Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Träume oder Vorstellungen

Träume oder Vorstellungen
#1
26.02.2014, 09:12
Abends, wenn ich versuche zu schlafen, sieht man eigentlich nichts. Schwarze leere. Eigentlich. Bei mir ist das anders. Ich kann es auch nicht genau beschreiben.
Was ich sehe ist; eine Art von einem Raum der sehr lang ist ( Tunnel ). Der Boden und die Wände sind weiss, manchmal auch schwarz. Im hintergrund höre ich geräusche und Stimmen, als kämen sie aus meinem Zimmer. Ist aber nicht. Eine Fremde Stimme und auch meine ist zu hören. Öfteres sind dort auch schreiende Stimmen. Und es schallt jedesmal. Bei jeden Wort.
Das seltsamste ist, ich sehe Hände oder Gegenstände, denen ich gegenüber hingezogen werde. Ich seh mich im Zimmer. Bin alleine aber die Laute gehen nicht weg. Die bleiben. Ich verstehe auch nichts. Ich seh mich auch aus einer anderen Perspektive. Also ich sehe das Zimmer von oben und in der mitte sehe ich mich selbst. Und ich entferne mich von der Person, die eigentlich ich bin. (bzw. wird das zimmer verkleinert, mit der Person in der mitte.) Und währenddessen kommen die Stimmen beleidigend und wütender rüber. In dem Moment habe ich Schuldgefühle ( jedesmal ) und habe dann Angst.

In der selben Reihenfolge sehe ich das Abends. Und heute war das so, dass ich meine Augen geöffnet hatte um zu sehen ob das real war oder ob ich geträumt hatte. Ich sah es trotzdem. Ich schaute auf meine Zimmer decke und sah wie es nach oben hin gezogen wird. Als ob ich mich wegzoomen würde. Dann hatte ich meine Hände vor mein Gesicht gehalten, um sicher zu gehen das es nicht wahr ist und meine Hände wurden auch gezogen. Schließlich drehte ich mich um und versuchte nochmal zu schlafen. Und diesmal schlief ich wirklich ein.

Das passiert auch manchmal, wenn ich im alleine im Zimmer sitze und es auf einmal leise wird. dann sehe ich die dinge, wie sie sich von mir entfernen und höre diese Stimmen die mir weh tun.

Das habe ich schon seit langem und habe es keinem erzählt, da ich dachte es wäre vlt normal. Aber als ich heute das noch intensiver gespührt bzw. gesehen habe ( mit meinen Händen ) habe ich noch mehr Angst.
Ist es was normales, mache ich mir viele Sorgen oder Gedanken um etwas? Kommt es davon? oder sollte ich mit jemandem darüber reden...?
Zitieren
RE: Träume oder Vorstellungen
#2
26.02.2014, 13:41
Hallo Kuebra,

Die ersten Absätze ließen mich an hypnagoge Bilder denken, was Du beschreibst, sind Beobachtungen, die man öfter liest und soweit auch normal sein können.

(26.02.2014, 09:12)kuebra schrieb: Das passiert auch manchmal, wenn ich im alleine im Zimmer sitze und es auf einmal leise wird. dann sehe ich die dinge, wie sie sich von mir entfernen und höre diese Stimmen die mir weh tun.

Das habe ich schon seit langem und habe es keinem erzählt, da ich dachte es wäre vlt normal. Aber als ich heute das noch intensiver gespührt bzw. gesehen habe ( mit meinen Händen ) habe ich noch mehr Angst.
Ist es was normales, mache ich mir viele Sorgen oder Gedanken um etwas? Kommt es davon? oder sollte ich mit jemandem darüber reden...?

Treten Stimmen jedoch außerhalb der Einschlaf- und Aufwachphasen auf, besonders wenn sie feindselig sind, miteinander über Dich reden oder Dich direkt angreifen, beunruhigt mich das. Wenn sie auch dann nicht verschwinden, wenn Du Dich aufs Wachsein konzentrierst, sie loshaben möchtest, sollte das vielleicht besser abgeklärt werden. Ansprechpartner wäre hier der Hausarzt, der ggf. an einen Psychologen oder Psychiater überweist.

viele Grüße,
Raipat
Zitieren
RE: Träume oder Vorstellungen
#3
26.02.2014, 23:01 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.02.2014, 23:16 von proyect_outzone.)
Diese Stimmen sind ein eher häufiges Phänomen. Viele Menschen berichten von sowas während der Einschlafphase oder Ruhezeiten. Sie treten in der hypnagogen Phase oft zusammen mit hypnagogen Bildern auf. Es gibt eine sehr einfache Möglichkeit, zumindest diese Stimmen und Geräusche loszuwerden.

Wenn du wieder Geräusche und Stimmen hörst, stell dir ein penetrant-schmerzhaftes Geräusch vor (Kratzen an der Tafel, Fallenlassen von Metall,..), welches dir persönlich sehr unangenehm ist. Dieses Geräusch musst du dir intensiv zusammen mit dem unangenehmen durch das Geräusch verursachte Gefühl vorstellen. Immer so jeweils 2-3 Sekunden. Gerade am Anfang könnten die Geräusche und Stimmen nach einigen Sekunden wiederkommen, da musst du das nochmal wiederholen und zwar so lange, bis endlich Ruhe ist. Wenn du es bei jedem Auftreten von Geräuschen und Stimmen tust, wirst du sie bald los sein. Das funktioniert bei sehr vielen Menschen. Du müsstest schon nach wenigen Tagen deutlich weniger von den Geräuschen und Stimmen höten. Wenn sie aber trotz dieses Tricks bleiben, währe (wie Raipat schon sagt) das Einholen von ärztlichen Rat empfehlenswert.

Die Angst ist nicht nur Folge, sondern auch Ursache solcher Probleme. Angst verzögert das Einschlafen und schwächt den Schlaf. Das führt dazu, dass solche Dinge verstärkt wahrgenommen werden können. Versuche die Zeit vom zu Bett gehen bis zum Einschlafen durch optimieren der Bedingungen zu kürzen. Es gibt Faktoren, die diese Zeit verlängern und Faktoren, die diese Zeit verkürzen. Einfluss darauf haben:

-Uhrzeit des Schlafengehens
-Temperatur im Schlafzimmer
-Zeitabstand zwischen letzter Mahlzeit und Schlafengehen
-Art der Mahlzeit
-Mittagsschlaf oder nicht

Versuche durch aktives Ändern dieser Dinge dein Einschlafverhalten so zu beeinflussen, dass du schneller einschläfst. Dann werden solche Phänomene seltener, weniger intensiv und von kürzerer Dauer sein.
Zitieren

Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Seid ihr Schlafwandler oder Schlafsprecher o.ä.? Mit oder ohne Klarheit dabei? spell bound 1 2.432 18.03.2018, 08:45
Letzter Beitrag: Remi
Gehe zu:
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Kontakt | Klartraumforum | Nach oben | Alle Foren als gelesen markieren | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation | Impressum | Datenschutz
Forenstyle: