Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wie finde ich einen Traumhelfer?» In Kontakt mit dem Traumhelfer kommen

Wie finde ich einen Traumhelfer?
#1
26.12.2017, 19:47
[+] 1 User sagt Danke! ichbinmehr für diesen Beitrag
Im der folgenden Anleitung erfährst du wie du einen Traumhelfer findest. Du arbeitest bei dieser Übung mit einer personifizierten Form deines Unbewussten oder einem weiseren Teil deines Selbst. Da das Unbewusste sowohl im Wachzustand als auch im Traumzustand existiert, kannst du auch im Wachzustand Kontakt mit ihm aufnehmen. Für die folgende Übung benötigst du zwei Stühle oder zwei anderweitig voneinander getrennte Sitzplätze. Das können auch zwei Kissen sein. Der erste Platz ist für dich bestimmt. Der zweite Platz für deinen Traumhelfer.

Setze dich bitte auf deinen Platz und schaue auf den zweiten Platz. Stelle dir vor, dass dort dein Traumhelfer sitzt. Imaginiere dir sein Erscheinungsbild, bis sich ein inneres Bild bei dir entwickelt. Sollte dir noch kein visuelles Bild einfallen, darf diese auch erst später folgen. Dieses innere Bild darf anfangs auch vage sein. Wenn du unsicher bist, weil du kein festes Bild siehst, verstricke dich nicht in deine Gefühle der Unsicherheit über diese Übung, sondern führe die Übung weiter fort, notfalls ohne Bild.

Vielleicht magst du ihm ein passendes äußeres Erscheinungsbild geben, welches sich für dich stimmig anfühlt und eine Person repräsentiert, die die Rolle des Traumhelfers für dich erfüllen kann. Bei mir hat es längere Zeit gedauert, bis ich meine inneren Helfer deutlicher sehen konnte. Jeder Kontakt zu deinen inneren Helfern, verfestigt eure Beziehung, die Erscheinungsform und die Möglichkeit seinen Rat einzuholen. Nehme dir nun etwas Zeit, um dir einen Traumhelfer vorzustellen, der auf dem zweiten Platz sitzt.

Nun fragst du deinen Traumhelfer, wie er oder sie heißt und wechselst auf den zweiten Platz. Dort fühlst du dich in deinen Traumhelfer ein, und hörst seinen Namen. Wenn du seinen Namen gehört, gesehen oder gefühlt hast, sprich ihn aus, oder merke ihn dir. Dann kannst du den Platz erneut wechseln, diese erste Begegnung nachspüren und dir den Namen evtl. notieren. Wenn du einen Namen oder Botschaften empfängst die du lächerlich oder absurd findest, dann lasse deine Bewertung durch den rationalen Verstand los. Das Unbewusste spricht symbolisch und irrational zu dir und es kann sein, dass äußerst prägnante Namen für dich ausgesprochen sinnvoll erscheinen. Vielleicht wirst du erst später erkennen, warum das so ist. Der Traumhelfer ist ein Stellvertreter für deine eigenen Fähigkeiten, die in dir schlummern.

Frage nun deinen Traumhelfer, welchen Ratschlag er dir, bezüglich deiner Traumfähigkeiten geben kann. Wechsel erneut den Platz und empfange die Nachricht auf dem zweiten Platz. Du kannst dir nun selbst mitteilen, welchen weisen Ratschlag dir der Traumhelfer gegeben hat, den Platz erneut wechseln und die Botschaft gegebenenfalls notieren, um über sie zu reflektieren. 
Vielleicht geht es dir wie mir, dass dir mit Hilfe des Traumhelfers Hinweise einfallen, auf die du mit deinem rationalen Verstand nicht gekommen wärest. Es kann auch sein, dass dein Traumhelfer dir Dinge sagen wird, die du nicht wahr haben möchtest. Betrachte seine Meinung dennoch als einen Hinweis, dem du nachgehen solltest. Manchmal erscheinen die Einfälle traumlogisch, dh. sie sind schwer in Worte zu fassen. Das ist so ein Gefühl wie wenn man einen Traum erzählen möchte, der schwer in Worte zu fassen ist. Es kann sein, das du anfangs erst die Sprache deines Traumhelfers lernen musst. Versuche ein wenig offen für das Irrationale zu sein. Um so offener du bist, um so einfacher ist es für deinen Traumhelfer dir Botschaften zu senden.

Wenn du etwas Sicherheit in der Kommunikation mit dem Traumhelfer gefunden hast, dann kannst du auch ohne die Trennung über die Sitzplätze mit ihm sprechen. Manche inneren Helfer erscheinen visuell vor dem inneren Auge, sprechen durch Zeichen und Symbolik, oder du hörst einfach seine Worte als vorgestellte Stimme. 
Wenn es dir ab und zu  schwer fällt, seine Stimme zu hören, verwende einfach wieder die Methode mit den beiden Sitzplätzen, um wieder zu mehr Sicherheit zu gelangen. Die Existenz des Traumhelfers, hat sehr viel mit den beiden Standpunkten Skepsis und Vertrauen zu tun. Wenn es dir schwer fällt den Kontakt zu finden, dann stärke das Vertrauen, indem du auf Rituale (Zwei Sitzplätze, oder andere) zurückgreifst. Wenn es dir zu viel wird, verstärke die Skepsis und das rationale Denken und mache dir klar, dass der Traumhelfer nur eine Imagination ist. Lerne zwischen diesen beiden Sichtweise flexibel hin und her zu wechseln. Traumhelfer wirken in einem Bereich denen du ihnen zusprichst, sollten Traumhelfer störend in dein Leben eingreifen, erinnere dich, dass du ihn geschaffen hast. Du kannst das Spiel an der Stelle jederzeit beenden.

Nun hast du eine Methode kennen gelernt, mit dem du in eine Kommunikation mit dem Unbewussten treten kannst. Wenn du täglich mit deinem Traumhelfer in Kommunikation trittst, wird sich eure Beziehung zueinander nach und nach vertiefen. Du wirst einen tiefen Zugang zu deinem Unbewussten finden und dessen Botschaften nach und nach deuten können. Er/Sie kann zu einem regelrechten Freund werden, wenn du dieses zulassen möchtest. Wenn sich eure Beziehung vertieft hat, kannst du ihn einladen sich auch im Traum zu zeigen. Du kannst ihn bitten dir bei verschiedensten Traumvorhaben helfend zur Seite zu stehen.
Zitieren
RE: Wie finde ich einen Traumhelfer?
#2
26.12.2017, 23:46 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.12.2017, 23:48 von Saika.)
Hey,
danke für diese gute Zusammenstellung. Ich habe es bis jetzt einfach so gemacht, dass ich alle möglichen Leute in meinem Traum angesprochen habe und mit ihnen ins Gespräch gekommen bin.
Ich werde die von dir beschriebene Technik demnächst ausprobieren biggrin
Eine Frage: Soll/Darf man Einfluss auf das Aussehen, Charakter, Namen ausüben?
Carpe Noctem
Zitieren
RE: Wie finde ich einen Traumhelfer?
#3
01.02.2018, 15:16
Hi,
Wow, das klingt total genial. Ich wollte das schon immer einmal Ausprobieren den s.g. Traumhelfer.

Wusste aber lange nicht wie?!

Vielen vielen Dank. thumbsu
Ich werde heute Abend sofort damit loslegen
Zitieren
RE: Wie finde ich einen Traumhelfer?
#4
01.02.2018, 22:09
Hmm ich seh das kritisch. So leicht findet man keinen Traumhelfer. Ein Traumhelfer muss eine besondere Beziehung zu dir haben. Man findet Freunde schließlich auch nicht von heute auf morgen. Traumhelfer müssen genau wie Freundschaften gepflegt und ausgebaut werden. Und man darf nie vergessen, dass die Menschliche Psyche ein starkes Werkzeug ist. Man darf niemals die Kontrolle verlieren und sollte ein gesundes Maß kennen.

PS: Ich selbst unterhalte mich immer mit meinen Traumhelfern vorm einschlafen /während ich einschlafe. Worüber? Nun meist über den Tag und meine Probleme. Meine sind sehr gute Zuhörer. bigwink
Wunder beginnen dann, wenn wir unseren Träumen mehr Energie geben, als unseren Ängsten.
Zitieren
RE: Wie finde ich einen Traumhelfer?
#5
03.02.2018, 20:02
@Mörterfan
Nicht mehr lange, wenn du sie gerne ärgerst biggrin
bigwink
Carpe Noctem
Zitieren
RE: Wie finde ich einen Traumhelfer?
#6
03.02.2018, 21:33 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 03.02.2018, 21:33 von Ceesbe.)
Coole Anleitung! Ich habe so eine Übung tatsächlich schon mal selbst gemacht, allerdings mit einem anderen Ziel. Ich wollte keinen Traumhelfer finden sondern mit verschiedenen Persönlichkeitsanteilen reden, die ich in mir hatte, jedoch noch nicht gut verstanden hatte. Da hat mir diese Methode sehr geholfen. Mich würde echt interessieren, ob so auch eine Traumhelfersuche funktionieren kann. Da meine Klartraumziele und -Interessen aber momentan woanders liegen, werde ichs wohl erstmal nicht selbst versuchen. Ich bin aber sehr gespannt auf Berichte biggrin
Auf der Suche nach dem Mittelweg
Zitieren
RE: Wie finde ich einen Traumhelfer?
#7
04.02.2018, 11:58
Zitat:Ein Traumhelfer muss eine besondere Beziehung zu dir haben. Man findet Freunde schließlich auch nicht von heute auf morgen. Traumhelfer müssen genau wie Freundschaften gepflegt und ausgebaut werden.
thumbsu

Wobei andere Leute vllt nach was anderem suchen:

Es ist ja ein Unterschied, ob man in einer fremden Stadt einen Freund hat, der einen etwas zeigt, oder ob man sich schnell nen Fremdenführer bucht, der die selbe Aufgabe übernimmt.

So ähnlich könnte das auch in Träumen sein. Ist man primär Tourist auf der Durchreise, oder geht es darum, längerfristige Bindung zu einem bestimmten Aspekt der Traumwelt aufzubauen? Es lohnt sich vllt, darüber nachzudenken.

Die Traumfiguren, die ich als Traumhelfer*innen haben wollte, sind bei mir alle ins Wachleben (ins Schreiben) übergewandert, und beim Träumen waren sie nicht wirklich zu gebrauchen.^^ Momentan auch im WL nicht so richtig.^^
Lebe jeden Moment so wie du ihn brauchst!
- - - - - - - - - - - - > Blog |  youtube

let's destroy another seismograph / injustifiable means / I dont think it matters
Zitieren
RE: Wie finde ich einen Traumhelfer?
#8
05.02.2018, 19:07
Ich hab's getestet und einen Namen und ein paar interessante Tipps erhalten.
Coole Sache, bin gespannt wie es weitergeht.

Danke ichbinmehr! blumen
Erkennen=>Annehmen
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Traumhelfer SuibaRher 22 8.087 04.01.2006, 12:52
Letzter Beitrag: Cerida
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum
Forenstyle wählen: