Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Eure Kunstauffassung

RE: Eure Kunstauffassung
#16
06.01.2018, 23:28
(06.01.2018, 22:36)TraumN schrieb: Ich persönlich bin nicht in der Lage, Kunst allgemeingültig zu definieren […]
Genau darum geht es ja hier stattdessen um “eure Kunstauffassung”. : ⟩

Zitat:
Zitat:Naja, ist ja auch okay, ich dachte nur, du wolltest hier deine Kunstauffassung darlegen
Und genau das habe ich gemacht, aber du scheinst es nicht zu verstehen.
Genau: Ursprünglich nicht – darum habe ich ja nachgefragt. Nachdem du aber noch mal auf die Nachfrage etwas Inhaltliches geschrieben hast, meine ich, dich schon verstanden zu haben: Kunst ist für dich subjektivistisch und dein Empfinden entscheidet für dich, wann du etwas als Kunst siehst – es muss dich berühren. Das sagt zwar immer noch wenig aus, aber ich weiß, was du meinst. Oder habe ich dich da falsch verstanden?
Oh, how can you be so invisible? Give me the nerves to see …
⟡·⟡·⟡·⟡·⟡·⟡·⟡
Zitieren
RE: Eure Kunstauffassung
#17
06.01.2018, 23:32
Ich überlege schon seit einigen Tagen, wie mein Kunstbegriff ist. "Kunst" definiert für mich eine enorm inhomogene, riesige subjektive Menge an Dingen, die so verschieden sein kann wie ein Kaktus und eine zerbrochene Fensterscheibe. Es ist mir schwergefallen, eine kurze, prägnante und treffende persönliche Definition zu finden.

Ich erhebe keinen Anspruch auf Objektivität, denn es geht ja um die persönliche Auffassung von Kunst.

Auf ins Vergnügen!

 • Was macht für euch Kunst aus? Was ist für euch ein Kunstwerk?

Kunst ist für mich das, was ich nicht beherrsche.

Mir ist bewusst, dass diese Definition nicht sehr genau (und möglicherweise schwach) ist, aber ich finde, dass die Grenze zwischen Kunst und Nicht-Kunst zu fließend verläuft, um mir eine striktere Definition zu gestatten.

Nehme ich beispielsweise "Imaginary Landscape No. 4"* von John Cage. Klar, das könnte ich auch, aber wäre ich wirklich je auf die Idee gekommen, es zu machen?

* Zwölf Radios wurden von jeweils zwei Personen durch Drehung des Sender- beziehungsweise des Lautstärkereglers gespielt, wobei vorher nicht bestimmbar war, welcher Sender was zu welchem Zeitpunkt spielen würde.

 • Wann haltet ihr Kunst oder Kunstwerke für gut?

Stellen wir uns vor, das fragliche Kunstwerk stehe in einem Schaufenster, und ich laufe zufällig dran vorbei. Wenn ich es wahrnehme und erstmal stehen bleibe, um es genauer zu erkennen, dann wäre es für mich ein gutes Kunstwerk.

Ein gutes Kunstwerk hat meiner Meinung nach irgendeinen Aspekt, der es interessant macht. Sei es nun das Handwerk, die Idee oder die Botschaft, es sollte sich abheben.

Vielleicht fällt hier ein leichter Widerspruch auf, denn sicherlich gibt es auch Kunstwerke, die auf den ersten Blick unscheinbar wirken, dennoch aber eine große Tiefe besitzen. Solche Kunstwerke wären natürlich interessant.

 • Hat Kunst für euch einen Sinn? Seht ihr einen? Wenn ja – welchen?

Zum Nachdenken anregen.
Unterhalten.
Gefühle erwecken.
Auf etwas aufmerksam machen.

 • Wie wirkt sich eure Kunstauffassung auf euer eigenes Schaffen aus?

Wie sich an meiner Kunstauffassung erkennen lässt, ist alles, was ich produziere, automatisch keine Kunst.
Und das wirkt sich so aus, dass ich mich nie als Künstler sehe. Ich setze mich nicht an meinen Schreibtisch, schlage einen Notizblock auf und fange an, ein Gedicht zu verfassen, weil "ich jetzt mal Kunst machen will".

Finale Gedanken:
Die Einstufung in Kunst und Nicht-Kunst mag abwertend klingen, ob nun im Sinne von "Das ist doch nur Kunst!" oder im Sinne von "Das ist doch keine Kunst!", aber das ist nicht beabsichtigt. Auch Nicht-Kunst kann Funktionen ausüben, die denen der Kunst charakteristisch sind (zum Beispiel eine Naturkatastrophe oder ein Haustier), und ebenso kann es Kunst geben, deren Sinn sich mir nicht erschließt (zum Beispiel Werke der Aleatorik, in der Musik also die Zufallsmusik).
Zitieren
RE: Eure Kunstauffassung
#18
06.01.2018, 23:39
Zitat: Das sagt zwar immer noch wenig aus, aber ich weiß, was du meinst


Nicht für dich, und daher verstehst du noch immer nicht.
Jetzt verwirre ich dich vermutlich noch mehr, wenn ich dir sage, das
ich auch Dinge die mich nicht berühren als Kunst respektiere. normal
Zitieren
RE: Eure Kunstauffassung
#19
06.01.2018, 23:44 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.01.2018, 23:47 von Zed.)
(06.01.2018, 23:39)TraumN schrieb:
Zitat: Das sagt zwar immer noch wenig aus, aber ich weiß, was du meinst
Nicht für dich, und daher verstehst du noch immer nicht.
Also, für andere Leute sagt das mehr aus oder wie ist das?
Zitat:Jetzt verwirre ich dich vermutlich noch mehr, wenn ich dir sage, das
ich auch Dinge die mich nicht berühren als Kunst respektiere. normal
Das verwirrt mich kein Stück weit und passt sehr gut (mit der Formulierung “respektieren”) zu meinem Verständnis deiner Kunstauffassung: Ist ja subjektivistisch, da tendiert man dazu, einander sehr zu respektieren. Und: Jetzt wäre es aber interessant, zu wissen, was für dich etwas erfüllt sein muss, damit du es als Kunst respektieren kannst. Dann wären wir nämlich vermutlich bei der eigentlichen Frage angelangt – nämlich was für dich Kunst ist.

Mich verwirrt nur, dass man dich anscheinend unter irgendwelchen Voraussetzungen besser verstehen kann, du aber bereits weißt, dass ich dich nicht verstehe, ohne zu sagen, was ich nicht verstehe. Gemäß meiner Definition machst du für mich tiefe Gegenkunst: Ich verstehe etwas nicht, ohne zu verstehen, was ich nicht verstehe.
Oh, how can you be so invisible? Give me the nerves to see …
⟡·⟡·⟡·⟡·⟡·⟡·⟡
Zitieren
RE: Eure Kunstauffassung
#20
07.01.2018, 00:04
Zitat:Mich verwirrt nur, dass man dich anscheinend unter irgendwelchen Voraussetzungen besser verstehen kann, du aber bereits weißt, dass ich dich nicht verstehe, ohne zu sagen, was ich nicht verstehe. Gemäß meiner Definition machst du für mich tiefe Gegenkunst: Ich verstehe etwas nicht, ohne zu verstehen, was ich nicht verstehe.


Ich habs jetzt zweimal gelesen, es ist aber auch schon sehr spät  happy


Ok ich versuche es noch einmal.
Was ich als kunstvoll werte, da mußt du dich mit den Oberbegriffen (berührt / beeindruckt) begnügen.
Zumal ich das spontan aus dem Gefühl heraus entscheide, in dem Augenblick indem ich damit konfrontiert bin.

Alles Andere ist ebenfalls Kunst für mich, Der Unterschied liegt lediglich im Grad meiner persönlichen Wertung.
Verstehtst du es jetzt besser?

lg
Nic
Zitieren
RE: Eure Kunstauffassung
#21
07.01.2018, 00:10
(07.01.2018, 00:04)TraumN schrieb: Was ich als kunstvoll werte, da mußt du dich mit den Oberbegriffen (berührt / beeindruckt) begnügen. Zumal ich das spontan aus dem Gefühl heraus entscheide, in dem Augenblick indem ich damit konfrontiert bin.
Soweit, sogut.
Zitat:Alles Andere ist ebenfalls Kunst für mich, Der Unterschied liegt lediglich im Grad meiner persönlichen Wertung.
Das raffe ich nicht. “Alles andere”? Like, … alles? Du meinst vielleicht: Alles ist potentiell für dich Kunst und die einzige Frage, die dann dein Empfinden beantwort, bleibt, wie sehr etwas Kunst ist? Naja, …

Ich kann mich auch gut damit begnügen, dich nicht zu verstehen. Ich hab’s jetzt ein paar mal versucht.
Oh, how can you be so invisible? Give me the nerves to see …
⟡·⟡·⟡·⟡·⟡·⟡·⟡
Zitieren
RE: Eure Kunstauffassung
#22
07.01.2018, 00:17
Zitat:Ich kann mich auch gut damit begnügen, dich nicht zu verstehen. Ich hab’s jetzt ein paar mal versucht.

grin und genauso ist es mit der Kunst und dem Kunstverständnis.
Zitieren
RE: Eure Kunstauffassung
#23
12.01.2018, 23:02
Kunst....
Ja, schwer zu definieren....
(Ich versuche mich kurz zu fassen lol )

Kunst ist für mich alles, bei dem Menschen sich kreativ ausleben. Auch das Gekritzel eines Kleinkindes zählt für mich dazu; diese Kinder können sich unter drei Strichen einen Tisch oder ein Auto vorstellen.
Viele Künstler arbeiten mit abstrakten Figuren, die zunächst komisch erscheinen mögen. Ich kenne das; eine Zeit lang habe ich mich am Morgen an den Tisch gesetzt und mit meinen Gefühlen und Vorstellung, auch der TE,  komisch aussehende Bilder gemalt.


Kunst kann auch etwas sein, wobei Menschen sich viele Gedanken machen und sehr ausdrucksvolle und beeindruckende Bilder malen. 
All das habe ich jetzt mit gemalten Bildern ausgedrückt, ich meine jedoch, dass es viel Möglichkeiten der Erschaffung der Kunst gibt, als nur denn Stift. Auch ein Haus oder ein Stein kann Kunst sein.


Soooo, das reicht für heute, meine Finger tun schon weh  grin
Carpe Noctem
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Eure politischen Kategorien Zed 0 244 18.10.2017, 20:28
Letzter Beitrag: Zed
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum
Forenstyle wählen: