Umfrage: Hast du jemals eine echte Schlafparaylse beim WILDen erlebt?
Du hast keine Berechtigung bei dieser Umfrage abzustimmen.
Ich habe erfolgreich geWILDet und bislang noch KEINE Schlafparalyse erlebt
21.13%
15 21.13%
Ich hatte mehrere erfolgreiche WILDs und die Schlafparalyse einmal erlebt
7.04%
5 7.04%
Ich erlebe etwa in 10% meiner WILD-Versuche eine Schlafparalyse
5.63%
4 5.63%
Ich erlebe etwa in 25% meiner WILD-Versuche eine Schlafparalyse
8.45%
6 8.45%
Ich erlebe etwa in 50% meiner WILD-Versuche eine Schlafparalyse
2.82%
2 2.82%
Ich erlebe etwa in 75% meiner WILD-Versuche eine Schlafparalyse
5.63%
4 5.63%
Ich erlebe etwa in 100% meiner WILD-Versuche die Schlafparalyse bewusst mit
4.23%
3 4.23%
Ich habe bereits vor meiner Klarträumerkarriere die Schlafparalyse erlebt
8.45%
6 8.45%
Meine Probleme mit der Schlafparalyse haben sich durch das Klarträumen verbessert
2.82%
2 2.82%
Ich hatte weder einen erfolgreichen WILD noch eine Schlafparalyse
23.94%
17 23.94%
Ich hatte Schlafparalysen, die erst während meines KT-Trainings auftauchten, aber nicht während eines WILDs
9.86%
7 9.86%
Gesamt 71 Stimme(n) 100%
∗ Du hast diese Antwort gewählt. [Zeige Ergebnisse]

Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Wer hat beim WILDen tatsächlich eine SP erlebt?» Umfrage zur gefürchteten SP

RE: Wer hat beim WILDen tatsächlich eine SP erlebt?
#16
28.05.2014, 19:00 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.05.2014, 19:13 von MindCode.)
Ich hab Abends zum schlafen gehen eine WILD gemacht, damals.
Ich bin bei vollem bewusstsein in eine Schlafparalyse gestoplert:

Es fühlt sich unglaublich an. Alles fängt erst an zu Kribbeln, das wird zum Brummen.
Manchmal auch Explosionen zu hören.
Plötzlich ist es so, als ob man aus dem Bett nach oben fliegt und überm Bett schwebt.
Das Brummen ist weg. Stille macht sich breit, Ruhe und unendlichkeit!

Der Körper ist weg. Man hört sich Atmen ohne dass man es bewusst tut.
Das atmen wurde völlig automatisiert. Es ist auch ein tieferes Atmen als Tagsüber,
ansonsten ist alles Dunkel und still.

Und dann "schwebt" man da und weiß nicht weiter biggrin.

Etwas beängstigend ist das schon: Man fühlt sich Hilflos.
Vor allem wenn man das, zum ersten mal erlebt, hat man keine
Ahnung ob man da wieder rauskommt. Aber JA: Man kommt raus.

In solchen Zuständen hat man die Wunderbare Fähigkeit der "Absoluten Absicht".
Wenn man seinen Physischen Körper bewegen will. Fängt man das an mit absoluter unumstößlicher
Absicht. Die Paralyse hebt sich langsam auf nach einigen Versuchen!

Den Körper wieder Wachrütteln ist kein Problem. Etwas anstrengen muss man
sich dabei aber schon!

NACHTRAG:

Desweiteren erlebe ich immer wieder Schlafparalysen in der Nacht wenn ich Schlafe und wach werde.
Dabei ist aber mein Körper nicht ganz oder gar nicht da. Ich kann mich nicht bewegen, ein sehr einengendes Gefühl.
In der Verwirrung kämpft man richtig sich bewegen zu können. Es ist eher unangenehm. Man müsste nur mal
ruhig bleiben und verstehen, dass NUR das Bewusstsein da ist. Blöderweise ist dieses einengende Gefühl zu
Stark.

Eine spontane SP mitten in der Nacht fühlt sich völlig anders an, als eine echte SP bei vollem Bewusstsein.
Bei einer WILD SP ist man sich voll dessen bewusst, was gerade passiert.
Zitieren
RE: Wer hat beim WILDen tatsächlich eine SP erlebt?
#17
29.05.2014, 02:27
Demnach erlebst Du die Schlafparalyse regelmäßig, unanbhängig von WILD-Versuchen? Fühlst Du Dich dabei auch heute noch so ohnmächtig, nach Beschäftigung mit Klarträumen und Schlafzyklen etc? Ich mein'… in den anderthalb Fällen morgendlicher Schlafparalyse, die ich sehr bewußt erlebt habe, war es auch ein ziemlicher Krampf, mich irgendwie zu bewegen; als wäre ich mit Duct Tape von oben bis unten am Bett fixiert oder derlei, völlig bewegunsunfähig. Da mir allerdings bewußt war, daß ich in der Schlafparalyse war, fand ich den Zustand zu keinem Zeitpunkt bedrohlich – ich war eher interessiert bis amüsiert.
Zitieren
RE: Wer hat beim WILDen tatsächlich eine SP erlebt?
#18
29.05.2014, 13:13
Ich hab hier noch angekreuzt, dass ich noch nie eine Schlafparalyse mitbekommen hab, ein paar Tage später hatte ich dann eine.biggrin

War aber nur kurz beim Aufwachen, für so 5-10 sek, dass ich mich nicht bewegen konnte. Meine Erinnerung sagt, dass ich das schon mehrmals hatte, konnte mich nur nicht so gut dran erinnern, weils halt relativ unwichtig war, ein kleines Detail im Aufwachprozess halt.
Lebe jeden Moment so wie du ihn brauchst!
- - - - - - - - - - - - > Blog |  youtube

let's destroy another seismograph / injustifiable means / I dont think it matters
Zitieren
RE: Wer hat beim WILDen tatsächlich eine SP erlebt?
#19
29.05.2014, 14:01
(29.05.2014, 02:27)Glassmoon schrieb: Demnach erlebst Du die Schlafparalyse regelmäßig, unanbhängig von WILD-Versuchen? Fühlst Du Dich dabei auch heute noch so ohnmächtig, nach Beschäftigung mit Klarträumen und Schlafzyklen etc?

Mittlerweile gehts, ich bin nach dem Aufwachen nie ganz da. Daher ist es immer noch verwirrend, aber es macht mir keine Angst. Meist schlaf ich sofort wieder ein.
Zitieren
RE: Wer hat beim WILDen tatsächlich eine SP erlebt?
#20
29.05.2014, 23:32
Ich denke, das ist eventuell normal, wenn der Körper halt beim Aufwachen länger braucht, um in die Gänge zu kommen. Ich zum Beispiel verspüre zwar keine direkte Lähmung, bin aber dann oftmals auch noch ziemlich erschöpft und brauche eine Weile, bis ich etwas in Schwung komme, meine ich.
Zitieren
RE: Wer hat beim WILDen tatsächlich eine SP erlebt?
#21
30.05.2014, 01:10
(29.05.2014, 23:32)Peter Trimus schrieb: Ich denke, das ist eventuell normal, wenn der Körper halt beim Aufwachen länger braucht, um in die Gänge zu kommen. Ich zum Beispiel verspüre zwar keine direkte Lähmung, bin aber dann oftmals auch noch ziemlich erschöpft und brauche eine Weile, bis ich etwas in Schwung komme, meine ich.

Das ist keine Schlafparalyse, das ist einfach nur die morgendliche Langschläfer-Qual big
Zitieren
RE: Wer hat beim WILDen tatsächlich eine SP erlebt?
#22
01.06.2014, 22:24
Hallo alle, ich denke man sollte sich keine Gedanken wegen SP machen. Ich hab aus Neugier einige male probiert, ob ich meinen echten koerper bewegen kann waehrend ich in diesem besonderen Zustand bin(vibrationen usw.), wo ich gewoehnlicherweise die koerpertrennung mache. Ergebnis ist, dass ich nie meinen echten koerper bewegen konnte und aufwachen geht auch nicht, manchmal dachte ich es geht aber wenn ich hinsah hat sich nix geruehrt. Mit wahnsinniger anstrengung gehts vllt aber da nutz ich es doch lieber fuer kt!
Nichts für ungut, aber Zen ist für Nichts gut.
Zitieren
RE: Wer hat beim WILDen tatsächlich eine SP erlebt?
#23
04.06.2014, 02:17
Ich denke, dass so ein Zustand auch schon zum Klartraum dazugehören könnte.
Zitieren
RE: Wer hat beim WILDen tatsächlich eine SP erlebt?
#24
04.06.2014, 11:21
Ich hatte gleich beim ersten Mal eine Schlafparalyse. Ich experimentierte damals tagsüber herum und legte mich in Pausen kurz zum Schlafen hin. Dieses eine Mal war es in einer Kapelle. Als ich "aufwachte", lag ich dort, spürte mich dort liegen, konnte aber nichts rühren. Meine Augen waren geschlossen. Dann hörte ich ein lauterwerdendes Rauschen und schließlich so eine Art Frauenchor. Irgendwann glitt ich wieder in einen Traum ab, in dem ich mich bewegen konnte und am selben Ort war, jedoch funktionierte mein Körper sehr ungewöhnlich und rechtwinklig - und wachte kurz darauf richtig auf.

Hatte seitdem noch einige SP. Aber da ich dabei ruhig bleibe, fand ich es nicht unangenehm - hatte vorher schon davon gehört, wusste also, was passieren kann und dass es ungefährlich ist.
Zitieren
RE: Wer hat beim WILDen tatsächlich eine SP erlebt?
#25
04.06.2014, 18:12
(04.06.2014, 02:17)Peter Trimus schrieb: Ich denke, dass so ein Zustand auch schon zum Klartraum dazugehören könnte.

ich denke, dass solche spambeiträge gelöscht werden sollten, denn sie sind respektlos den leuten gegenüber, die im forum antworten und interessante gespräche suchen.
Das Elend begann, als du dich selbst zum Feind erklären musstest.
Zitieren
RE: Wer hat beim WILDen tatsächlich eine SP erlebt?
#26
04.06.2014, 18:51
Hey Leute,
mitten in der Nacht wachte ich heute auf und fragte mich, ob ich meinen Koerper trennen koennte. Da keine Vibrationen zu spueren waren, fing ich vorsichtig an meinen Arm minimal auf und ab zu bewegen. Es tat sich was und die Vibrationen fingen an. Ich versuchte aufzustehen. Es ging aber nicht, die SP hielt mich fest. Ich versuchte es wd mit dem Arm und dann wieder mit dem Koerper, ohne Erfolg. Ich versuchte seitlich nach links zu rollen. Es klappte, ich rollte zurueck und stand auf, kt ging los.
An Mikrobyte und alle anderen, die da ein Problem mit SP haben:
Versucht es mir nach zu machen, konzentriert euch nicht auf euren physikalischen Koerper, versucht euch von diesen zu loesen. Und entspannt euch! Wer nicht kten will, der kann einfach liegen bleiben und sollte versuchen es zu geniessen. Lasst euch gehen! Wer sich loesen kann, kann auch einfach daher schweben, sehr entspanned.
Nichts für ungut, aber Zen ist für Nichts gut.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Eine neue Didaktik bei der Lehre von Klartraumtechniken - eine Streitschrift. Joshua1007 52 4.314 29.10.2019, 21:08
Letzter Beitrag: Likeplacid
  Paradoxe Verschreibung (für erlebte Schlafparalyse bzw. allgemein beim WILDen) Dreamweaver 0 1.252 03.08.2015, 23:41
Letzter Beitrag: Dreamweaver
  Wer muss zum WILDen auch extrem müde sein? talrasha83 25 6.777 25.02.2009, 13:34
Letzter Beitrag: Mario
  WILDen in einer anderen körperform MarvinMcFly 5 2.120 21.07.2007, 16:53
Letzter Beitrag: cosmix
  Syncron Wilden Xenitic 28 6.801 11.12.2006, 00:44
Letzter Beitrag: Xenitic
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: