Umfrage: Sind Klarträume immer besser / einem lieber als Trübträume?
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
o Mann, der Traum war genial - ich denke gar nicht daran, dass ich klar hätte werden können / zum Glück wurde ich nicht klar wink4
34.88%
15 34.88%
ich will immer klar werden / wieder einmal eine Chance verpasst / Luzides Träumen geht einfach über alles / bewusst hätte ich es soviel besser gemacht
65.12%
28 65.12%
Gesamt 43 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Klartraum besser als Trübtraum?

RE: Trübi vs Klartraum
18.03.2015, 22:36
Ich meine, ein Trübtraum kann auch toll und ausgefüllt sein, aber mitunter fehlt halt unter Umständen der Blickwinkel vom Wachleben aus.
Zitieren
Was ist so toll an einem Klartraum? Was macht ihn besser als einen normalen Traum?
19.06.2016, 18:55
Guten Abend,

Ich habe mir jetzt einige Beiträge in diesem Forum durchgelesen und letztendlich stellt sich mir die Frage: Was ist so toll daran?
Ich muss von vorne herein dazu sagen, dass ich selbst noch nie einen Klartraum hatte.
Allerdings klingt ein Klartraum für mich nicht so aufregend, wie ein gewöhnlicher Traum. In einem Klartraum ist man sich dessen bewusst, dass man träumt und hat mehr oder weniger Einfluss darauf was geschehen wird. (oder auch absolute Kontrolle darüber. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege)
Aber was ist der Reiz daran? Man kann tun und lassen was man will, Gegenstände erschaffen, Fliegen, man hat halt unbegrenzte Möglichkeiten und weiß praktisch schon was als nächstes passieren wird. Wird das nicht schnell langweilig?
Okay, Fliegen und Sex sind da vielleicht nicht gleich langweilig, aber kommt es einem nach einer Weile nicht so vor wie in einem Videospiel, bei dem man beginnt zu cheaten?

In einem normalem Traum kann ich nicht voraussagen, was als nächstes passiert und ich kann Orte bereisen und Dinge erleben, die ich mit meiner eigenen Fantasie (wenn ich "klar" bin) nie so erschaffen könnte.
Ich treffe in normalen Träumen oft Personen die in der Realität nicht existieren und manchmal einen sehr besonderen eigenen Charakter haben. Das könnte ich doch auch nicht einfach so erschaffen wenn ich klar bin, oder?
Normale Träume fühlen sich für mich schon unglaublich real an und ich bin mir auch beinahe immer bewusst, wer ich im Traum bin und wo ich herkomme. Außerdem habe ich in Träumen meistens Erinnerungen, die ich in der Realität vorher auch nie hatte.

Wie soll man das in einem Klartraum alles möglich machen?
Das Einzige, was ich mir interessant vorstellen würde, wäre durch einen Klartraum zu einem meiner alten Träume zu "reisen" um sie weiter zu träumen, oder Personen aus alten Träumen wieder zu treffen.
Ich würde mich sehr über eure Antworten freuen. big

Liebe Grüße
Scurra
Zitieren
RE: Was ist so toll an einem Klartraum? Was macht ihn besser als einen normalen Traum?
19.06.2016, 19:16
Hi,
ich stimme dir im Prinzip zu. auch wenn diese Meinung sicher keine Mainstream-Meinung im Forum ist.

Aber es gibt auch einen Zustand im Klartraum wo du zwar klar bist, jedoh trotzdem deinem Unterbwusstsein folgen kannst.

Auf der anderen Seite bieten Klarträume erstmal einen Zeitvorteil, Du kannst mehr Zeit durch die Klarheit im Traum nutzen und z.B. lernen oder Sport machen o..ä-

Ich persönlih finde die Trübträume(normale Träume) aber mindestens so spannend wie Klarträume wenn man sie richtig nutzt.

Liebe Grüße
Tobias
Nun, da der Bardo des Traumes dir erscheint, gib die Achtlosigkeit des illusionären Schlafs einer Leiche auf.
Trete ein in die Natur der Achtsamkeit und des Nichtwanderns.
Die Träume erkennend, praktiziere Transformation und klares Licht. – Buddha Padmasambhava http://anfaengergeist.net/


Zitieren
RE: Was ist so toll an einem Klartraum? Was macht ihn besser als einen normalen Traum?
19.06.2016, 19:47
Zitat:In einem normalem Traum kann ich nicht voraussagen, was als nächstes passiert und ich kann Orte bereisen und Dinge erleben, die ich mit meiner eigenen Fantasie (wenn ich "klar" bin) nie so erschaffen könnte.
Öhm das gilt aber auch für 99% der Klarträume.

Richard Waggoners Vergleich ist ganz gut: Der Klarträumer steuert nicht den Ozean, er setzt die Segel. (Und die paar Ausnahmeprofis, die den Ozean kontrollieren könnten, können immer noch drauf verzichten)

Zitat:Aber was ist der Reiz daran? Man kann tun und lassen was man will
Man kann tun und lassen was man will.

Das ist nicht so unbeträchtlich, denn das heißt auch, sich über gesellschaftliche Normen und Zwänge hinwegzusetzen. Was vor z.B. für Leute, die ihren Tag in einem Bürojob verbringen schon mal ziemlich cool ist. Sich mutig einem Monster/Topdog/Boss entgegenzustellen, ist eine wertvolle Erfahrung, die auch ins Wachleben hinüberleuchtet - auch wenn es "nur" ein Traum ist. Die Erfahrung wird nicht automatisch invalid, weil man weiß, dass es keine bösen Konsequenzen hat.
...in einer anderen Herde. pink
Zitieren
RE: Was ist so toll an einem Klartraum? Was macht ihn besser als einen normalen Traum?
19.06.2016, 20:44
Mir sind meine Trübträume genauso lieb, wie meine Klarträume, zumal sie oft von derselben optischen Klarheit und Brillanz sind, wie die Klarträume. Klarträume laden zu Abenteuer und Experiemtieren mit dem eigenen Unterbewusstsein ein (Bekämpfen von Ängsten z.B.), während Trübträume meist die besseren Geschichtenerzähler sind. Beide Traumtypen haben also ihre Vorteile. Ich strebe daher nicht an, nur noch Klarträume zu haben, aber das Verhältnis zueinander versuche ich zu optimieren.
Zitieren
RE: Was ist so toll an einem Klartraum? Was macht ihn besser als einen normalen Traum?
19.06.2016, 21:34
(19.06.2016, 18:55)Scurra schrieb: Guten Abend,

Ich habe mir jetzt einige Beiträge in diesem Forum durchgelesen und letztendlich stellt sich mir die Frage: Was ist so toll daran?
Ich muss von vorne herein dazu sagen, dass ich selbst noch nie einen Klartraum hatte.


Liebe Grüße
Scurra

Dummerweise kann man niemanden erklären, was die Klarheit ist. Du musst sie selbst erleben.
Alles begann mit einem Tod


Zitieren
RE: Was ist so toll an einem Klartraum? Was macht ihn besser als einen normalen Traum?
19.06.2016, 22:07
@gnutl heißt er nicht robert waggoner? Hab hier zufällig ein Buch von ihm mit genau diesen Satz liegen ;P
Zitieren
RE: Was ist so toll an einem Klartraum? Was macht ihn besser als einen normalen Traum?
19.06.2016, 22:26
Zitat:@gnutl heißt er nicht robert waggoner?
*Asche streu* Natürlich, ja.
...in einer anderen Herde. pink
Zitieren
RE: Was ist so toll an einem Klartraum? Was macht ihn besser als einen normalen Traum?
20.06.2016, 01:34
(19.06.2016, 19:16)tobias schrieb: Ich persönlih finde die Trübträume(normale Träume) aber mindestens so spannend wie Klarträume wenn man sie richtig nutzt

Wie nutzt du Trübträume denn richtig, dass du sie als Äquivalent zu Klarträumen betrachten kannst?
Zitieren
RE: Klartraum besser als Trübtraum?
20.06.2016, 06:40
*themengleiche_Threads_zusammenfüg*
Zitieren
RE: Klartraum besser als Trübtraum?
20.06.2016, 11:47 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.06.2016, 11:49 von glider.)
@Scurra
Was in einem Klartraum immer spannend ist, einfach laut den 'Dreamer behind the dream' auffordern: 'Show me something important for me to see!'
Das habe ich auch von diesem Robert Waggoner. Bei mir passiert dann immer etwas anderes. Einmal wurde ich sogar in eine Katze verwandelt, sowas macht wirklich (tiefgründigen) Spass big.
Man kann auch direkt wünschen: Zeig mir etwas ganz Witziges, oder was immer dir zu wünschen einfällt.
Zitieren
RE: Klartraum besser als Trübtraum?
20.06.2016, 18:45
Für mich ist so toll daran, dass ich eine Wahl habe. Im Trübtraum bin ich Spielball der Ereignisse- auch wenn meine trüben Träume mitunter sehr schön sind, ist es doch etwas anderes voller Klarheit eine Geschichte zu erleben. Geh ich durch diese Tür oder nicht, wünsche ich mir einen bestimmten Ort oder nicht, kontrolliere ich oder lass ich mich führen, manipuliere ich Personen oder rede ich mit ihnen als wären sie real, undsoweiter...
Und fliegen ist seit dem ich klarträume noch nie langweilig geworden- hast du schon mal gespürt wie du Flügel aus deinem Rücken wachsen lässt und jede einzelne Feder gefühlt so als echten Körperteil? Ich wüsste nicht wie sowas jemals langweilig werden sollte.
Zitieren
RE: Was ist so toll an einem Klartraum? Was macht ihn besser als einen normalen Traum?
20.06.2016, 18:47
(20.06.2016, 01:34)schrottexperte schrieb:
(19.06.2016, 19:16)tobias schrieb: Ich persönlih finde die Trübträume(normale Träume) aber mindestens so spannend wie Klarträume wenn man sie richtig nutzt

Wie nutzt du Trübträume denn richtig, dass du sie als Äquivalent zu Klarträumen betrachten kannst?

Gute Frage,
das muss man persönlich für sich beantworten.

Mir geht es vorwiegend um Traumanalyse nach bestimmten Kritiere(Analyse von Komplexen, Aufspüren von Tagesresten Subjektstufe Objekstufe-Unterscheidung u.a.) Das Alles bezieht sich auf die Traumarbeit nach C.G. Jung.

Liebe Grüße
Tobias
Nun, da der Bardo des Traumes dir erscheint, gib die Achtlosigkeit des illusionären Schlafs einer Leiche auf.
Trete ein in die Natur der Achtsamkeit und des Nichtwanderns.
Die Träume erkennend, praktiziere Transformation und klares Licht. – Buddha Padmasambhava http://anfaengergeist.net/


Zitieren
RE: Klartraum besser als Trübtraum?
25.06.2016, 15:15
In einem anderen Thread (ich glaube es war "(pseudo)erkenntnisse") hat jemand einen Satz geschrieben, denn ich sehr interessant fand:
"Trübheit ist Leid"
Ich habe in einem Buch übers Klarträumen, das bei mir zuhause liegt, eine ähnliche Ansicht gefunden. Wenn wir uns Trübträumen und/oder Albträumen hingeben, sie nicht hinterfragen und uns davon mitreißen lassen, werden wir zu opfern. Die Dämonen in unseren Träumen beeinflussen dann unser Denken und Handeln, bis wir uns dagegen stellen oder zumindest damit befassen.
Der Ansicht muss man nicht sein, aber für mich sind Klarträume damit definitiv den Trübträumen vorzuziehen.
Ich glaube, den selben Effekt gibt es im echten Leben, wenn man die Umwelt und die Sinne ausblendet, um bestimmte Dinge vor sich herzuschieben oder an Probleme nicht denken zu müssen.
Ich persönlich allerdings ziehe Klarträume vor allem deswegen vor, weil sie mehr Spaß machen.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  WL Bewusstsein - wie viel wisst ihr über euch im Trübtraum Nola 12 8.449 04.05.2017, 14:10
Letzter Beitrag: Mützmann
  Gefühle im Klartraum/Trübtraum schrottexperte 3 2.878 08.06.2016, 17:37
Letzter Beitrag: schrottexperte
  Manchmal ist es besser trüb zu bleiben als klar zu träumen Tim Sop 4 4.945 13.11.2014, 20:18
Letzter Beitrag: Tim Sop
  Schmerzen im Trübtraum-aber keine im klartraum.Weshalb? draemcatcher 8 4.600 26.10.2008, 10:42
Letzter Beitrag: Orochimaru
  Bewusster Trübtraum? Traumlehrling 1 2.140 07.08.2005, 20:35
Letzter Beitrag: shb
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: