befinde mich dann in einer Traumwelt und muss mich anfangs sehr anstrengen, bewusst zu bleiben. Viel öfter aber falle ich unbewusst in einen Trübtraum.


Ich würde gerne wissen, wie ihr eure Schlafparalyse erfährt. Was hört ihr, was könnt ihr bewegen, wie ist das mit dem Übergang in einen Traum, wie lange hält es bei euch an?

Ich bin ganz gespannt!

Liebe Grüße,
Lebewesen
Zitieren
RE: Thema Schlafparalyse
#2
07.03.2018, 23:32 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.03.2018, 23:36 von tanjasin.)
Hi Lebewesen,

die Schlafparalyse tritt eigendlich, zumindest bei Gesunden, in jeder REM-Phase auf und auch nur in der REM -Phase.

Die meisten bemerken die Schlafparalyse nur nicht, weil sie während des Einschlafens schon unbewusst sind und sie sich nach dem Aufwachen in der Regel sofort löst.

Ich hatte die Schlafparalyse früher nie bemerkt. Erst als ich mich mit Klarträumen beschäftigt und meinen Einschlafprozess bewusst beobachtet habe, machte und mache ich nun regelmäßig Erfahrungen damit.

Ich fühle immer einen sehr starken Sog in die Matratze, habe das Gefühl mein Kiefer verformt sich total und ich höre ein lautes Rauschen, wie in einem Auto bei offenem Fenster.

Ich kann nicht sagen, ob ich während der Schlafparalyse in der Lage wäre bestimmte Körperteile zu bewegen, da ich es noch nie versucht habe. Ich freue mich immer, wenn ich den Einsatz der Paralyse bemerke und möchte natürlich in den Traum gelangen anstatt aufzuwachen.
Oft löst sich die Paralyse bei mir wieder. Ich weiß nicht ob es daran liegt, dass ich immer das Gefühl habe schlucken zu müssen und das dann auch oft tue.
Deshalb versuche ich oft, das körperliche Gefühl der Schlafparalyse zu umgehen. Bei mir klappt das, wenn ich mich z.B. beim WILD auf das Sehen konzentriere. So komme ich über die hypnagogen Bilder, aus denen dann längere Szenen werden, in den Traum, ohne das ich das Einsetzen der Schlafparalyse spüre.

Wenn ich aus einem Klartraum erwache und mich dann nicht bewege, spüre ich dann immer sofort wieder das Einsetzen der Schlafparalyse (bei mehrmaligen Aufwachen auch mehrmals hintereinander). Manchmal versuche ich mich dann auch aus den Körper zu rollen, was eigendlich meist recht gut klappt, wenn man den richtigen Zeitpunkt erwischt.

Manchmal habe ich beim Einschlafen auch komische, körperliche Empfindungen. Oft habe ich das Gefühl zu fallen oder mich liegend um meine eigene Achse zu drehen. Ich verstärke diese Gefühle dann indem ich mir intensiv vorstelle zu fallen oder mich zu drehen. In der Regel lande ich dann sehr schnell im Traum.
Leider passiert es mir auch häufig, dass ich diesen Traum dann für die Realität halte.
Beim Drehen um die eigene Achse (liegend), hat es mich mal genervt, dass ich mit den Händen ständig das Weidenhäuschen gestreift habe. Mir ist gerade noch eingefallen, dass ich nicht im Garten liege, mich auch nicht wirklich drehe und das schon der Traum ist.

LG Tanja
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Schlafparalyse erstmals miterlebt Vio 6 1.908 15.10.2016, 02:07
Letzter Beitrag: Peter Trimus
  Schlafparalyse-Thread LegoDomme 3 2.563 04.10.2016, 12:36
Letzter Beitrag: clearseven
  Horror: Schlafparalyse Tanja 11 23.589 09.06.2015, 19:06
Letzter Beitrag: Jaccy Stone
  Schlafparalyse, Schlaflähmung, Schlafstarre: Erfahrungen phil54321 43 27.500 24.07.2014, 13:00
Letzter Beitrag: Pygar
  Schlafparalyse nur in Verbindung mit Alptraum? AnoXia 3 5.941 08.01.2013, 19:31
Letzter Beitrag: DasNetzInDir
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum
Forenstyle wählen: