Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

"Weiß" das UB schon vorher, dass man krank wird?

"Weiß" das UB schon vorher, dass man krank wird?
#1
16.12.2014, 18:40
Zwei Begebenheiten:

Ich bin im WL erkältet (nicht stark) und beobachte Hypnagogien. Dabei sehe ich, dass auf meinem Oberarm tiefe Schnitte bis auf den Knochen sind, aus denen statt Blut Gift läuft. Es ist heiß und blubbert, ich verbrenne mich, als ich es berühre.

Ein paar Stunden später hatte ich Fieber.


Vorgestern in der Holosession: Ich bekomme ein Bild, in dem mir irgendwelche Wassergeister mit Dreizacken das linke Auge ausstechen. Alles andere von mir lassen sie verschont, nur auf das linke Auge haben sie es abgesehen und stechen immer und immer wieder zu.

Gestern Abend entzündete sich mein linkes Auge.


Fieber und Augenentzündungen sind beides Dinge, die ich höchst selten bekomme. Kennt ihr sowas? Dass die Träume scheinbar schon vorher vorausahnen lassen, dass man eine Infektion bekommt?
Die Sicht ist   im Innern  der Tiefe.
Die Sicht ist in der Stille der Tiefe.

Zitieren
RE: "Weiß" das UB schon vorher, dass man krank wird?
#2
16.12.2014, 19:08
Dass eine sich anbahnende Erkrankung sich vorab im Traum zu erkennen gibt, habe ich zwar noch nicht selbst erlebt, erscheint mir aber durchaus plausibel. Denn zum "Unterbewusstsein" gehört ja auch der Status des Immunsystems. Oder wer von euch könnte etwa mal eben in seinen Körper hineinhorchen und mir anschließend die aktuelle Anzahl seiner Leukozyten – und sei es auch nur auf die Zehnerstelle genau – mitteilen? bigwink Aber im Traum könnte die Quintessenz dieser Information (zumindest "Leuko-count zu hoch" oder so) sich trotzdem, wie so Vieles andere Unbewusste auch, manifestieren.

Nicht exakt zu Deiner Frage, aber im weiteren Sinne zu dem Thema:
http://www.klartraumforum.de/forum/showt...0#pid31290

LG
Rhetor
Zitieren
RE: "Weiß" das UB schon vorher, dass man krank wird?
#3
16.12.2014, 21:36
(16.12.2014, 18:40)Ceesbe schrieb: Fieber und Augenentzündungen sind beides Dinge, die ich höchst selten bekomme. Kennt ihr sowas? Dass die Träume scheinbar schon vorher vorausahnen lassen, dass man eine Infektion bekommt?

Ja, das kenne ich. Sogar aus eigener Erfahrung. Ich war zum Zeitpunkt des Traums noch gesund, hatte beim Aufwachen neben dem traumatischen Inhalt (eine fehlgeschlagene Infusion) aber ein ganz eindeutiges Gefühl, dass der Traum erst zu nehmen sei, Gewicht hat. Einige Tage später war dann tatsächlich eine Infusion notwendig. Mit dem heutigen Wissen hätte das vermutlich abgewendet werden können.

(16.12.2014, 19:08)Rhetor schrieb: Oder wer von euch könnte etwa mal eben in seinen Körper hineinhorchen und mir anschließend die aktuelle Anzahl seiner Leukozyten – und sei es auch nur auf die Zehnerstelle genau – mitteilen? bigwink

Die Challence würde ich annehmen (auf eine Zehnerstelle der Tausender wie die Leukos eben auf dem kleinen Blutbild stehen), ebenso für die Laborwerte CRP und igE würde ich mir das zutrauen.
Zitieren
RE: "Weiß" das UB schon vorher, dass man krank wird?
#4
16.12.2014, 23:00
Ich hatte mal leichte halzschmerzen. Wusste das ich eine erkältung krieg. In der Nacht träumte ich das ich grillen würde. Ich stand neben dem grill und habe diese trockene Luft sehr intensiv gespürt. Dann habe ich auch noch meinen Kopf an den grill gehalten und ich konnte eine trockenheit verspüren die fast schon einem alotraum änhnelt. Vor kurzem war ich wieder erkältet. Legte mich bereits krank ins Bett und hatte einen kt. Wusste einfach das ich traume. Es war unnormal düster und dunkel. Hatte kaum kontrolle. In der Nacht der vorherigen Erkältung hatte ich im Gegensatz aber einen kintrollierten und intensiveren kt.
Zitieren
RE: "Weiß" das UB schon vorher, dass man krank wird?
#5
16.12.2014, 23:52
(16.12.2014, 23:00)Benutzer45 schrieb: ... Wusste das ich eine erkältung krieg. In der Nacht träumte ich...
...
...
Vor kurzem war ich wieder erkältet. Legte mich bereits krank ins Bett ...
...

THEMA! thumbsd

(Insbesondere das Wörtchen "vorher" bitte nicht ignorieren!)
Zitieren
RE: "Weiß" das UB schon vorher, dass man krank wird?
#6
17.12.2014, 00:33
Ich denke, du hast das irgendwie im Schlaf schon registriert und dann davon geträumt, nur halt im Wachleben bis zum Schluss verdrängt.
Zitieren
RE: "Weiß" das UB schon vorher, dass man krank wird?
#7
17.12.2014, 16:31
Rhetor schrieb:Dass eine sich anbahnende Erkrankung sich vorab im Traum zu erkennen gibt, habe ich zwar noch nicht selbst erlebt, erscheint mir aber durchaus plausibel. Denn zum "Unterbewusstsein" gehört ja auch der Status des Immunsystems.

Stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht ^^

Rhetor schrieb:Nicht exakt zu Deiner Frage, aber im weiteren Sinne zu dem Thema:
http://www.klartraumforum.de/forum/showt...0#pid31290

Ah, interessant. Danke für den Link!

Raipat schrieb:Ja, das kenne ich. Sogar aus eigener Erfahrung. Ich war zum Zeitpunkt des Traums noch gesund, hatte beim Aufwachen neben dem traumatischen Inhalt (eine fehlgeschlagene Infusion) aber ein ganz eindeutiges Gefühl, dass der Traum erst zu nehmen sei, Gewicht hat. Einige Tage später war dann tatsächlich eine Infusion notwendig. Mit dem heutigen Wissen hätte das vermutlich abgewendet werden können.

Dieses Gefühl, der Traum (o.ä.) wäre in irgendeiner Weise wichtig und ernst zu nehmen, kenne ich auch.

Rhetor schrieb:
Raipat schrieb:Oder wer von euch könnte etwa mal eben in seinen Körper hineinhorchen und mir anschließend die aktuelle Anzahl seiner Leukozyten – und sei es auch nur auf die Zehnerstelle genau – mitteilen? bigwink
Die Challence würde ich annehmen (auf eine Zehnerstelle der Tausender wie die Leukos eben auf dem kleinen Blutbild stehen), ebenso für die Laborwerte CRP und igE würde ich mir das zutrauen.

Ui, das würde mich interessieren big

Peter Trimus schrieb:Ich denke, du hast das irgendwie im Schlaf schon registriert und dann davon geträumt, nur halt im Wachleben bis zum Schluss verdrängt.

Naja… Ein verklebtes, zugeschwollenes und schmerzendes Auge kann man sehr schlecht verdrängen. Mir gings ja zum Zeitpunkt der holotropen Atemsession (gesundheitlich) super.
Die Sicht ist   im Innern  der Tiefe.
Die Sicht ist in der Stille der Tiefe.

Zitieren
RE: "Weiß" das UB schon vorher, dass man krank wird?
#8
31.12.2014, 11:58
(16.12.2014, 18:40)Ceesbe schrieb: Fieber und Augenentzündungen sind beides Dinge, die ich höchst selten bekomme. Kennt ihr sowas? Dass die Träume scheinbar schon vorher vorausahnen lassen, dass man eine Infektion bekommt?

Nur einmal rein Hypothetisch.
Wenn du die beiden Krankheiten vorhersehen kannst. Dann kannst du dich auch selbst heilen. Im Schnitt benutzt der Mensch nur 8 Prozent von seinem Hirn. Wenn dann die übrigen 92 Prozent sich mehr mit dem inneren beschäftigen, dann bemerkt dieser auch kleine Veränderungen.

Liebe Grüße
Manuel
Es gibt immer zwei Seiten von der Medaille.

Nur wenn man genau hinguckt, gibt es ein dritte...
Zitieren
RE: "Weiß" das UB schon vorher, dass man krank wird?
#9
31.12.2014, 14:29
Zitat:Im Schnitt benutzt der Mensch nur 8 Prozent von seinem Hirn. Wenn dann die übrigen 92 Prozent sich mehr mit dem inneren beschäftigen, dann bemerkt dieser auch kleine Veränderungen.
Jetzt sinds nur noch 8, früher warens noch 10%...

Naja, jedenfalls ist das ein lange widerlegter urbaner Mythos, diese 10 / 90 Gehirnaufteilung.

Zitat:Wenn du die beiden Krankheiten vorhersehen kannst. Dann kannst du dich auch selbst heilen.
Ja, wenn man die Chance nutzt und die Krankheit bereits zu bekämpfen beginnt, bevor sie richtig loslegt, warum nicht.

Wenns was ist, was aber hardcore-Medizin benötigen würde (Antibiotika) dann lieber doch erst zum Arzt. Wobei der vermutlich etwas dumm schaut, wenn man sagt: "Ich hab geträumt, ich krieg eine Entzündung..."biggrin
...in einer anderen Herde. pink
Zitieren
RE: "Weiß" das UB schon vorher, dass man krank wird?
#10
31.12.2014, 14:32
Es ist nicht so, dass man nur 10% vom Gehirn benutzt, also immer die gleichen 10% und den Rest nicht. Du benutzt im Normalbetrieb 10-30% in wechselnden Arealen. Der Mensch benutzt schon sein ganzes Gehirn, aber meistens nur einen kleinen Teil seines Gehirns gleichzeitig.

Besondere Zustände, in denen KT, Heilung, Psi-Effekte usw. stattfinden sind dadurch gekennzeichnet, dass man "das ganze Gehirn" gleichzeitig benutzt und dabei eine hohe Kohärenz aufweist. Hohe Gammafrequenzen im EEG sollen für diese Zustände Charakteristisch sein.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wo wart ihr schon mal im Klartraum? steeph 16 10.741 07.08.2014, 00:13
Letzter Beitrag: Peter Trimus
  Wie tief seid ihr schon gegangen?(Traumebenen/Verschachtelung) righex 44 31.382 23.06.2014, 23:14
Letzter Beitrag: Peter Trimus
  Gruseliger TT--->Erkenntnis: "nur" ein Traum--->Traum wird bedeutungslos--->aufwachen Akasha 3 3.877 29.01.2014, 05:54
Letzter Beitrag: Peter Trimus
  Was habt ihr schon in Klarträumen gelernt? traumforum_user 14 18.884 04.06.2012, 20:39
Letzter Beitrag: Dakeyras
  Schon vorher wissen, dass man einen KT haben wird. Kennt ihr das auch? haiamacher 20 12.187 08.11.2011, 03:08
Letzter Beitrag: Peter Trimus
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: