Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

"Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein Roman von Rhetor

"Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein Roman von Rhetor
#1
05.09.2016, 20:14 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.05.2018, 13:19 von Rhetor.)
[+] 2 User sagen Danke! Don Rinatos für diesen Beitrag
Eine freie Rezension von Don

Klartraumforum existiert bereits seit 13 Jahren. Es ist eine Zusammenkunft von sehr interessanten Menschen: sensibel, fantasievoll und geistreich. Schon längst sind wir nicht nur einzelne Klarträumer, sondern ein Teil einer „Lucid Living Community“. Für mich persönlich ist es ein spannendes Experiment, was wird aus dieser Gemeinschaft? Welche Blumen werden aus dem Nährboden des Forums wachsen? Seit ich diese wunderbare Menschen auch persönlich kenne, glaube ich (noch mehr, als früher) an enormes kreatives Potential der Menschheit. Musiker, Schriftsteller, Philosophen, Dichter - mit Klarheit gesegnet, welche Inspirationen setzen sie in die Tat um? Mich hat bis jetzt gestört, dass viele Projekte entweder rein wissenschaftlich (Qualifikationsarbeiten) oder technisch (und damit meine ich nicht nur ZEO Zeug, sondern auch Klartrauminduktionstechniken) ausfallen. Haben die Klarträume etwa nichts Inhaltliches zu bieten?

In diesem Sinne war ich sehr gespannt, als Rhetor mir ein Exemplar seines Romans  „Finja: Bedeutsame Begegnungen“ auf einem Klartraumtreffen im Berlin überreichte. Die Erste Überraschung war für mich, dass der Roman in seiner literarischen Form als eine Sammlung der (fiktiven) Beiträge aus Internet-Forum dargestellt wird. Für jeden Klartraumforumsüchtigen bigwink ist dieses Format ein Segen. Doch das Buch ist keine Wiedergabe der Geschichte von einer Online-Community, kein „Game of Thrones“ der Moderation, keine Beschreibung der böswilligen Attacken von Maha oder sonstigen spaßigen Trollen. Vielmehr zielt der Autor auf die psychologischen Elemente der Klarträumerei ab, er geht auf tiefere Schichten der Beziehungsebene – auf die Beziehung zw. einem Klarträumer und seiner Traumperson.

Diese Beziehungsebene gibt ihm reichlich Stoff nicht nur (im Sinne der Weltliteratur) für eine Seelenentblößung, sondern gibt auch Möglichkeit für die beiden Protagonisten in Laufe der Erzählung über sich selbst hinaus zu wachsen. Nebenbei bringt Rhetor den Leser all die verrückte spezifische Erscheinungen des Klartraumprozesses bei. Schlafparalyse, REM-Rebound, WILT, oder verschiedene Traumchecks werden jedoch (gottseidank!) nie zum Hauptthema. „Finja: Bedeutsame Begegnungen“ ist für mich persönlich eine Ode an die Reflexion. Im Spiegel der Traum-Beziehung wird im Roman so manches reflektiert: sei es die Ethik, die Literatur, Sport oder die Musik – der Autor ist breit aufgestellt. Obwohl Rhetor betont, dass sein Protagonist eine andere eben fiktive Person ist, habe ich viele seine Einstellungen und Gedankenströme im Roman wiedererkannt (ich lese ja auch seine echte Forumbeiträge bereits seit zehn Jahren bigwink ). Das äußert sich im Laufe des Romans in verschiedenen Ausprägungen: in der Liebe zur Latein, z.B. … oder an manchen Stellen auch in der Art und Weise mit den Klarträumen umzugehen und sie zu interpretieren.

Auf jeden Fall gibt der Roman ein geistiger Einblick in die Welt des Klarträumers und ein wenig in die Lesestruktur des Internetforums. Diese Lesestruktur wird leider besonders am Anfang zu häufig durch die eingeschobenen Kommentare verschiedenen Ebenen unterbrochen, was der Lesefluss anfangs etwas stört. Ab Mitte des Buches wird es ruhiger, die Klarträume werden länger/stabiler bigwink und die Geschichte kommt besser in Fahrt. Ich mag besonders das Ende des Buches thumbsu und wünsche mir noch mehr von Finja zu erfahren.

Danke Rhetor! Möge die Klarheit uns erhellen!

In Liebe
Don
Alles begann mit einem Tod


Zitieren
RE: "Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein Roman von Rhetor
#2
06.09.2016, 09:29
Lieber Don,

vielen Dank für die durchdachte, gut formulierte und dazu auch noch wohlwollende Rezension big

Gutes (interessantes, nützliches, ermutigendes, teilweise auch kritisches) Feedback habe ich mittlerweile schon von einer ganzen Reihe von Leuten bekommen, aber Du bist der erste, der es geschafft hat, etwas Sinnvolles dazu zu schreiben, ohne dabei zu viel zu verraten thumbsu
Alle, die das Buch ebenfalls bereits kennen und hier in diesem Thread vielleicht etwas dazu schreiben wollen, bitte ich, es Don in dieser Hinsicht gleichzutun (= nix spoilern biggrin )

Jedenfalls bin ich jetzt wieder sehr motiviert, mich stärker um eine (wie auch immer sich gestaltende) Veröffentlichung zu kümmern und am zweiten Teil weiterzuschreiben pleased

Liebe Grüße
Rhetor
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen
Zitieren
RE: "Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein (noch unveröffentlichter) Roman von Rhetor
#3
25.09.2016, 07:57
[+] 1 User sagt Danke! Schuhbewegtsich für diesen Beitrag
Hallo Rhetor, ein sehr schöner Roman, ich habe ihn von der ersten bis zur letzten Zeile genießen können! Ein zweites Mal müsste ich ihn lesen, um noch die ganzen Hinweise auf weitere Traumerkenntnis zu erfassen, denn der Text scheint mir auch in diese Richtung so einiges zu bieten. Ein Beispiel: die Wahrnehmung, dass der Strom Mitten in einer Fußgängerzone aus beiden Richtungen kommt. Jetzt erst mal habe ich ihn aber nur nach seiner spannenden und sehr unterhaltsamen Erzählweise gelesen. Zuletzt dachte ich, es ist, als wenn der Autor seine Liebe zum Klarträumen, die Begeisterung und die Erfahrung und gewachsene Vertrautheit mit der Traumwelt, in eine Klar-Traumgeschichte mit Figuren und Handlungen übersetzt hätte.
Besonders mochte ich auch den Brief (wenn ich so viel verraten darf, dass es irgendwo in der Geschichte einen Brief gibt). Die Prioritäten, die der Held dort setzt, das wirkt sehr anrührend, auch rückwirkend noch auf alles, was bis dahin schon geschehen ist – und ist zumal auch ein Hinweis auf den sehr liebenswerten Autor „Rhetor“.
Ein wirklich gelungenes Buch, hat mir sehr gut gefallen!

Das erst mal nur als mein kurzes Feedback. Jetzt habe ich noch eine Frage an dich: hast du den Roman schon mal von jemandem Probe lesen lassen, der noch nie etwas vom Klarträumen gehört hat? Man muss ja davon ausgehen, dass genau das bei den Lektoren der Fall sein wird. Ich frage mich natürlich, warum bis jetzt noch keiner angebissen hat, der Roman verdient es ja nun wirklich veröffentlicht zu werden. Man könnte vielleicht vorher testen, ob jemand, der noch nichts davon kennt, etwas länger dazu brauchen würde, um rein zu finden? Ob es am Anfang des Buches ein paar weitere Zusatzinformationen braucht, oder ob das Anschreiben an den Verlag hier noch Bedarf hat? Wenn man mit dem Klarträumen bereits vertraut ist, kann man das vielleicht gar nicht mehr so nachempfinden wie es für diejenigen ist, die noch nie etwas davon gehört haben – weswegen so ein spezielles Probelesen vielleicht nötig wäre?

Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass sich bald schon jemand findet, der dein Buch herausbringt!

LG. Schuh.
Zitieren
RE: "Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein (noch unveröffentlichter) Roman von Rhetor
#4
25.09.2016, 11:30
Hallo Schuh,

vielen Dank für Dein freundliches Feedback big

(25.09.2016, 07:57)Schuhbewegtsich schrieb: Ein Beispiel: die Wahrnehmung, dass der Strom Mitten in einer Fußgängerzone aus beiden Richtungen kommt.

Das finde ich super, dass Dir das sogar schon beim ersten Lesen aufgefallen ist thumbsu
Bei wenigen solchen Stellen habe ich mir bewusst etwas dabei gedacht, aber bei den meisten hatte ich vor allem das Gefühl, dass sich auf jeden Fall mein Unterbewusstsein "etwas dabei gedacht hat" biggrin

Zitat:... hast du den Roman schon mal von jemandem Probe lesen lassen, der noch nie etwas vom Klarträumen gehört hat?


Jein.
Denjenigen Lesern (es waren mindestens zwei) habe ich immer einen entsprechenden Zeitschriftenartikel – entweder als Link online oder z.B. letztes Mal auch auf Papier, nämlich in der Geo – zur Vorabinformation beigefügt.

Zitat:Man muss ja davon ausgehen, dass genau das bei den Lektoren der Fall sein wird. Ich frage mich natürlich, warum bis jetzt noch keiner angebissen hat, der Roman verdient es ja nun wirklich veröffentlicht zu werden.

Danke. Naja, vielleicht habe ich es einfach noch nicht oft genug versucht. Allerdings bekommt man auch immer wieder zu hören, dass ohne persönliche Beziehungen die Erfolgsaussichten immer nur sehr gering sind, ganz ungeachtet der Qualität des betreffenden Buches.
(Ist hier im Forum zufällig jemand Lektor oder kennt einen solchen persönlich? Bis dato ziemlich sicher nicht, schätze ich, aber es kommen ja immerhin täglich neue Mitglieder hinzu ... big )

Zitat:Ob es am Anfang des Buches ein paar weitere Zusatzinformationen braucht, oder ob das Anschreiben an den Verlag hier noch Bedarf hat?

Mein Exposé dürfte eigentlich die nötigen Zusatzinformationen liefern (hoffe ich fear )
Den Anfang des Buches darf ich damit nicht noch weiter belasten, da von mehreren Lesern, die mit dem Thema Klarträumen bereits vertraut waren, an dieser Stelle sogar ein "Zuviel davon" kritisiert wurde. (Siehe z.B. oben Dons Rezension)

Zitat:Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass sich bald schon jemand findet, der dein Buch herausbringt

Nochmals danke big

LG
Rhetor
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen
Zitieren
RE: "Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein (noch unveröffentlichter) Roman von Rhetor
#5
05.03.2017, 18:31
Hey Rhetor!

Ich spüre mein schlechtes Gewissen und lächle ihm zu und finde damit den Antrieb und Impuls, hier zu schreiben. Und zwar: sorry! Sorry, dass ich es noch nicht gelesen habe.

Auf meinem Nachttisch liegt ein Buch über Hochsensibilität und auf meinem Regal liegt ein Stapel Traum- und Schlafbücher, die ich alle noch lesen will - ich frage mich nur: in welchem Leben eigentlich?

Jetzt lese ich erstmal eine englische Seite mit Tipps für Bewerbungsschreiben - hau ruck ! bigwink
Oneironaut und Klartraumforscher Abenteuer eines Traumfahrers
Zitieren
RE: "Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein (noch unveröffentlichter) Roman von Rhetor
#6
05.03.2017, 20:31
Hey Uefken,

mach Dir mal deswegen bloß keinen zusätzlichen Stress! normal
Das Buch wird vom Herumliegen ja nicht schlechter.

Lies es vielleicht, falls Du mal Einschlafschwierigkeiten haben solltest. Mein ältester Sohn B. fand nämlich, dafür würde sich mein Roman besonders eignen, wegen der permanenten Schlaf- und Traum-Thematik. Aber wahrscheinlich wollte er mich damit nur ärgern grin

LG
Rhetor
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen
Zitieren
RE: "Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein (noch unveröffentlichter) Roman von Rhetor
#7
05.03.2017, 21:16
[+] 1 User sagt Danke! gnutl für diesen Beitrag
Was geht eigentlich mit gedruckter Version oder Teil 2?wink1

Ich hab jedenfalls vor es irgendwann in den nächsten 12 Monaten nochmal lesen und schauen ob ich diesmal anderst reagiere.
Lebe jeden Moment so wie du ihn brauchst!
- - - - - - - - - - - - > Blog |  youtube

let's destroy another seismograph / injustifiable means / I dont think it matters
Zitieren
RE: "Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein (noch unveröffentlichter) Roman von Rhetor
#8
05.03.2017, 23:13
Kann man denn dein Buch irgendwo kaufen?
Zitieren
RE: "Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein (noch unveröffentlichter) Roman von Rhetor
#9
06.03.2017, 10:38 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.03.2017, 14:52 von Rhetor.)
(05.03.2017, 21:16)gnutl schrieb: Was geht eigentlich mit gedruckter Version oder Teil 2?wink1

Hatten wir eigentlich in der Zwischenzeit ein Forum-Update? wink1

@Gedruckte Version
Ich war ja schon kurz davor, eine (bzw. eine farbig und eine s/w) rauszuhauen, als mir meine Buchgestalterin wieder (die bislang vergebliche) Hoffnung machte, das Stigma des Eigenverlages doch noch vermeiden zu können.
Ich könnte zum Beispiel auf der Leipziger Buchmesse mit dem Manuskript klinkenputzen gehen (wenn die Messestände der Verlage denn Klinken hätten wink1 ).
Aber dann frage ich mich wieder: Was soll das? Bin ich Autor oder Staubsaugervertreter? evil

=> Franz Kafka hat meine volle Sympathie. (Nur leider habe ich keinen Max Brodt, der einmal meinen Nachlass veröffentlichen wird sad )

@Teil 2
Stell Dir vor, Du hast so einen Narnia-Schrank, der Zugang zu einer eigenständigen anderen Welt gewährt. Nach einiger Zeit möchtest Du diese Welt wieder besuchen. Doch leider ist der Schrank in der Zwischenzeit zu Kleinholz verarbeitet und verfeuert worden ...

Zitat:Ich hab jedenfalls vor es irgendwann in den nächsten 12 Monaten nochmal lesen und schauen ob ich diesmal anderst reagiere.

Dafür übernehme ich nach wie vor keine Haftung grin

(05.03.2017, 23:13)ichbinmehr schrieb: Kann man denn dein Buch irgendwo kaufen?

Siehe das Eingeklammerte im Thread-Titel wink1

Möchtest Du es denn lesen? Das ließe sich einrichten.
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen
Zitieren
RE: "Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein (noch unveröffentlichter) Roman von Rhetor
#10
06.03.2017, 17:21
Zitat:@Teil 2
Stell Dir vor, Du hast so einen Narnia-Schrank, der Zugang zu einer eigenständigen anderen Welt gewährt. Nach einiger Zeit möchtest Du diese Welt wieder besuchen. Doch leider ist der Schrank in der Zwischenzeit zu Kleinholz verarbeitet und verfeuert worden ...
Das kann ich leider nur allzu gut nachvollziehen.shy

In diesem Fall halt kein Sequel, sondern einfach ein neues Buch?grin
Lebe jeden Moment so wie du ihn brauchst!
- - - - - - - - - - - - > Blog |  youtube

let's destroy another seismograph / injustifiable means / I dont think it matters
Zitieren
RE: "Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein (noch unveröffentlichter) Roman von Rhetor
#11
08.03.2017, 11:15
(06.03.2017, 17:21)gnutl schrieb:
Zitat:@Teil 2
Stell Dir vor, Du hast so einen Narnia-Schrank, der Zugang zu einer eigenständigen anderen Welt gewährt. Nach einiger Zeit möchtest Du diese Welt wieder besuchen. Doch leider ist der Schrank in der Zwischenzeit zu Kleinholz verarbeitet und verfeuert worden ...
Das kann ich leider nur allzu gut nachvollziehen.shy

In diesem Fall halt kein Sequel, sondern einfach ein neues Buch?grin

Sagen wir so: Ich mache derzeit zumindest so etwas wie "Fingerübungen" (und damit meine ich nicht die am Klavier) grin
(Vielleicht poste ich davon sogar bald mal was.)
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen
Zitieren
RE: "Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein (noch unveröffentlichter) Roman von Rhetor
#12
08.03.2017, 22:30
(05.03.2017, 20:31)Rhetor schrieb: Das Buch wird vom Herumliegen ja nicht schlechter.

Aber wenn es nur eine sehr begrenzte Anzahl von Exemplaren gibt und Du eins ungelesen bunkerst, haben Nasen wie ich es nicht, um es zu lesen.
Also lies das Ding, und dann reiche es mir weiter! hopphopp tongue
Zitieren
RE: "Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein (noch unveröffentlichter) Roman von Rhetor
#13
08.03.2017, 23:46 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.03.2017, 23:46 von Rhetor.)
(08.03.2017, 22:30)Raipat schrieb:
(05.03.2017, 20:31)Rhetor schrieb: Das Buch wird vom Herumliegen ja nicht schlechter.

Aber wenn es nur eine sehr begrenzte Anzahl von Exemplaren gibt und Du eins ungelesen bunkerst, haben Nasen wie ich es nicht, um es zu lesen.
Also lies das Ding, und dann reiche es mir weiter! hopphopp tongue

Da Du mich zitierst, solltest Du Deiner Antwort vielleicht besser "@Uefken" voranstellen tongue
(Außer Du meinst, dass ich mein eigenes Buch noch nicht gelesen habe wink1 )
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen
Zitieren
RE: "Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein (noch unveröffentlichter) Roman von Rhetor
#14
09.03.2017, 01:38
Haha... Vielleicht ist das Buch ja gechannelt oder durch automatisches schreiben entstanden big

Gemeint war natürlich uefken
Zitieren
RE: "Finja: Bedeutsame Begegnungen" ein (jetzt veröffentlichter) Roman von Rhetor
#15
11.07.2018, 15:58 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.07.2018, 16:38 von Rhetor.)
[+] 5 User sagen Danke! Rhetor für diesen Beitrag
(05.03.2017, 23:13)ichbinmehr schrieb: Kann man denn dein Buch irgendwo kaufen?

Yupp, jetzt kann man das normal

Siehe z.B. meine Signatur. Einige Leute haben sich das gewünscht, also habe ich es gemacht. In einen Marketing-Rausch (no pun intended wink1 ) werde ich deshalb jetzt aber nicht verfallen grin


P.S.: Aber natürlich beantworte ich hier gerne Fragen zu meinem Buch normal
Mein Klartraum-Roman:      Finja – Bedeutsame Begegnungen
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Frederik van Eeden: "Die Nachtbraut" | Roman Pygar 0 84 26.04.2018, 07:48
Letzter Beitrag: Pygar
  SF Roman: Luzidzone : Projekt Alpha avatar 1 2.226 16.03.2013, 22:12
Letzter Beitrag: Rene2001
  ein Roman über Klarträume jürgen 2 1.113 03.11.2007, 12:25
Letzter Beitrag: ricky_ho
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum
Forenstyle wählen: